[Kurz-Rezi] Iskari - Der Sturm naht (1) von Kristen Ciccarelli



         Titel: Iskari - Der Sturm naht
         Autor: Kristen Ciccarelli
         Altersempfehlung: ab 14
         Übersetzer: Astrid Finke
         Seitenanzahl: 416
         Reihe: 1/3
         Preis: 16,99 € [D]
         ISBN:978-3-453-27123-4
         Verlag: Heyne fliegt






  Inhalt


Als kleines Kind lockte Asha einst Kozu herbei, den mächtigsten aller Drachen. Er gab vor, ihr Freund zu sein, doch dann flog er auf und vernichtete mit seinen mörderischen Flammen Ashas Heimatstadt. Um die unverzeihliche Schuld, die sie damit auf sich geladen hat, zu sühnen, ist sie eine Iskari geworden, eine Drachentöterin – die beste und mutigste. Doch ihre größte Prüfung steht noch bevor. Denn ihr Vater, der König, stellt ihr ein schreckliches Ultimatum. Entweder befreit sie das Land endgültig von Kozu – oder sie muss den ihr verhassten Jarek heiraten. Aber Kozu ist unbesiegbar, der Kampf mit ihm selbst für eine Iskari viel zu schwer. Doch Asha ist nicht allein, denn plötzlich stellt sich jemand an ihre Seite. Jemand, der sie noch nicht einmal ansehen dürfte: Torwin, der geheimnisvolle Sklave Jareks … (Quelle: Heyne fliegt)



 

 Meine Meinung zum Buch


Schon im vergangenen Jahr ist mir "Iskari - Der Sturm naht" vermehrt aufgefallen. Es kribbelte mir seit dem Erscheinen zwischen den Fingern, so dass ich kurzerhand beschloss mir mein eigenes Bild zu diesem Buch zu machen. Und auch wenn meine Erwartungen aufgrund der sehr begeisterten Stimmen schon hoch waren, wurde ich trotzdem noch positiv überrascht.

Ich persönlich finde das Cover irgendwie schon echt cool, wobei ich für das Messer ein etwas gefährlicher aussehendes favorisiert hätte. Aber das ist wirklich meckern auf dem höchsten Niveau, denn inhaltlich konnte Kristen Ciccarelli schon nach den ersten Sätzen punkten. Dieser umgekehrte Aspekt, dass Drachen eben nicht zum reiten, sondern zum jagen da sind, fand ich unglaublich faszinierend. Und vor allem, dass diese Geschöpfe nicht die lieben Schoßhündchen sind, mit denen man durch die Lüfte saust, sondern Wesen, in denen etwas dunkles schlummert, reizte mich vom ersten Moment.

Der Schreibstil von Kristen Ciccarelli zog mich sehr schnell in den Bann und ich wollte der Erzählart, der Welt und dieser atemberaubenden Atmosphäre nicht mehr entkommen. Schon auf den ersten Seiten war ich von dieser Welt, die die Autorin hier geschaffen hat, gefesselt, fasziniert und begeistert und mit jeden Kapitel tauchte ich tiefer in diese sagenumwobende Welt ein. Das Grundsetting ist düster, aber hat hier genau meinen Geschmack getroffen. Ebenso wird es nicht langweilig, denn Kristen Ciccarelli weiß wie man selbst ruhige Szenen spannend darstellt. Das gesamte Buch ist temporeich, voller unerwarteter Wendungen und von Anfang bis Ende sehr gut durchdacht und dargestellt.

Natürlich möchte ich an dieser Stelle die Figuren nicht unerwähnt lassen. Denn sie waren mit der Grund, warum ich das Buch nicht zur Seite legen konnte und wollte. Asha ist eine taffe junge Frau, die ihre Fehler hat und gemacht hat, aber genau das machte sie so authentisch und greifbar. Jeder hat sicherlich schon mal etwas getan, was im ersten Moment nicht tragisch ist, sich dann aber zu einer Katastrophe entpuppt. Die Iskari, Tochter des Königs und gefürchtete Drachentöterin des Landes, eroberte mein Herz im Sturm. Ebenso Torwin der Sklave ihres zukünftigen Ehemanns. Torwin bringt etwas ruhiges und harmonisches in die doch recht düstere Geschichte und ist für mich ein Charakter, neben Asha und all diesen toll gezeichneten Figuren, der sich einen festen Platz in meinem Herzen ergattern konnte.


Mein Urteil


"Iskari - Der Sturm naht" von Kristen Ciccarelli konnte mich von der ersten Seite in den Bann ziehen. Schon die Grundidee sprach mich sofort an, die zwar bekannte Elemente enthält, aber doch ihren ganz eigenen Charme hat. Das Spannungslevel ist konstant hoch, so dass ich mich dieser fantastischen Welt nicht entreißen konnte und wollte. Dieser Auftakt ist düster, temporeich, voller Legenden und hat sich tief in mir verwurzelt. Die Mischung aus einer taffen jungen Frau und einem Sklaven, der Harmonie und Ruhe in die Geschichte bringt, runden dieses Buch perfekt ab. Für mich eine klare Leseempfehlung. Ich vergebe 5 von 5 Welten! (*Hightlight*)

~~~~~~~~~~~~~~~~~

Gemäß § 2 Nr. 5 TMG kennzeichne ich diese Rezension als Werbung. Eine Verlinkung zum Verlag und anderen Seiten dient informativen Zwecken

Kommentare:

  1. Hallo liebe Cata <3,

    dass das Buch dir richtig gut gefallen hat, hattest du mir ja bereits erzählt. Und auch, dass ich es noch lesen möchte ebenfalls. Aber nach deiner Meinung, juckt es mir nun auch in den Fingern und ich würde am liebsten sofort in die nächste Buchhandlung rennen, um es zu kaufen ;)

    Liebe Grüße,
    Uwe

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Lieblings-Uwe <3,

      "Iskari" war PHÄNOMENAL und wird dir sicher auch genauso gut gefallen. Es ist einfach klasse. Diese Welt, die Figuren, die Atmosphäre - genau meins! Und du musst dieses Buch kaufen. Jetzt. Sofort. Keine Widerrede! Na los!! :D

      Liebe Grüße und drück dich,
      Cata

      Löschen
  2. Hallöchen mein Catalein,

    *hach ja* dieses Buch reizt mich auch schon sehr lange, es wird auch sicher irgendwann noch bei mir einziehen. Ich habe bisher auch nur gute Meinungen gehört und nach deiner Schwärmerei muss ich es definitiv haben. Dass die Drachen hier böse sind, klingt auch echt interessant und die Prota gefällt mir bereits jetzt sehr.

    Allerliebste Grüße und eine dicke Umarmung,
    Ally

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu meine liebste Ally <3,

      du musst dieses Buch einfach haben und am besten sofort lesen. Denn es ist einfach großartig. Und dir wird es bestimmt auch super gefallen, gerade weil wir beide ja dann doch recht ähnlich ticken, gerade was den Buchgeschmack anbetrifft. Asha wirst du auch lieben. Sie ist einfach ganz besonders.

      Liebste Grüße,
      deine Cata

      Löschen

Schön, dass du ein paar liebe Worte dagelassen hast, ich freue mich sehr darüber <3

Alles Liebe, Caterina


Mit dem hinterlassen eines Kommentars, erkennst du die Speicherung deiner Daten sowie eine eventuelle Nutzung durch Google oder andere Firmen an. Nähere Informationen dazu erhältst du in der DATENSCHUTZERKLÄRUNG (verlinkt).