[Rezension] Land of Stories (3) - Eine düstere Warnung von Chris Colfer



         Titel: Land of Stories (3) - Eine düstere Warnung
         Autor:Chris Colfer
         Altersempfehlung: ab 10
         Übersetzer: Fabienne Pfeiffer
         Seitenanzahl: 544
         Reihe: 3/6
         Preis: 18,00 € [D]
         ISBN:  978-3-7373-5720-3
         Verlag: Fischer Verlage













~ Achtung! Spoiler zu Band 1 & 2 nicht ausgeschlossen!~


Rezi: Land of Stories (1)
Rezi: Land of Stories (2)

 

  Inhalt


In Alex und Conners drittem Abenteuer im Land der Märchen stoßen sie auf eine jahrhundertealte Botschaft, die von niemand anderem als den Brüdern Grimm persönlich stammt. Dahinter verbirgt sich ein großes Rätsel, das sie lösen müssen, um das Märchenland vor dem Untergang zu bewahren – und das das Leben der Geschwister für immer verändern wird …(Quelle: Fischer Verlage)



 

 Meine Meinung zum Buch


Gestaltung: Chris Colfer hat sich definitiv mit dieser Reihe in mein Herz geschrieben. Band eins von "Land of Stories" fand ich schon gut, Band 2 toppte diesen sogar noch mal. Ich bin ein großer Fan dieser Reihe, und nach dem Ende von Band 2 musste ich einfach weiterlesen, außerdem kehre ich so gerne in das magische Land zurück! Interessant ist hier einfach, dass sich nicht nur in der Geschichte selbst immer neue Wandlungen und Veränderungen bemerkbar machen, auch die Cover wandeln sich und greifen immer düster werdende Themen auf. Ich liebe die Cover unglaublich!

Einstieg: Wie ich es bereits aus den Vorgängern kannte, vergeht auch hier ein wenig Zeit und der Leser wird nicht förmlich in die Geschichte geworfen, sondern wird ganz sachte in diese eingeführt. Mit einem mehr als gelungenen, düsteren Prolog entführt uns Chris Colfer wieder in die Märchenwelt. Jedoch spürt man gleich von Anfang an, wie wichtig und auch schwer dieser Prolog auf der Geschichte liegt. Dieser Einstieg gefiel mir sehr gut. Zudem wurde mir mittels Gedanken von Alex und Conner ein kleiner Rückblick geboten. So konnte ich mich ganz wunderbar auf die neuen Ereignisse einlassen. 

Charaktere: Ich habe sie im ersten Band kennen gelernt, jeder mit seinen Marotten, im zweiten Band waren es plötzlich treue Begleiter und nun haben sich alle definitiv ein Platz in meinem Herzen erobert. An erster Stelle muss ich Conner erwähnen, der aus meiner Sicht in diesem Band seinen ganz großen Auftritt hatte und diesen souverän meisterte. Er hat bedingt durch die zahlreichen Ereignisse, in denen sein Mut, seine Neugier und sein Wissen gefordert wurde, eine immense Entwicklung an den Tag gelegt. Vom Jungen, der anfangs gar nichts für die Märchenwelt übrig hatte, ist nicht mehr viel übrig und dennoch verliert er auch in diesem Band nicht seinen Charme. Auch Alex ist deutlich reifer geworden und dadurch, dass sie und ihr Bruder nicht mehr nur zusammen die Gefahren abwenden können, liegt eine unglaublich große Verantwortung auf ihren Schultern, gerade in Hinblick auf ihre Position in diesem Band. An manchen Stellen kam ihre etwas treudoofe und naive Art zum Vorschein, was nicht immer auf Sympathie von meiner Seite stieß. Neben Alex und Conner, darf ich nicht die Vielzahl an Nebenfiguren außer Acht lassen, denn die machen das magische Land zu dem, was es nun mal ist. Durch die dunkle Bedrohung, die über das Land rollt, wächst die ein oder andere Figur über sich hinaus, muss Niederlagen, Rückschläge oder ähnliches bewältigen. So gefiel mir vor allem Rotkäppchen wieder unglaublich gut. Ich hoffe sie behält ihre tolle Art bei. Aber auch alte Bekannte wie Froggy, Cinderella, die Trollkönigin, Goldlöckchen und Jack und so viele andere trifft man hier wieder. Es ist einfach wie nach Hause kommen!

Handlung: Hierzu kann ich einfach nur sagen: Wow! Bedingt durch die Anzahl der Bücher, die die Reihe umfasst, war ich etwas skeptisch, wie man in jedem Band eine neue Story erzählen kann, ohne sich zu wiederholen und dennoch eine gewisse Entwicklung durchzulaufen. Aber ich kann sagen, Chris Colfer ist es auch dieses Mal gelungen. Es ist spannend vom ersten Moment, man hält den Atem an und liest, und liest und liest, bis die nächsten Kapitel hinter einem liegen. Das Spannungslevel ist bedingt durch Überraschungen, Drama und Action unglaublich hoch und der Autor hält dieses Level konstant bei, steigert dies sogar noch einmal in einem wahren Showdown, bei dem bei mir kein Auge trocken blieb. Die gesamte Geschichte ist auch in Band 3 stimmig, sie legt Grundsteine für die weiteren Bände, schwebt ein wenig in der Vergangenheit, bringt aber dennoch die Handlung voran. Das Tempo ist gut gewählt und selbst als das Finale kam und es da wirklich ganz schön zur Sache kam, verliert sich Chris Colfer nicht in dem Tempo, sondern gibt seinen Figuren dennoch genügend Raum. Sehr schön fand ich auch, dass wir uns mal an der Seite von Alex in der Märchenwelt und mal an der Seite von Conner in Europa befanden. Sehr schön!

Schreibstil: Dieser Schreibstil ist einfach bildgewaltig. Anders kann man es gar nicht ausdrücken. Der Autor entführt uns mit jedem Band in eine Welt, bei der man immer etwas neues entdeckt, selbst wenn man an Orte zurückreist, denn Chris Colfer weist auch hier einen großen Ideenreichtum auf, den ich so noch nicht oft gelesen habe. Man will förmlich zwischen den Seiten verschwinden um ja kein Detail zu verpassen. Er haucht seiner Geschichte so viel Liebe und Leben ein, dass es mich nicht wundern würde, wenn mir beim Lesen plötzlich Rotkäppchen über die Schulter schaut. Sein Schreibstil ist poetisch, und dennoch bringt er sehr wichtige Themen ein bei denen man schon genau hinschauen muss um sie zu entdecken. Hut ab! 


Mein Urteil 

"Land of Stories (3) - Eine düstere Warnung" von Chris Colfer braucht sich definitiv nicht hinter seinen Vorgängern zu verstecken. Auch dieser dritte Band kann locker mit den anderen mithalten. Er ist gespickt von Action, Drama, Spannung und Tempo so dass es zu keinem Zeitpunkt langweilig wurde. Ich inhalierte förmlich die Kapitel, flog nur durch die Seiten. Wurde überrascht, war begeistert und fasziniert, aber niemals enttäuscht. Alex und Conner und all die tollen Figuren haben eine immense Entwicklung hinter sich, besonders Conner ist nun mein absoluter Liebling geworden. Ich bin wirklich restlos begeistert. Und nach dem besonders fiesen Ende, habe ich dringenden Klärungsbedarf. Wo ist also Band 4? Ich vergebe 5 von 5 Welten.
~~~~~~~~~~~~~~~~~

Gemäß § 2 Nr. 5 TMG kennzeichne ich diese Rezension als Werbung. Eine Verlinkung zum Verlag und anderen Seiten dient informativen Zwecken

1 Kommentar:

  1. Hallo liebste Cata <3,

    was für eine tolle und mitreißende Rezi, die mich nochmals in die Märchenwelt und an die Seite unserer tollen Protagonisten mitgenommen haben. Wie sehr ich diese Reihe liebe, weißt du ja und es so viel Spaß gemacht, hier wieder in diese unvergleiche Welt einzutauchen, weshalb ich den 4. Band ebenfalls sehr entgegen fiebere. Ich kann dir somit in allem nur zustimmen !!!

    Drück dich, Küsschen,
    Uwe

    AntwortenLöschen

Schön, dass du ein paar liebe Worte dagelassen hast, ich freue mich sehr darüber <3

Alles Liebe, Caterina


Mit dem hinterlassen eines Kommentars, erkennst du die Speicherung deiner Daten sowie eine eventuelle Nutzung durch Google oder andere Firmen an. Nähere Informationen dazu erhältst du in der DATENSCHUTZERKLÄRUNG (verlinkt).