[Rezension] Das Lied der Krähen von Leigh Bardugo



         Titel: Das Lied der Krähen
         Autor: Leigh Bardugo
         Altersempfehlung: ab 15
         Übersetzer: Michelle Gyo
         Seitenanzahl: 592
         Reihe: 1/2
         Preis:16,99 € [D]
         ISBN: 978-3-426-65443-9
         Verlag: Knaur






  Inhalt


Ketterdam – pulsierende Hafenstadt, Handelsmetropole, Tummelplatz zwielichtiger Gestalten: Hier hat sich Kaz Brekker zur gerissenen und skrupellosen rechten Hand eines Bandenchefs hochgearbeitet. Als er eines Tages ein Jobangebot erhält, das ihm unermesslichen Reichtum bescheren würde, weiß Kaz zwei Dinge: Erstens wird dieses Geld den Tod seines Bruders rächen. Zweitens kann er den Job unmöglich allein erledigen …
Mit fünf Gefährten, die höchst unterschiedliche Motive antreiben, macht Kaz sich auf in den Norden, um einen gefährlichen Magier aus dem bestgesicherten Gefängnis der Welt zu befreien. Die sechs Krähen sind professionell, clever, und Kaz fühlt sich jeder Herausforderung gewachsen – außer in Gegenwart der schönen Inej …(Quelle: Knaur)



 Meine Meinung zum Buch


Gestaltung: Schon seit Jahren stehen die "Grischa-Bücher" von Leigh Bardugo auf meiner Wunschliste. Da ich sie bislang aber immer noch nicht gelesen habe, war ich dann umso neugieriger als "Das Lied der Krähen" von so vielen in den höchsten Tönen gelobt wurde. Natürlich wollte ich mir hiervon ein eigenes Bild machen. Die optische Gestaltung gefällt mir wirklich sehr gut. Gerade der dunkle Buchschnitt verleiht dem ganzen Buch etwas düsteres, ebenso das Cover an sich. 

Einstieg: Leigh Bardugo fängt hier gleich mit der eigentlichen Geschichte an. So begannen die ersten Seiten für mich sehr vielversprechend und auch düster, so dass ich schnell weiterlesen wollte. So gut mir der Einstieg auf der einen Seite gefiel, war es für mich gerade mit den vielen Namen und Eigenschaften ect mit unter auch nicht ganz einfach. Nachdem ich mir aber nur die wichtigsten Namen herausgefischt hatte, konnte ich super in die Geschichte einsteigen. Nach und nach verflogen diese kleinen Unreimheiten, so dass ich mich ganz der Handlung hingeben konnte.

Charaktere: Das besondere an diesem Buch ist, wie die Geschichte erzählt wird. Dafür wählte die Autorin keine 0815-Figuren, die loyal, hilfsbereit und absolute Sonnenscheine sind, sondern Figuren, die Mörder, Verbrecher und Diebe sind, um nur ein paar Eigenschaften zu nennen. Dabei wird die Geschichte immer abwechselnd aus den Sichten vom Verbrecher höchstpersönlich Kaz Brekker, dem Phantom Inej, der Magierin Nina, dem Scharfschützen Jesper und dem Verurteilten Matthias erzählt. Zunächst schreckte mich die Anzahl der Protagonisten etwas ab, aber durch die dritte Person, die Leigh Bardugo letztendlich hier wählte, war es für mich kein Problem von der einen in die nächste Perspektive zu schlüpfen. Ich muss ja sagen, dass ich von der Tiefe, die die Figuren teilweise haben, echt begeistert war. Gerade von Kaz, der mehr oder weniger der Anführer der Truppe ist, war ich nicht nur überrascht, sondern wirklich fasziniert. Ab und an kam es mir jedoch vor, dass egal was die Figuren angehen und auch egal welches Ausmaß ihre Handlung letztendlich hat, scheinbar genauso lief, wie es Kaz so wollte - das ließ mich mehr als einmal etwas stutzen. Das hatte mich gerade zum Ende hin etwas gestört. Ansonsten gefiel mir die Mischung dieser Figuren wahnsinnig gut, allein den Aspekt, dass sie alle gewiefte Verbrecher sind. Trotz ihrer teilweise skrupellosen Art, schloss ich sie alle fast gleichermaßen ins Herz. Nur von Wylan hätte ich mir hier etwas mehr gewünscht, er ist nämlich der einzige, aus dessen Sicht die Geschichte nie weitererzählt wird.

Handlung: Auch von der Grundidee konnte mich die Autorin schnell packen. Der Hauptgrund, warum ich das Buch überhaupt lesen wollte, war eigentlich die Tatsache, dass hier Diebe und Kriminelle die "Helden" der Geschichte sind. So verfolgte ich also von Anfang an, wie diese ihren Alltag meistern. Teilweise überraschte mich die Autorin mit rasanten Passagen, dann wiederum mit Szenen, die mitunter recht ruhig waren - aber die ganze Zeit hielt Leigh Bardugo das Spannungslevel konstant hoch. Die ganze Geschichte arbeitet auf die Freilassung des Magiers hin. Und da kam daher immer wieder die Frage in mir vor: Wie wollen diese unterschiedlichen Figuren in ein so gut gesichertes Gefängnis einbrechen? Leigh Bardugo hatte eine gute Antwort für mich. Auch wenn ich gerade den Showdown am Ende sehr spannend und gut gelöst fand, verlor ich gerade auf den letzten Seiten schnell den Überblick, weil teilweise so viel passierte, dass ich einfach nicht mehr hinterher kam. Das hätte die Autorin etwas anders lösen sollen. Durch die Hektik, die gerade am Ende entstand, ging für mich die Tiefe der Geschichte etwas verloren, was ich sehr schade fand.

Schreibstil: Leigh Bardugo kann schreiben, das hat sie mir in ihrem Buch immer wieder bewiesen und schon nach wenigen Kapiteln wusste ich, dass ich auch zu weiteren Büchern der Autorin greifen werde. Einfach weil sie rasant, temporeich und voller Spannung erzählt, dass ich mich kaum aus der Geschichte losreißen konnte. Immer wieder baut sie unerwartete Wendungen ein, die der ganzen Geschichte noch mehr Tempo verliehen. Durch die düstere Grundstimmung, die Leigh Badugo hier geschaffen hat, ist "Das Lied der Krähen" schon eher etwas für Erwachsene, bzw ältere Jugendliche.

Mein Urteil 

 

"Das Lied der Krähen" ist für mich ein Buch, was allein durch die Grundidee bei mir punkten konnte. Denn hier sind Verbrecher die Helden der Geschichte. Neben den starken und auch dunklen Figuren, schuf Leigh Bardugo eine dunkle Grundstimmung, die vielleicht nicht jeden Geschmack treffen könnte. Meinen Geschmack hat die Autorin damit aber getroffen. So überrascht sie mich mit tempo- wie auch actionreichen Passagen, die mich immer weiterlesen ließen. Die Autorin gipfelt ihre Geschichte in einen wahren Showdown, der mich leider etwas den Überblick verlieren ließ. Mir war es dann doch etwas zu viel des Guten. Ansonsten hat Leigh Bardugo definitiv das Talent zum Schreiben und so freue ich mich unglaublich auf die Fortsetzung. Ich vergebe sehr gute 4 von 5 Welten.


~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Weitere Meinungen

Mandys Bücherecke
Golden Letters 
  
~~~~~~~~~~~~~~~~~

Gemäß § 2 Nr. 5 TMG kennzeichne ich diese Rezension als Werbung. Eine Verlinkung zum Verlag und anderen Seiten dient informativen Zwecken

Kommentare:

  1. Hi Cata,

    ich liebe dieses Buch! Die Mischung mit den originellen Charakteren, der phantastischen Welt und diesem abenteuerlichen Coup ist ihr wirklich großartig gelungen! Ich freu mich schon sehr auf die Fortsetzung :D
    Schön dass es dir auch so gut gefallen hat!
    Naja, und ich denke mal, was Kaz sich vornimmt, läuft eben einfach so *lach* Der hat halt ein ganz besonderes Gespür dafür. Obwohl ja alles dann doch nicht so war wie er es gerne gehabt hätte ^^

    Liebste Grüße, Aleshanee

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Aleshanee,

      genau das hat mir auch so wahnsinnig gut gefallen. Die Truppe, so verschieden die einzelnen Mitglieder auch sind, sind einfach genail und von der Welt war ich auch schnell angetan. Ich freue mich auch schon total auf die Fortsetzung, ist ja zum Glück recht absehbar wann die kommt. Dann müssen wir nicht so lang warten :D

      Das stimmt wohl, Kaz ist vermutlich wirklich so ein Charakter, der was die Handlungen betrifft den richtigen Riecher hat. Mal schauen, was da noch kommt.

      Liebe Grüße,
      Cata

      Löschen
  2. Hallo Cara <3,

    es freut mich, dass dir das Buch besser gefallen hat, als mir. Wie du ja weißt, habe ich es auf Seite 200 abgebrochen, da mich das Ganze nicht fesseln konnte.

    Liebe Grüße,
    Uwe

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Blöde Autokorrektur und das sehe ich eben erst grrr 😉

      Löschen
    2. Huhu mein liebster Uwe <3

      ach ja Autokorrektur, unser Freund :D aber Cara geht ja noch, ich hatte es schon mal, dass aus meinem Namen "Cars" geworden ist :D
      Ja, das stimmt. Schade, dass dich dieses Buch wirklich so gar nicht erreichen konnte. Wirst du der Autorin trotzdem noch mal eine Chance geben, vor allem nachdem du Wonderwoman gelesen hast? Da bin ich echt gespannt :)

      Liebe Grüße,
      Cata

      Löschen
  3. Hey Cata,

    es freut mich sehr, dass dir das Buch auch so gut gefallen hat. Wobei ich sagen muss, dass mich die erste Hälfte des Buches nicht so überzeugen konnte. Aber sobald die Geschichte im Gefängnis spielt, geht ja gehörig die Post ab und ich musste immer weiter und weiterlesen.

    Liebe Grüße
    Sandra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Sandra,

      ich habe auch etwas gebraucht, eh ich völlig in der Geschichte war, daher kann ich dich wirklich gut verstehen und ja du hast Recht, gerade im letzten Drittel überschlagen sich die Ereignisse enorm. Ich bin schon gespannt, was uns im 2. Teil erwarten wird.

      Liebe Grüße,
      Cata

      Löschen
  4. Huhu mein allerliebster Cata-Schatz, <3

    deine Rezi ist wie immer großartig und sooo neugierig machend! Die Charaktere finde ich allesamt sehr interessant und auch einzigartig. Solange man die Handlungsstränge gut trennen kann bzw. den Faden wegen der vielen Personen nicht verliert, ist es toll auch mal viele Protas zu haben. Den Schreibstil der Autorin mag ich auch sehr, sodass ich sehr optimistisch bin, dass mir das Buch auch gut gefällt.

    Liebe Grüße und eine ganz dicke Umarmung,
    deine Ally

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallöchen meine allerliebste Ally <3

      oh vielen Dank für deine lieben Worte :* Und es freut mich, dass dir meine Rezi gefällt^^ Definitiv und wenn du das Buch liest, wirst du die Protas sicher noch mehr mögen. Und ich hatte definitiv kein Problem den vielen Handlungssträngen zu folgen, gerade weil man sofort weiß, aus welcher Sicht gerade weitererzählt wird.
      Ich denke auch, dass dir das Buch gefallen wird ^^ ich bin schon sehr gespannt, was du zu sagen wirst ;)

      Liebste Grüße,
      deine Cata

      Löschen
  5. Hallo Cata :)

    Bei mir liegt das Buch noch immer ungelesen auf dem SuB, aber spätestens wenn der zweite Band erscheint, muss ich die Geschichte endlich lesen. Den schwarzen Buchschnitt finde ich auch richtig super - mein einziges Buch mit "farbigem" Buchschnitt überhaupt :D Ich bin schon sehr gespannt, ob mich Leigh Badugo ebenfalls fesseln kann.

    Liebe Grüße
    Lisa von Prettytigers Bücherregal (Blog & Facebook)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Lisa,

      zum Glück erscheint Band 2 in absehbarer Zeit, somusst du dieses Buch nicht so lange auf dem SuB versauern lassen ;) Ich liebe ja farbige Buchschnitte, das ist direkt mal ein Eyekatcher, auch wenn man das eher nicht sieht, wenn man die Bücherim Regal stehen hat. Von Magisterium von Cassandra Clare sehen die Buchschnitte noch genialer aus ;) Ich freue mich auf deine Meinung zu Leigh Badugo.

      Liebe Grüße,
      Cata

      Löschen

Schön, dass du ein paar liebe Worte dagelassen hast, ich freue mich sehr darüber <3

Alles Liebe, Caterina


Mit dem hinterlassen eines Kommentars, erkennst du die Speicherung deiner Daten sowie eine eventuelle Nutzung durch Google oder andere Firmen an. Nähere Informationen dazu erhältst du in der DATENSCHUTZERKLÄRUNG (verlinkt).