[Rezension] Sprichst du Schokolade? von Cas Lester



         Titel: Sprichst du Schokolade?
         Autor: Cas Lester
         Altersempfehlung: ab 10
         Übersetzer:  Christine Spindler
         Seitenanzahl: 240 
         Reihe: Einzelband
         Preis: 12,99 € [D]
         ISBN: 978-3-8458-2735-3
         Verlag: arsEdition






  Inhalt


Schokolade gegen Nougat.
Was tun, wenn man nicht dieselbe Sprache spricht und aus unterschiedlichen Kulturen kommt? Die rebellische und selbstbewusste Josie und ihre neue Mitschülerin Nadima machen es vor: Sie tauschen Süßigkeiten aus und verständigen sich mithilfe von Emojis. Und so wird schnell klar, dass sie mehr Gemeinsamkeiten haben, als sie je gedacht hätten. Der Anfang einer ganz besonderen Freundschaft! Doch wie jede Freundschft wird auch diese auf die Probe gestellt ...  (Quelle: arsEdition)




 Meine Meinung zum Buch


Gestaltung: Es gab mehrere Aspekte, die mich dazu brachten dieses Kinderbuch zu lesen. Einer dieser war der Titel, der nicht nur absolut klasse gewählt ist, sondern mir auch direkt ein Schmunzeln entlockte. Aber auch der Klappentext, bzw. die Grundidee von "Sprichst du Schokolade?" war einer der Hauptgründe, warum ich unbedingt in diese Geschichte eintauchen wollte. Dieser versprach eine absolut herzerwärmende Geschichte mit nicht weniger wichtigen Themen. Alles in allem führten der Titel, der Klappentext, wie auch die schöne Gestaltung dazu, dass ich Nadima und Josie kennenlernen wollte.

Einstieg: Der Schreibstil von Cas Lester erweckte direkt in mir ein wohlig warmes Gefühl. Nach nur wenigen Worten war ich ihrer unglaublich liebevollen Erzählweise verfallen und wollte dieser gar nicht mehr entkommen. Es war wie nach Hause kommen. Ähnlich erging es mir aber auch mit den Figuren. Allen voran unsere junge Protagonistin Josie. Ich schloss sie nach nur wenigen Momenten augenblicklich ins Herz. Dass ich so schnell ein Urteil über Figuren fällen kann, trifft nicht so häufig ein. Umso glücklicher war ich, dass ich mich in der Geschichte sehr schnell wohlfühlte.

Charaktere: Als 13-Jährige hat man es nicht immer einfach. Das muss sich auch Josie immer wieder eingestehen. Und wenn man mit drei großen Brüdern aufgewachsen ist, ist es als Mädchen gleich doppelt so schwer. Josie hat es also mitunter nicht ganz leicht. Umso glücklicher ist sie, als sie das syrische Mädchen Nadima kennenlernt und schon bald ihren ganz eigenen Weg der Kommunikation findet. Nadima und Josie sind wie Tag und Nacht und dennoch oder gerade deswegen, habe ich sie nach nur wenigen Minuten ins Herz geschlossen. Josie ist das, was Nadima nicht ist. Sie ist taff, selbstbewusst, handelt manchmal ohne nachzudenken, gesteht sich auf der anderen Seite aber auch ihre Fehler ein. Und das machte sie so unglaublich authentisch, dass ich sie einfach lieben musste. Nadima ist eher ruhig und so ziemlich das Gegenteil von Josie, aber eins haben beide gemeinsam - sie ergänzen sich nicht nur wunderbar, sondern fanden direkt ein Platz in meinem Herzen. Aber nicht nur die beiden sind mit so viel Liebe und Tiefgründigkeit ausgearbeitet, sondern auch die Brüder von Josie, wie auch die Eltern der beiden Mädchen. Der liebevolle Umgang zu ihren eigenen Kindern, aber auch zwischen den Kindern selbst, erwärmte nicht nur einmal mein Herz.

Handlung: In diesem Buch geht es um Freundschaft. Aber nicht nur Freundschaft zwischen zwei Mädchen, die aus unterschiedlichen Kulturen kommen, sondern auch um Freundschaft mit all ihren Höhen und Tiefen. Nadima und Josie müssen in diesem Buch einige Herausforderungen bewältigen. Allen voran natürlich, wie man sich unterhalten kann, wenn man nicht die selbe Sprache spricht. Dass das nicht so einfach ist, müssen die beiden schnell erkennen. Aber auch, dass gut gemeinte Taten, schnell in die falsche Richtung ausufern können. Neben den Besonderheiten einer solchen Freundschaft, greift Cas Lester immer wieder Themen der Toleranz und Akzeptanz, wie auch der Nächstenliebe auf. Diese Themen wurden so geschickt in die Geschichte verwoben, dass man schon genauer lesen musste um eben solche Botschaften nicht einfach zu überlesen. Unglaublich berührend empfand ich die Freundschaft zwischen den beiden Mädchen, die sich mit der Zeit entwickelt. Sie war einfach nur herzerwärmend.

Schreibstil: Der Schreibstil von Cas Lester hat mich schon nach wenigen Momenten völlig eingenommen und ich wollte dem auch nicht entkommen. Das wohlige Gefühl, was ich gleich zu Beginn verspürte, war durch die gesamte Geschichte bemerkbar. Und so etwas mag ich ganz besonders, wenn die Erzählweise so angenehm ist, dass man die Geschichte am liebsten gar nicht beenden mag. Neben der schönen Atmosphäre, die die Autorin dadurch schuf, vernachlässigt Cas Lester dennoch keineswegs wichtige Themen wie Krieg, Hass gegenüber Ausländern, aber auch Werte wie Toleranz und Akzeptanz. All diese Themen hat sie aus meiner Sicht hervorragend in die Geschichte einfließen lassen.

 

Mein Urteil


"Sprichst du Schokolade?" scheint auf dem ersten Blick ein einfaches Kinderbuch zu sein. Aber es ist so viel mehr. Es ist eine Geschichte über Freundschaft mit all ihren schönen, wie auch tückischen Momente. Das Buch erzählt von Nadima und Josie, die man nur ins Herz schließen kann. Es ist eine Geschichte, die einem so viel gibt, die zeigt, wie wichtig bestimmte Werte sind. Es ist eine Geschichte, die ich mit jeder Faser meines Körpers genossen habe. Ich vergebe 5 von 5 Welten.


~~~~~~~~~~~~~~~~~

Gemäß § 2 Nr. 5 TMG kennzeichne ich diese Rezension als Werbung. Eine Verlinkung zum Verlag und anderen Seiten dient informativen Zwecken

Kommentare:

  1. Hi Cata <3,

    eine sehr schöne Rezi, die Lust auf das Buch macht. Der Titel klingt lustig und ich mag sehr gerne Schokolade *grins*. Es freut mich, dass du mit dieser Geschichte so viel Freude hattest und ich muss gestehen, das du mich neugierig gemacht hast.

    Danke fürs Vorstellen und liebe Grüße,
    Uwe

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallöchen mein lieber Uwe <3,

      ach das freut mich wirklich sehr, dass ich dir das Buch so schmackhaft machen konnte. So muss es sein ;) Und meine Meinung zu Schokolade kennst du mit Sicherheit auch ^^ das war auch der Grund, warum ich die Geschichte noch herzerwärmender fand. Und dir würde das Buch mit Sicherheit auch gefallen.

      Liebe Grüße,
      Cata

      Löschen
  2. Hallöchen Cata-Schatz, <3

    *hach* ja, das Buch klingt wirklich bezaubernd, das habe ich dir ja schon gesagt, als du es gelesen hast :). Auch die Botschaft die hinter der Geschichte steckt, ist wirklich toll.

    Ich drücke dich ganz feste <3 <3 <3
    deine Ally

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu liebste Ally <3,

      das Buch ist wirklich ganz wundertoll und einfach zuckersüß! Die Mädchen sind mir ungemein ans Herz gewachsen und die Botschaft ist wahnsinnig wichtig und aktuell im Zeitgeschehen. Und so was mag ich ja ganz besonders, wenn sich auf Aktuelles bezogen wird. Das wäre ja auch absolut ein Buch für dich!

      Allerliebste Grüße,
      deine Cata

      Löschen

Schön, dass du ein paar liebe Worte dagelassen hast, ich freue mich sehr darüber <3

Alles Liebe, Caterina


Mit dem hinterlassen eines Kommentars, erkennst du die Speicherung deiner Daten sowie eine eventuelle Nutzung durch Google oder andere Firmen an. Nähere Informationen dazu erhältst du in der DATENSCHUTZERKLÄRUNG (verlinkt).