3 2018 - Von Veränderungen, Erfolgen und vielen Büchern

 Hallo meine lieben Leser,

ich kann es noch nicht ganz realisieren, aber mit dem Ende von 2018 beginne ich tatsächlich mein 7. Bloggerjahr. Schon krass irgendwie. Aber bevor ich mir darüber Gedanken mache, möchte ich das letzte Jahr ein wenig Revue passieren lassen. 2018 hielt für mich die ein oder andere Veränderung bereit. Auch gab es einige Momente, die mich sehr glücklich gemacht haben und einige, die mich enttäuscht zurück ließen. Nun seht selber. Ich wünsche euch viel Spaß!

2018 - Ein Jahr mit Erfolgen, Veränderungen und Enttäuschungen


Lass den Kopf nicht hängen...


Das war vermutlich einer der Sprüche, die mir 2018 immer wieder gesagt wurden, bzw. die ich mir selbst immer wieder sagen musste. Bereits 2017 war Führerschein ein großes Thema bei mir, aber da wusste ich noch nicht, welcher Weg mir tatsächlich noch bevorsteht. Ende des letzten Jahres hatte ich im Stillen gehofft, dass ich den Führerschein im Frühjahr in der Tasche habe. Aber dem war nicht so. Sagen wir es mal so, es war für mich mitunter eine ganz schöne Prozedur, die sich doch noch durch das gesamte Jahr gezogen hat. Während ich das erste Mal bereits im Februar zur Prüfung angetreten bin, die Theorie wiederholen musste, weil mein Vertrag ablief, konnte ich erst im Dezember einen Haken an der Sache machen. Und was fiel mir ein Stein vom Herzen....

3 [Rezension] Die Krone der Dunkelheit (1) von Laura Kneidl



         Titel: Die Krone der Dunkelheit (1)
         Autor: Laura Kneidl
         Altersempfehlung: ab 14
         Übersetzer: -
         Seitenanzahl: 640
         Reihe: 1/3
         Preis: 15,00 € [D]
         ISBN: 978-3-492-70526-4
         Verlag: Piper








  Inhalt


Magie ist in Thobria, dem Land der Menschen, verboten – doch Prinzessin Freya wirkt sie trotzdem. Und das nicht ohne Grund. Vor Jahren wurde ihr Zwillingsbruder entführt und seitdem versucht Freya verzweifelt, ihn zu finden. Endlich verrät ihr ein Suchzauber, wo er sich aufhält: in Melidrian, dem sagenumwobenen Nachbarland, das von magischen Wesen und grausamen Kreaturen, den Elva, bewohnt wird. Gemeinsam mit dem unsterblichen Wächter Larkin begibt sich Freya auf den Weg dorthin und muss ungeahnten Gefahren ins Auge blicken.
Zur selben Zeit setzt die rebellische Ceylan alles daran bei den Wächtern aufgenommen zu werden, welche die Grenze zwischen Thobria und Melidrian schützen. Ihr gesamtes Dorf wurde einst von blutrünstigen Elva ausgelöscht, und Ceylan sehnt sich nicht nur nach Rache, sondern möchte auch um jeden Preis verhindern, dass so etwas noch einmal geschieht. Doch ihr Ungehorsam bringt sie bei den Wächtern immer wieder in Schwierigkeiten, bis sie schließlich bestraft wird: Sie muss nach Melidrian reisen, in ein Land, in dem es vor Feinden nur so wimmelt.
Und während sich die beiden Frauen ihrem Schicksal stellen, regt sich eine dunkle Macht in der Anderswelt, welche Thobria und Melidrian gleichermaßen bedrohen wird ... (Quelle: Piper Verlag)


5 //MONATSRÜCKBLICK// - Dezember '18 - Endlich wieder Lese- und Blogzeit

 Hallo meine lieben Leser,

an dieser Stelle wünsche ich euch allen noch einmal ein frohes neues Jahr! Für mich hat doch tatsächlich mein siebtes Bloggerjahr begonnen. Schon krass irgendwie. Während mein November 2018 manchmal recht bescheiden war, so bin ich gerade mit der 2. Dezemberhälfte deutlich zufriedener. Gerade, weil ich dann doch das ein oder andere Buch über die freien Tage lesen konnte. Aber dazu gleich mehr. Nun sei euch noch viel Spaß gewünscht!


6 [Rezension] Der Pakt der Bücher (2) von Kai Meyer



         Titel: Der Pakt der Bücher          
         Autor: Kai Meyer
         Altersempfehlung:
ab 13
         Übersetzer: -
         Seitenanzahl:
400
         Reihe:
2/2
         Preis:
19,99 € [D]
         ISBN:
978-3-8414-4006-8
         Verlag: Fischer FJB






~ !!!Achtung!!! Spoiler zum 1. Teil nicht ausgeschlossen!~


  Inhalt


Londons Straße der Buchhändler – Labyrinthe aus Regalen, Läden voller Geschichten auf vergilbtem Papier. Mercy Amberdale führt hier das Antiquariat ihres Stiefvaters und praktiziert die Magie der Bücher.
Als man sie zwingt, das letzte Kapitel des verschollenen Flaschenpostbuchs an den undurchsichtigen Mister Sedgwick zu übermitteln, gerät das Reich der Bibliomantik aus den Fugen. Vergiftete Bücher und nächtliche Rituale, ein magisches Luftschiff und ein mysteriöser Marquis reißen Mercy in einen Strudel tödlicher Intrigen. Denn wer alle Kapitel des Flaschenpostbuchs vereint, kann die Grenze zwischen Wirklichkeit und Fiktion niederreißen. Wenn Mercy ihre Gegner nicht aufhält, droht ihrer Welt der Untergang. (Quelle: Droemer Knaur)


6 [Rezension] I love You heißt noch lange nicht Ich liebe Dich von Cleo Leuchtenberg



         Titel: I love You heißt noch lange nicht Ich liebe Dich
         Autor: Cleo Leuchtenberg
         Altersempfehlung: ab 14
         Übersetzer: -
         Seitenanzahl:336
         Reihe: Einzelband
         Preis: 17,00 € [D]
         ISBN: 978-3-7891-0852-5
         Verlag: Oetinger







  Inhalt


Mädchen lieben die Liebe. Erst recht, wenn sie echt ist.

Lilly träumt von der großen, ewigen Liebe, so perfekt wie in einem Hollywood-Film. Als sie die weibliche Hauptrolle in einem Hollywood-Blockbuster synchronisieren darf, ist sie überglücklich. Wenn da bloß nicht ihr Synchronpartner Ben wäre! Denn für ihn ist das Ganze nur ein Job, und gegen romantische Liebe ist er allergisch. Zu dumm, dass er mit Lilly eine leidenschaftliche Liebesszene nach der anderen einsprechen muss. Es knallt und knistert gewaltig zwischen den beiden und am Ende sieht auch Lilly ein, dass das echte Leben viel mehr zu bieten hat als Hollywood. (Quelle: Oetinger)


8 //MONATSRÜCKBLICK// - November '18 - Kaum Zeit für nichts

 Hallo meine lieben Leser,

und nein ihr habt euch nicht verlesen, während heute die ersten Rückblicke für den Dezember online gehen, bin ich etwas hinterher und zeige euch meinen November. Irgendwie war mein November merkwürdig. Aber das seht ihr gleich. Viel Spaß!

Im November habe ich ...


... erlebt

Durch diese nasskalte Jahreszeit kann ich mich ganz selten zu irgendetwas aufbringen. Ich verfalle dabei oft in ein Loch von absoluter Unlust. Geht euch das ähnlich? Dennoch war ich Mitte November wieder bei einem kleinen "Poetry-Slam-Abend" bei uns im Stadtteil. Es ist jedes Mal erstaunlich, wie sehr mich solche kurzen Texte fesseln können. Dieses Mal waren es sehr ernste Texte, was auch nicht immer der Fall ist, aber Themen, die einem auf jeden Fall sehr zum Nachdenken anregen. Und das liebe ich so sehr an solchen Abenden.

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Zudem war ich im Kino und habe mir "Fantastische Tierwesen - Grindelwalds Verbrechen" angesehen. Während ich anfangs noch nicht ganz mit der Idee einverstanden war, dass Johnny Depp mitspielt, weil ich ihn nie in einer Welt voll Hexen und Zauberer gesehen habe, war ich hier doch recht positiv überrascht. Insgesamt hat mir der Film gut gefallen, kommt für mich aber nicht ganz an den Vorgänger heran. Habt ihr den auch gesehen? Wenn ja, wie hat er euch gefallen? Wenn nein, wollt ihr ihn noch sehen?

... gebloggt



Auch der November ging völlig an mir vorbei. Von daher ist es wirklich ein Wunder, dass ich überhaupt zum Bloggen kam. Allerdings kann ich euch hier jetzt keinen Beitrag verlinken, weil es überwiegend Rezensionen waren.

... gelesen & rezensiert


Lesetechnisch lief es im November immerhin etwas besser als blogtechnisch. Aber vermutlich sähe der Monat etwas anders aus, wenn ich nicht großteils dünne Bücher gehabt hätte.

(c) Catas Welt

  • In den November bin ich mit "H.O.M.E. - Das Erwachen"  von Eva Siegmund gestartet. Bereits ihr Debüt "LÚM" gefiel mir damals sehr gut. Und auch hier wusste die Autorin zu überzeugen. Ein gelungener Auftakt mit hochaktuellen Themen, die eine bedrückende Grundstimmung erzeugen. 4/5 *Rezi*
  • "Das Labyrinth von London" klang absolut vielversprechend. Umso enttäuschter war ich am Ende allerdings auch. Mir fehlten Hintergrundinfos und der Zugang zu den Figuren war mir leider auch sehr verwehrt. Ganz viel verschenktes Potenzial. 2/5 *Rezi*
  • Weiter ging es mit "Mein Date mit den Sternen - Rotes Leuchten". Auch wenn dieser 2. Band deutlich ruhiger verläuft, so hab ich mich nicht gelangweilt gefühlt. Der teils sehr poetische Schreibstil und die absolut liebenswürdigen Figuren, lassen mich den 3. Teil herbeisehen. 4/5 *Rezi*
  • Schon durch ihre "Krähen-Dilogie" weiß ich, wie gut Leigh Bardugo schreibt. Also kam ich nicht darum auch "Die Sprache der Dornen" zu lesen. Ein toller Märchenband, der nicht nur perfekt für die dunkle Jahreszeit ist, sondern den Leser wunderbar in die Welt der Grischa zurückkehren lässt, zudem mit tollen Illustrationen. 5/5 *Rezi*
  • Mein letztes Buch passt thematisch zwar nicht unbedingt in den Winter, dennoch hat mich "Sommerdunkle Tage" gut unterhalten können. Denn dies ist keine seichte Sommerlektüre, sondern erzählt von düsteren Geheimnissen und einem schicksalhaften Sommer. 4/5 *Rezi*

Weitere  Rezensionen

 

...gesehen



The Big Bang Theory Staffel 3/4 ~In den letzten Wochen bin ich mit TBBT etwas vorangekommen. Und die Serie ist einfach klasse, das ist genau mein Humor. Ich bin ja sowieso eher der Typ davon Witze, egal wie schlecht sie sind, lustig zu finden. Daher bin ich froh, dass TBBT genau dies abdeckt. Und man kann sie prima zwischendurch schauen.

~~~~~~~~~~~~~~~

Das war er also, mein Monat November. Irgendwie habe ich das Gefühl, je näher man sich dem Ende eines Jahres kommt, umso schneller rast die Zeit. Es ist wirklich ein Wunder, dass ich etwas gebloggt und gelesen habe, denn gefühlt kam ich zu nichts, weil die Zeit so schnell fliegt. Nun aber: Wie war euer Monat? Was habt ihr gelesen/ erlebt/ gesehen? Ich freue mich auf den Austausch mit euch.

Lasst es euch gut gehen. Ich verabschiede mich für dieses Jahr und wünsche euch einen wunderbaren Start in 2019! Dass all eure Wünsche, Träume und Ziele für die kommenden Monate in Erfüllung gehen! Wir lesen uns!


Alles Liebe,
Eure Caterina

4 [Rezension] H.O.M.E. - Das Erwachen (1) von Eva Siegmund



         Titel: H.O.M.E. Das Erwachen
         Autor: Eva Siegmund
         Altersempfehlung: ab 14
         Übersetzer: -
         Seitenanzahl: 448
         Reihe: 1/2
         Preis: 13,00 € [D]
         ISBN: 978-3-426-65449-1
         Verlag: cbt








  Inhalt


Die siebzehnjährige Zoë hat ein perfektes Leben: Sie besucht eine Eliteakademie, gemeinsam mit ihrer großen Liebe Jonah. Doch plötzlich findet sie sich in einem heruntergekommenen Krankenhaus wieder. Angeblich lag sie zwölf Jahre im Koma und fragt sich nun verzweifelt: War alles nur ein Traum? Gemeinsam mit Kip, dessen Bruder Ähnliches durchlebt hat, deckt Zoë ein atemberaubendes Geheimnis auf. Sie muss sich entscheiden, auf welcher Seite sie steht und ob sie ihr perfektes Leben wirklich zurückhaben will … (Quelle: cbt)