[Rezension] Teenie Voodoo Queen von Nina MacKay


         Titel: Teenie Voodoo Queen
         Autor: Nina MacKay
         Altersempfehlung: ab 14
         Übersetzer: -
         Seitenanzahl:448
         Reihe: Einzelband
         Preis: 15,00 € [D]
         ISBN: 978-3-492-70475-5
         Verlag: Piper/ ivi Verlag






  Inhalt


»Mein Name ist Dawn Decent und ich bin die wohl mieseste Voodoohexe des Universums.«  Die Sache mit der Voodoohexen-Abendschule hatte sich Dawn wirklich anders vorgestellt. Aber dann bedroht eine Naturkatastrophe ihre Heimatstadt New Orleans und zwingt Dawn, mit den Loas – götterähnlichen Voodoo-Geistwesen – zusammenzuarbeiten. Gemeinsam mit einem ziemlich attraktiven Ex-Alligator und einem vorübergehend sterblichen Loa stellt sie sich den dunklen Voodoomächten, um ihre Stadt zu retten. Während Dawns Mitschülerinnen sie schwer um die beiden Jungs an ihrer Seite beneiden, zieht Dawn in einen schier aussichtslosen Kampf, in dem sie nicht nur ihr Herz riskiert sondern auch weit mehr als ihr eigenes Leben ...  (Quelle: Piper/ ivi Verlag)


[Kurz-Rezi] Iskari - Der Sturm naht (1) von Kristen Ciccarelli



         Titel: Iskari - Der Sturm naht
         Autor: Kristen Ciccarelli
         Altersempfehlung: ab 14
         Übersetzer: Astrid Finke
         Seitenanzahl: 416
         Reihe: 1/3
         Preis: 16,99 € [D]
         ISBN:978-3-453-27123-4
         Verlag: Heyne fliegt






  Inhalt


Als kleines Kind lockte Asha einst Kozu herbei, den mächtigsten aller Drachen. Er gab vor, ihr Freund zu sein, doch dann flog er auf und vernichtete mit seinen mörderischen Flammen Ashas Heimatstadt. Um die unverzeihliche Schuld, die sie damit auf sich geladen hat, zu sühnen, ist sie eine Iskari geworden, eine Drachentöterin – die beste und mutigste. Doch ihre größte Prüfung steht noch bevor. Denn ihr Vater, der König, stellt ihr ein schreckliches Ultimatum. Entweder befreit sie das Land endgültig von Kozu – oder sie muss den ihr verhassten Jarek heiraten. Aber Kozu ist unbesiegbar, der Kampf mit ihm selbst für eine Iskari viel zu schwer. Doch Asha ist nicht allein, denn plötzlich stellt sich jemand an ihre Seite. Jemand, der sie noch nicht einmal ansehen dürfte: Torwin, der geheimnisvolle Sklave Jareks … (Quelle: Heyne fliegt)


//MONATSRÜCKBLICK// Juni '18 - Neue Lieblingsserie, weiteres Jahreshighlight und tolle Bücher

Hallöchen meine liebsten Leser :),

ich muss ja an dieser Stelle sagen, dass ich auf einen sehr aufregenden Monat Juni zurückblicken kann. Es ging ziemlich auf und ab, ich habe im Gegensatz zum Mai wieder deutlich mehr gelesen, sogar im Juni am meisten im bisherigen Jahr 2018, zu dem habe ich eine neue Serie für mich entdeckt, die gleich den Status Lieblingsserie bekam und viel Organisatorisches war auch zu tun. Aber das erzähle ich euch nach und nach. Viel Spaß!

Im Juni habe ich ...


... erlebt

Wie schon gesagt stand mein Juni ganz im Zeichen der Organisation. Zum einen wickle ich mein Studium langsam ab, muss aber im gleichen Atemzug den einen oder anderen Papierkrieg für eine Ausbildung erledigen. Außerdem ergab sich für mich in den letzten Wochen eine tolle Gelegenheit in unserer Bibliothek über einen längeren Zeitraum auszuhelfen. Auch wenn die Zusage schon sicherlich im Mai kam, hat es wirklich ewig gedauert, ehe ich dort beginnen konnte.



... gebloggt

Während mein Mai doch recht dünn aussah, konnte ich zumindest im Juni meinen kleinen Rezistau beinahe komplett beheben. Jetzt bin ich fast wieder auf den neusten Stand. Aber dazu weiter unten mehr. So gingen in den vergangenen vier Wochen immerhin mein monatlicher Buch-Tipp online, außerdem zeigte ich euch, welche Bücher bei mir noch aus dem Mai eingetrudelt sind.

[Neue Bücher] aus dem Mai: ein kunterbunter neuer Bücherstapel ~ Meistens ziehen Bücher so ziemlich aus einem Genre bei mir ein. Eher selten habe ich da hin und wieder ein Buch, welches nicht ganz zur Gruppe passt. Aber hier habe ich tatsächlich einen reinen Genre-Mix erwischt. Und dann ist der Stapel auch noch optisch bunt :D

[Buch] Tipp des Monats: Drei aus dem Ruder von Annette Lies ~ Im Juni begleite mich unter anderem "Drei aus dem Ruder" aus dem Heyne-Verlag. Dieses Buch zeigt auf, dass manchmal ein Blick über den Tellerrand notwendig ist, um im Leben voranzukommen. Ein kleines Mut-Mach-Buch mit liebenswürdigen Figuren, welches zeigt, dass man selbst eine Lebenskrise nicht alleine bewältigen muss. 

... gelesen & rezensiert

Lesetechnisch lief mein Juni wirklich großartig. Ich habe nicht nur wieder deutlich mehr als sonst gelesen, sondern auch ein weiteres Jahreshighlight für mich entdeckt. Insgesamt kann ich aber sagen, dass mein Lesejuni echt verrückt war. Von einem Highlight, einer Enttäuschung und guten Büchern war dieses Mal echt alles dabei. Insgesamt habe ich 7 Bücher geschafft.

(c) Catas Welt

  • Mein erstes Buch aus dem Juni war ein Kinderbuch, was einfach großartig ist. Ich lese solche Bücher hin und wieder wahnsinnig gerne. Und mit "Die Sockenfresser" hat sich der Verlag definitiv selbst übertroffen. Eine zuckersüße Geschichte, untermalt mit goldigen Illustrationen und herzerwärmende kleine Helden, machten dieses Buch zu einem Leseerlebnis. *Rezi* 5/5
  • Weiter ging es mit "Das dunkle Herz" von Lukas Hainer, welches mich von der Grundidee sehr schnell packen konnte. Ebenso gefiel mir die Atmosphäre, die mich ein wenig an Maze Runner erinnerte. Insgesamt fehlte mir aber manchmal der rote Faden. Dennoch bin ich gespannt, wie es weitergeht. *Rezi* 3/5
  •  "36 Fragen an dich" von Vicki Grant hat mich durch die Idee gleich angesprochen. Kann man sich nach nur 36 Fragen ineinander verlieben? Eine interessante Grundthematik. Und trotz der überwiegenden Dialogform, konnte mich die Geschichte teils echt berührend. Die Fragen regen zudem zum Nachdenken an. *Rezi* 4/5
  • Hinter "Drei aus dem Ruder" verbirgt sich auch eine sehr berührende Geschichte, die zeigt, dass Freundschaft, ein kleines bisschen Mut und Zusammenhalt Wunder bewirken kann. Mit einem  absolut liebenswürdigen Trio, war dies ebenfalls ein purer Lesegenuss. *Rezi* 4/5
  • "Teenie Voodoo Queen" von Nina MacKay klang auf jeden Fall skuril. Dennoch wollte ich es damit mal versuchen. Aber mir war das irgendwie zu viel des Guten. Zu dem gingen mir die Figuren zeitweise echt auf den Keks, so dass ich nur noch am Augenrollen war. Das war leider ein absoluter Reinfall. *Rezi folgt* 2/5
  • Weiter ging es mit "Die Legenden der besonderen Kinder" von Ranson Riggs. Zu meiner Schande hab ich die Trilogie noch nicht gelesen, aber immerhin den Film gesehen. Dieses Buch beinhaltet wirklich tolle Geschichten, die zeigen, dass anders sein, nichts schlechtes ist. Eine sehr tolle Message! *Rezi folgt* 5/5
  • Mein letztes Buch im Juni, war zugleich ein absolutes Highlight. "Iskari - Der Sturm naht" wollte ich quasi seit dem Erscheinen lesen. Und nun war es so weit. Was soll ich sagen? Ich war einfach nur begeistert und geflasht. Was sich hier für eine großartige Geschichte verbirgt, hatte ich nicht erwartet. Eine tolle Atmosphäre, ein mega spannender Plot und wahnsinnig schön gezeichnete Figuren! 5/5 *Highlight*

Weitere  Rezensionen

 

...gesehen



The 100 Staffel 5 ~ Wie auch schon im Mai durfte mich auch im Juni "The 100" begleiten. Ich mag die Serie bisher immer noch total gerne. Vor allem warte ich auf den einen Moment, bis meine Favorites zusammenkommen. Aber das dauert, glaube ich, noch etwas :D

The Rain Staffel 1 ~ Dystopien gehen für mich immer! Und als ich dann "The Rain" entdeckt habe, konnte ich nicht daran vorbei, um wenigstens ein paar Folgen zu sehen. Da diese aber relativ kurz sind, war ich an nur einem Abend mit der ersten Staffel durch. Es war ganz okay, aber mich nervt vor allem eine Figur extrem. Mal sehen ob ich weiterschaue.

Outlander Staffel 1 & 2 ~ Und hier ist sie: meine neue Lieblingsserie! Ich habe sie schon seit Monaten auf meiner Watchlist kam aber nie dazu sie auch zu sehen. Jetzt war es also so weit. Und schon nach den ersten Folgen wusste ich: ich werde diese Serie lieben! Und wie ich sie liebe! Die Chemie zwischen Jaime und Claire ist einfach unglaublich! Die Kulissen: einfach nur WOW! Die Idee: Genau meins. Ich liebe diese Mischung, und die Atmosphäre, und das Flair der Highlands. Hach ja...

~~~~~~~~~~~~~~~

Das war also mein Juni. Nun bin ich natürlich gespannt, was im Juli auf mich zukommt. Eine tolle weitere Serie hab ich zumindest schon entdeckt :D, aber dazu zum Ende des Monats mehr ;) Wie war euer Monat? Was habt ihr gelesen? Welche Serien durften euch begleiten? Ich freue mich auf eure Kommentare :)

Alles Liebe,
Eure Caterina

[Rezension] Drei aus dem Ruder von Annette Lies



         Titel: Drei aus dem Ruder
         Autor: Annette Lies
         Altersempfehlung: ab 14
         Übersetzer: -
         Seitenanzahl: 352
         Reihe: Einzelband
         Preis: 9,99 € [D]
         ISBN: 978-3-453-41891-2
         Verlag: Heyne






  Inhalt


Henriette, Mieke und Coco haben nichts gemeinsam – außer dasselbe Problem: eine handfeste Lebenskrise! Als alle drei in der psychosomatischen Klinik Seeblick landen, lauern unbequeme Fragen im Gepäck: Warum will ich immer perfekt sein? Sage ich oft genug Nein? Was ist, wenn Muttersein doch nichts für mich ist? Und nicht zuletzt: Wie konnte mein Leben nur so aus dem Ruder geraten?! Sich selbst als Chefin, Ex-Ehefrau und Geliebte zu entfliehen, ist jedoch leichter gesagt als getan. Und am Ende scheint nur eine einzige Therapie anzuschlagen – Freundschaft … (Quelle: Heyne)