[Kurz-Rezi] Die Sprache der Dornen von Leigh Bardugo



         Titel: Die Sprache der Dornen
         Autor: Leigh Bardugo
         Altersempfehlung: ab 14
         Übersetzer: Michelle Gyo
         Seitenanzahl: 288
         Reihe: Einzelband
         Preis: 16,00 € [D]
         ISBN: 978-3-426-22679-7
         Verlag: Droemer Knaur







  Inhalt

 

Sechs Winternachtgeschichten aus der Welt der »Krähen« von SPIEGEL-Bestsellerautorin Leigh Bardugo

Hungrige Wälder, magische Künste und schreckliche Geheimnisse: In der Welt von Kaz Brekker und seinen »Krähen« erzählt man sich in langen Winternächten gern Geschichten voller dunkler Versprechungen. Sechs davon sind hier zusammengetragen und werden von aufwendigen Illustrationen zum Leben erweckt. Von der Meerjungfrau, deren Stimme furchtbare Stürme heraufbeschwört, über eine alte Kräuterfrau, die viel mehr ist als sie scheint, bis zum hässlichen Fuchs, der sich beim falschen Mädchen einschmeichelt: Diese märchenhaften Erzählungen sind ein Muss für alle Fans der »Krähen« und Grisha. (Quelle: Droemer Knaur)



 Meine Meinung zum Buch


Bereits mit der "Krähen-Dilogie" hat mich Leigh Bardugo in eine Welt entführt, aus der ich am liebsten gar nicht mehr auftauchen wollte. Eine Welt voller Ganoven und rachsüchtigen Kriminellen, die durch den Schreibstil der Autorin lebendig wurden. Als ich dann mehr durch Zufall auf "Die Sprache der Dornen" gestoßen bin, musste ich das Buch einfach haben, weil es die Reihe gut ergänzen soll.

Von der Optik ist es ein Buch, was in keinem Bücherregal fehlen sollte. Dabei sticht der sehr poetische Titel schon aus der Masse heraus. Das Cover selbst ist aber ebenso ein absoluter Blickfang. Passend für die nasskalten Monate ist es sehr dunkel gehalten, wird aber durch einzelne Metallic-Effekte aufgebrochen, was genau meinen Geschmack trifft. Und das ist nur der äußerliche Schein.

Perfekt für die dunkle Jahreszeit sind diese sechs kleinen Kurzgeschichten, die Leigh Bardugo hier aufführt. So erfährt der Leser etwas über einen dunklen Dornenwald mit seinen düsteren Wesen, einem kleinen Fluss mit dem Namen "Messer", einem alten Uhrmacher und so viel mehr. Gelegentlich bezieht sich die Autorin auf bekannte Märchen, aber das tat meiner Lesefreude in keinster Weise einem Abbruch. Im Gegenteil. Ich war unglaublich neugierig, wie Leigh Bardugo diese Märchen auf ihre eigene Weise interpretiert. Und das Ergebnis ist wirklich großartig. Besonders lobenswert ist hierbei, dass die Autorin bereits von Anfang an eine Atmosphäre schuf, die mich stark an die typischen, düsteren, russischen Märchen erinnerte. Noch ein weiterer Grund, warum dieses Buch bei mir einziehen musste.

Mir persönlich gefiel die Mischung der Grischa-Märchen ungemein, wobei ich, wie zu erwarten war, von manchen Geschichten mehr angetan war als von anderen. Aber die Mischung macht es eben in solchen Zusatzbüchern.

Mehr als lobenswert sind die Illustrationen, die sich durch das gesamte Buch ziehen. Farbenprächtige Bilder, bei dem ich mich doch etwas länger aufhalten musste um ja kein Detail zu verpassen. Sehr schön ist hierbei, dass die Illustrationen die Geschichte nicht nur untermalen, sondern ihre ganz eigene Geschichte erzählen. Aber das muss man beim Lesen selber erleben, da möchte ich nicht zu viel vorweg nehmen.

Auch hier schreibt Leigh Bardugo lebendig und kraftvoll, so dass die meiste Zeit beim Lesen mein Kopfkino ansprang. Manche Szenen waren sogar so bildhaft beschrieben, dass ich mich nicht nur einmal etwas gegruselt habe. Trotz der Kürze der Geschichten, schafft es die Autorin dennoch wichtige Themen einfließen zu lassen, diese spannend zu verpacken und mich kurzweilig sehr zu faszinieren.

 

 

Mein Urteil

 

"Die Sprache der Dornen" ist nicht nur eine wunderbare Ergänzung zur "Krähen-Dilogie", sondern auch ein großartiger Märchenband, der für sich alleine stehen kann. Leigh Bardugo entführt den Leser auch hier in eine Welt voller schauriger Märchen, die perfekt für die dunkle Jahreszeit sind. Untermalt ist dabei das gesamte Buch mit Illustrationen, bei denen man sich gerne einen Moment länger aufhält. Eine tolle Mischung von Geschichten, für Fans der Autorin und die, die es noch werden wollen. Ich vergebe 5 von 5 Welten.

~~~~~~~~~~~~~~~~~

Neugierig geworden? Hier findet ihr weiteres zur "Grischa-Welt":

~~~~~~~~~~~~~~~~~

Gemäß § 2 Nr. 5 TMG kennzeichne ich diese Rezension als Werbung. Eine Verlinkung zum Verlag und anderen Seiten dient informativen Zwecken

Kommentare:

  1. Hallöchen mein Cata-Schatz, <3

    wie begeistert du von "Die Sprache der Dornen" bist, weiß ich ja bereits. Ich finde das Cover und die Illustrationen auch wunderschön, ich kann daher absolut verstehen, dass du so am schwärmen bist. Die Märchen klingen auf jeden Fall auch toll.

    Fühle dich gedrückt <3
    Deine Ally

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu meine allerliebste Ally <3,

      oh ja, diese Illustrationen untermalen die Geschichten einfach wunderbar und machen das Buch zu einem kleinen Schmuckstück. Und das Cover ist auch so so schön. Definitiv ein Buch, was sich nicht verstecken braucht. Die Mischung der Märchen sind wirklich großartig und würden dir bestimmt auch gefallen.

      Ich drück dich ganz fest,
      deine Cata

      Löschen
  2. Hallo liebe Cata <3,

    auch wenn mir die "Krähen-Bücher" nicht gefallen haben, hast du mich mit diesem Sammelband, auch dank deiner mir zugeschickten Bilder, sehr neugierig gemacht. Auf meiner WuLi ist es definitiv gelandet und mal sehen, ob es vielleicht unter dem Weihnachtsbaum liegt.

    Schön, das du beim Lesen so viel Freude hattest ^^

    Liebe Grüße,
    Uwe

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu mein lieber Uwe <3,

      ach das freut mich wirklich sehr, dass ich dich so anfixen konntest. Und dieses Büchlein könnte dir bestimmt auch gefallen. Da bin ich sehr gespannt, ob der Weihnachtsmann deine Wünsche erhört ;)

      Ich drück dich,
      Cata

      Löschen

Schön, dass du ein paar liebe Worte dagelassen hast, ich freue mich sehr darüber <3

Alles Liebe, Caterina


Mit dem hinterlassen eines Kommentars, erkennst du die Speicherung deiner Daten sowie eine eventuelle Nutzung durch Google oder andere Firmen an. Nähere Informationen dazu erhältst du in der DATENSCHUTZERKLÄRUNG (verlinkt).