[Rezension] Beim zweiten Kuss verwechselt (2) von Sonja Kaiblinger



         Titel: Beim zweiten Kuss verwechselt
         Autor:Sonja Kaiblinger
         Altersempfehlung: ab 12
         Übersetzer: -
         Seitenanzahl: 240 
         Reihe: 2/3
         Preis: 17,00 € [D]
         ISBN: 978-3-7915-0078-2
         Verlag: Dressler Verlag






~ !!!Achtung!!! Spoiler zum 1. Teil nicht ausgeschlossen!~ 

 


  Inhalt


Du kannst sein, wer du willst! Aber weißt du auch, wer du bist?

Manchmal sind Ophelias Verwandlungskünste praktischer als gedacht. Immerhin kann sie (in Gestalt von Amalia) endlich ihren Schwarm Cliff küssen. Doch dann heißt es für die ganze Schule: Auf zum Wettkampf in die Highlands. Und weil nicht nur Cliff und die echte Amalia mitfahren, sondern auch Ophelias Zwillingsschwester, ihre drei verrückten Tanten und Adrian, der total in Ophelia verschossen ist, sind Herzschmerz und Chaos vorprogrammiert. Seltsame Dinge passieren, und Ophelia weiß: Im Zeltlager treibt sich inkognito ein weiterer Verwandter herum.
 (Quelle: Dressler Verlag)



 

 Meine Meinung zum Buch


Gestaltung: Bereits in "Auf den ersten Blick verzaubert" hat mich Sonja Kaiblinger absolut überzeugt. Ihr genialer Humor brachte mich nicht nur einmal zum Lachen. Da ich auch die Figuren sehr gerne habe, war für mich sofort klar, dass ich die Reihe weiter verfolge. Mit "Beim zweiten Kuss verwechselt" geht nun das Abenteuer rund um Ophelia, ihrer Zwillingsschwester Lola und ihren drei verrückten Tanten weiter. Auch das Cover ist wieder sehr schön gewählt und da ich Pastellfarben sowieso sehr gerne mag, war das noch ein kleiner Pluspunkt.

Einstieg: Es dauerte auch hier nicht lange und ich war wieder mitten in der Geschichte. Sonja Kaiblinger hat eine unglaublich tolle und humorvolle Art zu erzählen, dass es bei mir nicht lange dauert, ehe ich ein breites Grinsen im Gesicht hatte. Und genau das liebe ich so sehr an ihr. Die Geschichte setzt beinahe nahtlos dort an, wo Band eins endete, allerdings kommt hier schon bald das nächste Chaos um die Ecke, denn Ophelias Schule soll wie jedes Jahr in die schottischen Highlands fahren. Noch ein Grund mehr dieses Buch zu lesen.

Charaktere: Wie ich es schon aus dem Vorgänger kannte, wird auch hier die Geschichte aus der personalen Ich-Perspektive aus Ophelias Sicht erzählt. Durch die ganzen Katastrophen aus dem ersten Band wurde Ophelia nicht nur etwas reifer, sondern vor allem - und das ist viel wichtiger - viel besser im Verwandeln. So muss sie sich fast nicht mehr mit Spontanverwandlungen herumschlagen, was im ersten Teil oft zu urkomischen Szenen führte. Ophelia mochte ich von Anfang an und auch in diesem Band fand ich sie zu keiner Sekunde unsympathisch. Sehr gut gefiel mir auch, dass gewisse Nebenfiguren wie Cliff und auch Ophelias Zwillingsschwester Lola in diesem Buch mehr Raum bekamen, so lernte ich noch mehr über sie und konnte mich wunderbar in sie hineinversetzen. Sehr glaubhaft ist auch das Gefühlschaos von Ophelia beschrieben, was mich manchmal auch sehr zum Schmunzeln brachte, manchmal aber auch ein wenig den Kopf schütteln ließ. Gerade durch die Wettkämpfe in den Highlands stehen Ophelia und ihrer Schwester neue Herausforderungen bevor. Dadurch werden nicht nur ihre Verwandlungskünste auf eine harte Probe gestellt, sondern auch ihr menschliches Handeln. Und das gefiel mir sehr gut.

Handlung: Schnell merkt man beim Lesen dieser Fortsetzung, dass sich die Grundstimmung von Band eins zu hier rapide geändert hat. Während es im ersten Band alles noch sehr humorvoll daherging, schuf Sonja Kaiblinger hier eine düstere Atmosphäre, die wie ein Damoklesschwert über der gesamten Geschichte hängt. Es nahm an manchen Stellen einen gewissen schaurigen Touch an, was mir wahnsinnig gut gefiel. Dieser wurde durch den Standort der schottischen Highlands sogar noch mehr untermauert. Mir gefiel die Richtung der Geschichte, gerade weil ich das so nicht kommen sah. Zwar gab im ab und an Momente, die ich beim Lesen schon geahnt habe und am Ende auch so eingetroffen sind, dennoch taten diese meinem Lesegenuss keinen Abbruch. Wie sollte es auch anders sein, spielen auch hier wieder die alltäglichen Katastrophen wie Liebeskummer und Ophelias verrückte Tanten eine große Rolle, so dass das Buch trotz der eher überwiegend düsteren Stimmung auch Momente zum Lachen und Schmunzeln bot.

Schreibstil: Der Humor von Sonja Kaiblinger macht die Geschichte so besonders. Es ist immer wieder schön zu sehen, dass sich die Figuren manchmal echt nicht für voll nehmen und irgendwie über sich selber herziehen. Und da ich selbst auch gerne über mich schmunzeln oder lachen muss, war es hier nicht verwunderlich, dass ich die Figuren noch mehr ins Herz schloss. Sehr positiv ist auch die Stimmung, die Sonja Kaiblinger in diesem Band schuf der eine sehr spannende Basis für das Finale bietet.

 

Mein Urteil


Auch mit "Beim zweiten Kuss verwechselt" konnte mich Sonja Kaiblinger von der ersten bis zur letzten Seite sehr gut unterhalten. All die Figuren, die ich schon im Auftakt gerne hatte, habe ich hier sogar noch mehr ins Herz geschlossen. Es gab Momente, die mich lauthals lachen ließen, aber auch Momente, die deutlich düsterer waren als ich es bislang kannte. Die düstere Atmosphäre, die die Autorin im Laufe der Geschichte schuf, bildet eine sehr gute Basis für das Finale. Ich bin schon sehr gespannt, was uns da erwarten wird. Ich vergebe auch hierfür 5 von 5 Welten.

~~~~~~~~~~~~~~~~~

Gemäß § 2 Nr. 5 TMG kennzeichne ich diese Rezension als Werbung. Eine Verlinkung zum Verlag und anderen Seiten dient informativen Zwecken

Kommentare:

  1. Hey liebe Caterina,

    ohhh es freut mich so sehr, dass dir Band 2 auch so super gut gefallen hat. Ich mochte das Setting wahnsinnig gerne und Ophelias Tanten sind wieder der Knaller. Ich musste auch mehrmals laut lachen. Ein rundum perfektes Buch. Ich bin jetzt sehr neugierig auf das Finale, da das Ende für mich wieder alles auf den Kopf gestellt hat.

    Liebe Grüße
    Sandra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Sandra,

      ich bin auch mega glücklich, dass mich Sonja auch hier überzeugen konnte. Und es freut mich natürlich, dass wir beide hier absolut einer Meinung sind. Toll finde ich einfach, dass die Reihe mit jedem Buch düsterer wird. Jetzt freue ich mich umso mehr auf das Finale! Und da geht es mir auch wie dir: wie Sonja das wohl auflösen wird?

      Liebe Grüße,
      Caterina

      Löschen
  2. Hallo liebe Cata <3,

    sehr schön, dass dir auch der 2. Band dieser Reihe so gut gefallen hat, aber ich habe auch nichts anderes erwartet :)

    Ich bin gespannt, wie dir der 3. Band gefallen wird.

    Liebe Grüße,
    Uwe

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu mein lieber Uwe <3,

      ich muss ehrlich gestehen, dass ich mit genau den gleichen Erwartungen herangegangen bin wie du auch ;) und ich wurde nicht enttäuscht. Da ich dich mittlerweile ziemlich gut kenne, kann ich sagen, dass dies - leider - nichts für dich ist *grins* ;)

      Auf den 3. Band freue ich mich schon sehr und ich werde es dich wissen lassen ^^

      Liebe Grüße und ich drück dich <3,
      Cata

      Löschen
  3. Huhu Cata-Schatz, <3

    *grins*, der zweite Band klingt auch wieder rund um cool und nach einem echten Wohlfühlbuch. Ophelia hört sich auch ganz wie ein Charakter an, den man einfach mögen muss. Und es ist natürlich schön, dass du dich so extrem gut unterhalten gefühlt hast.

    Ich schicke dir eine weitere dicke Umarmung,
    deine Ally

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallöchen meine liebste Ally <3,

      ja das hast du sehr treffend formuliert. Und ich denke mit diesen Büchern hättest du sicherlich auch deinen Spaß. Ophelia ist einfach klasse. Und wer sie nicht mögen kann, der kommt wohl vom Mond :D Sie ist echt genial. Aber eigentlich gibt es keine Figur in den Büchern, die ich nicht klasse fand.

      Ich drück dich,
      deine Cata

      Löschen

Schön, dass du ein paar liebe Worte dagelassen hast, ich freue mich sehr darüber <3

Alles Liebe, Caterina


Mit dem hinterlassen eines Kommentars, erkennst du die Speicherung deiner Daten sowie eine eventuelle Nutzung durch Google oder andere Firmen an. Nähere Informationen dazu erhältst du in der DATENSCHUTZERKLÄRUNG (verlinkt).