1 [Neue Bücher] aus dem Sommer - LBM, Fortsetzungen und langersehnt

Hallo meine lieben Leser,

es ist doch mittlerweile echt schon etwas her, seit ich euch den letzten richtigen Beitrag geliefert habe. Leider spannt mich die Ausbildung und alles weitere ziemlich ein, so dass das Bloggen und auch das Lesen sehr zu kurz kommt. Dennoch haben sich irgendwie ein paar neue Bücher bei mir eingefunden, so dass ich zumindest nicht sagen kann, ich hätte keine Inhalte zum Bloggen ;) Welche Bücher mich über die Sommermonate erreichten, seht ihr nun hier. Viel Spaß!



0 [Rezension] Das Wispern der Schmetterlinge von Susanna Ernst



         Titel: Das Wispern der Schmetterlinge
         Autor: Susanna Ernst
         Altersempfehlung: ab 14
         Übersetzer: -
         Seitenanzahl: 384
         Reihe: Einzelband
         Preis: 9,99 € [D]
         ISBN: 978-3-426-52390-2
         Verlag: Droemer Knaur













  Inhalt


Wie soll Pacey nur ohne seine geliebte Ava weitermachen? Seit sie ums Leben gekommen ist – noch dazu durch Paceys eigene Schuld – wird er jede Nacht von Albträumen gequält. In diesen spricht seine früh verstorbene Schwester zu ihm, aber Pacey versteht ihre Worte einfach nicht.
Schließlich gibt ihm seine Therapeutin den Rat, eine Reise zu unternehmen, um den quälenden Erinnerungen und Schuldgefühlen zu entkommen. Doch auf Madeira steht Pacey plötzlich einer Frau gegenüber, die Ava wie aus dem Gesicht geschnitten ist. Wie ist das möglich, hatte Ava eine Zwillingsschwester? Und was ist zwischen ihr und Pacey wirklich geschehen? (Quelle: Droemer Knaur)


5 [Rezension] Dry von Neal & Jarrod Shusterman



         Titel: Dry
         Autor: Neal & Jarrod Shusterman
         Altersempfehlung: ab 14
         Übersetzer: Kristian Lutze, Pauline Kurbasik
         Seitenanzahl:448
         Reihe: Einzelband
         Preis: 15,00 € [D]
         ISBN: 978-3-7373-5638-1
         Verlag: Fischer Verlage













  Inhalt


Kein Wasser. Nicht heute. Nicht morgen. Vielleicht nie mehr.
Niemand glaubte, dass es soweit kommen würde. Doch als Alyssa an einem heißen Junitag den Wasserhahn aufdreht, passiert nichts. Es kommt nicht ein Tropfen. Auch nicht bei den Nachbarn. In den Nachrichten heißt es nur, die Bewohner Kaliforniens sollen sich gedulden. Aber als das Problem nicht nur mehrere Stunden, sondern Tage bestehen bleibt, geduldet sich niemand mehr. Die Supermärkte und Tankstellen sind auf der Jagd nach Wasser längst leer gekauft, selbst die letzten Eisvorräte sind aufgebraucht. Jetzt geht es ums Überleben. (Quelle: Fischer Verlage)


3 //MONATSRÜCKBLICK// - Juli, August - neue Ausbildung, 7. Bloggeburtstag, Serien und mehr

 Hallo meine lieben Leser,

es wird mal wieder Zeit für meinen monatlichen Beitrag. Eigentlich traurig, dass ich mich momentan nicht mehr aufraffen kann, aber so ist es nun mal. Schauen wir doch mal auf die letzten beiden Monate. Viel Spaß!

2 [Rezension] Morgen irgendwo am Meer von Adriana Popescu



         Titel: Morgen irgendwo am Meer
         Autor: Adriana Popescu
         Altersempfehlung: ab 14
         Übersetzer: -
         Seitenanzahl:480
         Reihe: Einzelband
         Preis: 13,00 € [D]
         ISBN: 978-3-570-31272-8
         Verlag: cbt













  Inhalt


Was Romy, Konrad, Nele und Julian auf ihrem gemeinsamen Weg nach Lissabon erwartet, scheint der perfekte Sommerroadtrip nach dem Abitur zu sein. Doch dass jeder von ihnen weit mehr als nur leichte Sommerklamotten im Gepäck hat, wird dem eher durch Zufall zusammengewürfelten Quartett erst im Lauf der Reise klar. Denn in Wahrheit geht es bei diesem Roadtrip um nichts weniger als die Suche nach sich selbst, dem eigenen Leben, der großen Liebe und wahrer Freundschaft. (Quelle: cbt)


3 //FRÜHJAHRSRÜCKBLICK// - von einem Meilenstein, dem Ende von Game of Thrones und einer Lese- & Blogflaute

 Hallo meine lieben Leser,

vorneweg, ja die letzten Monate kam kein Monatsrückblick, einerseits weil im April und Mai kaum etwas bei mir los war, andererseits, weil mir einfach die Lust zum Bloggen fehlte. Daher schaue ich mit Euch nun auf die letzten drei Monate zurück und halte kurz fest, was bei mir so los war. Viel Spaß!


3 [Neue Bücher] Bücher aus dem ... ähm... März...

Hallo ihr Lieben,

so langsam bin ich wieder im Blogalltag. In den letzten Wochen musste ich sehr mit einer - ja schon fast - Flaute kämpfen. Daher gab es keine Beiträge und gelesene Bücher kann ich seit April an einer Hand abzählen. Nichtsdestotrotz schulde ich euch noch den ein oder anderen Neuzugängepost. Anhand des Titels könnt ihr erkennen, wie lange die Bücher schon bei mir herumgeistern. Da ich aber bislang noch nicht alle gelesen habe, kann ich die euch nun zeigen.



 ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~


(c) Catas Welt
"Dies ist keine Liebesgeschichte" von Don Zolidis sprach mich direkt an. Allein der Titel klingt für mich sehr vielversprechend. Unmittelbar nach dem Eintreffen - was jetzt auch schon eine Weile her ist - begann ich also dieses Buch. Jedoch begann dann meine Leseunlust, so dass ich dieses Buch erst einmal pausiert habe. Das werde ich aber sicherlich bald noch einmal versuchen.


Worum geht es? Kurz und knapp:

Wie kann das Beste, das dir je im Leben passiert ist, gleichzeitig das Dämlichste sein? Craig weiß es ziemlich genau. Schließlich trennt sich gerade seine Freundin Amy von ihm. Zum sechsten Mal. Das siebte Mal trennt sich Craig von Amy ... 





~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~ 


(c) Catas Welt

Dass ich einer der vielen Sarah J. Maas Fans bin ist nach der großartigen Trilogie rund um Feyre und Rhysand nicht verwunderlich. Und so brauchte ich auch "Das Reich der sieben Höfe - Frost und Mondlicht". Ich liebe ja die Cover total! Und freue mich schon unfassbar auf diesen Zwischenband!


Worum geht es? Kurz und knapp: (stellvertretend hier Inhalt zu Band 1)

Die junge Jägerin Feyre wird in das sagenumwobene Reich der Fae entführt. Nichts ist dort, wie es scheint. Sicher ist nur eins: Sie muss einen Weg finden, um ihre Liebe zu retten. Oder ihre ganze Welt ist verloren.





~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~


(c) Catas Welt
Weiter geht es mit einem Neuzugang, den ich mittlerweile schon gelesen und rezensiert (HIER) habe. Die Welt, die Eva Siegmund mit "H.O.M.E. Die Mission" und "H.O.M.E. Das Erwachen" geschaffen hat, ist nicht nur beängstigend, sondern regt ungemein zum Nachdenken an. Und ist dieses Cover nicht wunderschön?

Worum geht es? Kurz und knapp: (hier stellvertretend Inhalt zu Band 1)

Dein Leben ist perfekt. Du bist der Kapitän einer wichtigen Mission, hast deine große Liebe an der Seite und wirst von allen geachtet und respektiert. Und dann wachst du plötzlich auf. In einer zerstörten Welt, in einer Welt in der es alles andere als perfekt läuft...






~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~


(c) Catas Welt
Auf "Land of Stories - Die Suche nach dem Wunschzauber" habe ich mich sehr gefreut. Auch dieses Buch ist mittlerweile gelesen und rezensiert (HIER). Mir hat der Weltentwurf sehr gut gefallen und es war interessant die verschiedensten Märchenfiguren in einer Einheit zu sehen. Hat mich sehr an "ONCE" erinnert :)

Worum geht es? Kurz und knapp:

Schon seit sie Kinder waren, wuchsen die Zwillinge Alex und Conner mit all den bekannten Märchen auf. Dass diese schon bald Realität sein würde, hätten sie nicht gedacht, als sie das dicke alte Buch auf ihrer Türschwelle entdeckten...







~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~


(c) Catas Welt

Ursula Poznanski gehört für mich zu meinen absoluten Lieblingsautorinnen. Und um "Thalamus" schleiche ich schon eine ganze Weile. Nun führte kein Weg mehr vorbei und ich musste mir das Buch auf der diesjährigen LBM kaufen. Wenn mich zu dem Zeitpunkt nicht bereits die zahlreichen positiven Stimmen überzeugt haben, dann war es definitiv die Lesung bei der Loewe-Lesenacht. 


Worum geht es? Kurz und knapp:

Ein schwerer Motorradunfall katapultiert den siebzehnjährigen Timo aus seinem normalen Leben und fesselt ihn für Monate ans Krankenbett. Auf dem Markwaldhof, einem Rehabilitationszentrum, soll er sich von seinen Knochenbrüchen und dem Schädelhirntrauma erholen. Aber schnell stellt Timo fest, dass sich merkwürdige Dinge im Haus abspielen



~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~


(c) Catas Welt
Das letzte buch für diesen Stapel ist mittlerweile auch gelesen und rezensiert (HIER). Das Setting von "Blackwood - Briefe an mich" von Britta Sabbag klang definitiv vielversprechend, leider konnte es aus meiner Sicht nicht das halten, was es anfangs versprochen hat. Schade. 


Worum geht es? Kurz und knapp:

Nach dem Tod ihrer Mutter zieht die 15-Jährige Gesine in das kleine verschlafene Örtchen "Blackwood". Als wären die Leute nicht schon merkwürdig genug, erhält Gesine plötzlich Briefe von ihrem zukünftigen Ich...







~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~ 

Das waren sie, meine neusten (alten) Schätze. Die Hälfte habe ich davon schon gelesen und freue mich schon sehr, die anderen zu Lesen. Hoffentlich wird dies sehr bald der Fall sein. Kennt ihr eins oder mehrere der Bücher? Was ist bei euch eingetrudelt? Welche dieser Bücher wollt ihr unbedingt noch lesen?

Ich freue mich auf den Austausch mit euch :)

Alles Liebe und bis bald,
Eure Caterina