[Rezension] Land of Stories (1) - Die Suche nach dem Wunschzauber von Chris Colfer



         Titel: Land of Stories - Die Suche nach dem Wunschzauber
         Autor: Chris Colfer
         Altersempfehlung: ab 10
         Übersetzer: Fabienne Pfeiffer
         Seitenanzahl: 480
         Reihe: 1/6
         Preis:
18,00 € [D]

         ISBN: 978-3-7373-5632-9
         Verlag: Fischer/ Sauerländer













  Inhalt


Als Alex und ihr Zwillingsbruder Conner ein altes Buch zum Geburtstag geschenkt bekommen, ahnen sie nicht, dass der dicke Schmöker ein Portal in ein magisches Reich ist. Sie geraten in eine Welt, in der es nicht nur gute Feen und verwunschene Prinzen gibt, sondern auch ein böses Wolfsrudel und eine noch viel bösere Königin. Doch ganz so einfach ist die Sache mit Gut und Böse leider nicht. Denn in all den Jahren nach dem Happy End haben die Märchenwesen einige Marotten entwickelt, was die Zwillinge in so manche verzwickte Lage bringt. Außerdem haben sie nicht den blassesten Schimmer, wie sie wieder nach Hause finden sollen. In einem geheimnisvollen Tagebuch steht die Lösung – doch hinter dem ist auch die böse Königin her … (Quelle: Sauerländer)



 

 Meine Meinung zum Buch


Gestaltung: Chris Colfer kannte ich, wie so viele vermutlich, aus der Serie "Glee" und war damals schon ein Fan von ihm. Als ich dann erfuhr, dass er unter die Autoren gegangen ist, war die Freude umso größer. Nun ist also der erste Band seiner Reihe im Deutschen erschienen. Und allein die Gestaltung gefällt mir sehr gut. Zusammen sehen alle Bücher sicherlich ganz großartig im Regal aus. Schön finde ich auch, dass auf dem Cover beinahe alle Märchen vertreten sind, die auch in der Geschichte eine große Rolle spielen. Aber vor allem fixte mich die Grundidee an.

Einstieg: Die Geschichte beginnt mit einem Prolog, den ich schon mehr als gelungen fand. Denn hier kommt sogleich eine Figur zu Wort, die im Märchen zwar schon eine entscheidene Rolle spielt, aber trotzdem nie im Fokus stand. Bereits in diesem Kapitel war ich dem mehr als angenehmen Schreibstil von Chris Colfer verfallen. Von Beginn an spürte ich das Märchenhafte, was mir den Einstieg noch angenehmer machte. Anschließend lernt der Leser die Zwillinge Alex und Conner kennen, die mir bereits nach dem ersten Auftreten ein breites Grinsen auf das Gesicht zauberten. Dem Autor ist hier ein ganz famoser Einstieg gelungen.

Charaktere: Alex und Conner könnten nicht unterschiedlicher sein. Und das macht sie gerade zu einem unschlagbaren Team. Dass Alex mehr der Verstand der beiden ist, ist schnell zu erkennen, was zu absolut genialen Dialogen mit ihrem Bruder führte. Zudem kennt sie wohl jedes Märchen, was es auf der Welt gibt. Zu Beginn nervte mich ihre besserwisserische Art etwas. Zum Glück wächst sie aber über sich hinaus und wird schon bald zu einer sehr angenehmen Wegbegleiterin. Conner dagegen will mit den Märchen erst nicht so wirklich was zu tun haben und verschläft lieber den Unterricht. Als sich dann aber beide im Märchenwald wiederfinden, findet auch Conner allmählich Gefallen an dieser. Zu ihm hatte ich merkwürdigerweise den besseren Draht. Erwähnen muss ich aber auch die einzelnen Märchenfiguren, die hier in dieser Geschichte eine tragende Rolle einnehmen. Als allererstes fällt mir da Rotkäppchen ein, mit der ich nicht nur einmal meine Freude hatte. Wer die Geschichte kennt, wird mir hier sicherlich zustimmen. Am toughesten von allen ist wohl Goldlöckchen. All die Figuren ergänzen sich in dieser Geschichte wunderbar.

Handlung: Schon nach wenigen Seiten habe ich mich sehr an die Serie "Once Upon A Time" erinnert, in der auch die verschiedensten Märchenfiguren zusammenleben und ihre eigene Geschichte ausüben. In "Land of Stories" war es nicht anders. Es dauert auch gar nicht lange, ehe nicht nur die Zwillinge, sondern auch der Leser auf die ersten Märchenfiguren trifft. Schön ist es hierbei zu erfahren was aus diesem nach ihrem Happy-End geworden ist. Und genau hier knüpft Chris Colfer an. Es entstand schon schnell ein Lesesog, dem ich nicht entkommen konnte. Auch fand ich den Einblick in die verschiedensten Nebenfiguren wie eben Goldlöckchen, Rotkäppchen oder die böse Königin sehr interessant. Gerade von letztere würde ich gerne noch mehr erfahren. Was mich dann letztendlich doch störte, war die Vorhersehbarkeit. Ich habe nichts dagegen, wenn man gewisse Handlungen vorhersehen kann, hier nahm es mir jedoch ein wenig die Lesefreude. Viel mehr fand ich es schade, dass egal wie zufällig etwas war, letztendlich immer genauso gewollt war. Natürlich ist mir klar, dass dies ein Kinderbuch ist und die Protagonisten nicht unbedingt jedes Problem und jede Gefahr mitnehmen müssen, die eventuell vorkommen könnten, dennoch hätte ich mir eben so was schon häufiger gewünscht. So verlief mir vieles zu geradlinig. Jedoch hat dies Chris Colfer zum Ende wieder wett gemacht. Apropros Ende, dies fand ich wieder sehr gelungen. Gerade die Entwicklung einer Figur gefiel mir hier ganz besonders.

Schreibstil: Der Schreibstil von Chris Colfer ist von Beginn an angenehm zu lesen und passt hervorragend zur Märchenwelt. So ist seine Erzählart nicht nur fantastisch angehaucht, sondern wahrsten Sinne des Wortes märchenhaft. Spätestens in der Märchenwelt selbst wurde alles teilweise so bildhaft beschrieben, dass bei mir nicht nur einmal das Kopfkino anging. Auch hatte der Autor eine gute Menge an spannenden und überraschenden Passagen, die aus meiner Sicht ruhig etwas mehr hätten sein können. Für ein Kinderbuch aber absolut passend. Auch seine Erzählweise ist sehr kindgerecht, so dass auch jüngere Leser sicherlich hier ihre Freude haben werden.

 

Mein Urteil

 

"Land of Stories - Die Suche nach dem Wunschzauber" beinhaltet zwar keine neuen Elemente, dafür wurden die altbekannten wunderbar in die Geschichte verwebt. Dazu führt Chris Colfer geschickt die unterschiedlichsten Märchenfiguren zusammen, die in erster Linie nichts gemeinsam haben. Es war interessant und gleichzeitig wunderschön mit den Zwillingen Alex und Conner die Märchenwelt zu erkunden und Momente der Nostalgie zu erwecken. Der lebhafte und fantasievolle Schreibstil ließ mein Kopfkino nicht nur einmal anspringen. Auch wenn es mir an manchen Stellen etwas zu vorhersehbar und geradlinig verlief, hatte ich dennoch große Freude. Ich vergebe sehr gute 4 von 5 Welten. 
~~~~~~~~~~~~~~~~~

Gemäß § 2 Nr. 5 TMG kennzeichne ich diese Rezension als Werbung. Eine Verlinkung zum Verlag und anderen Seiten dient informativen Zwecken

Kommentare:

  1. Hallöchen Cata-Schatz, <3

    es freut mich sehr, dass du von Land of Stories auch so angetan bist. Die Welt nach den Happy Ends ist auch einfach zu cool bzw. natürlich die Tatsache, dass wir das Leben der Märchenfiguren dadurch weiter verfolgen können. Rotkäppchen brachte mich auch des Öfteren zum Schmunzeln, hätte ich sie in real getroffen, hätte ich sie sicher gerne geschüttelt *lach*. Von Goldlöckchen werden wir bestimmt noch mehr erfahren, es kommen ja noch einige Teile. Und ich denke/hoffe, dass es für Conner und Alex dann in manchen Situationen doch noch etwas brenzliger wird und sie sich noch etwas mehr anstrengen müssen. Sind wir mal gespannt!

    Fühle dich feste gedrückt,
    deine Ally

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu meine liebste Ally <3,

      irgendwie ist es ein wenig in Vergessenheit geraten, mal meine Kommentare zu beantworten :D Ich bin auch immer noch froh, dass wir beide mit "Land of Stories" unsere Freude hatten und der 2. Band erscheint ja schon im Herbst, dann geht es endlich weiter. Die Figuren fand ich allesamt großartig, wobei mir Rotkäppchen manchmal schon auf den Geist ging, aber irgendwie fand ich das auch lustig ;) Und von Goldlöckchen bekommen wir ganz sicher noch etwas zu hören bzw. zu lesen ^^

      Ich drück dich ganz fest,
      deine Cata

      Löschen
  2. Hallo Catalein <3,

    endlich komme ich dazu, nachdem ich das Hörbuch im April gehört habe, deine Rezi zu lesen und natürlich auch zu kommentieren. Auch mir hat die Geschichte richtig gut gefallen. Ebenso musste ich, als Alex und Connor in der Märchenwelt angekommen waren, an "Once upon a Time" denken und grinste über beide Ohren. Und bei Rotkäppchen und Goldlöckchen ging es mir genauso wie dir. Ich freue mich schon sehr, wenn es weitergeht.

    Drück dich, liebe Grüße,
    Uwe

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallöchen mein lieber Uwe <3,

      ich bin ja mit Antworten noch später dran :D Also von daher: ich wusste ja, dass du erst das Hörbuch hören wolltest, ehe du meine Rezi liest. Und es freut mich natürlich, dass dir die Geschichte auch so gut gefallen hat. Dann können wir ja allesamt gemeinsam das Erscheinen des 2. Bandes herbeisehnen :D

      Ich fand die Parallen zu "Once" auch echt großartig. bzw die Verbindung, die man da sehen konnte. Rotkäppchen hatte irgendwie eine nervige Art, die ich aber auf der anderen Seite irgendwie auch cool fand :D Und Goldlöckchen ist einfach klasse.

      Liebe Grüße und drück dich,
      Cata

      Löschen

Schön, dass du ein paar liebe Worte dagelassen hast, ich freue mich sehr darüber <3

Alles Liebe, Caterina


Mit dem hinterlassen eines Kommentars, erkennst du die Speicherung deiner Daten sowie eine eventuelle Nutzung durch Google oder andere Firmen an. Nähere Informationen dazu erhältst du in der DATENSCHUTZERKLÄRUNG (verlinkt).