2 Jahre Bloggen, viele Erfahrungen und große Verlosung!!!

Hallo ihr lieben Leser auf dieser Welt, oder wer gerade noch auf meinem Blog herumstöbert!

endlich ist es so weit. Unfassbarerweise sind heute zwei tolle Jahre Bloggen um. Ich kann es gar nicht in Worte fassen, was gerade in mir los ist, wahrscheinlich unglaublicher Stolz, Stolz darüber, dass es mit meinem Blog so bergauf ging, Freude, dass zwar zwei Jahre um sind, aber noch lange nicht aufgehört wird mit Bloggen, und vielleicht auch Überraschung, dass ihr mich in den letzten beiden Jahren immer wieder unterstützt habt, mir liebe Kommentare und zahlreiche Emails geschrieben habt und auch da wart, als es hier sehr sehr still war.
Ich habe Höhen und Tiefen erlebt. Höhen besonders, seit August letzten Jahres, bis März in diesem Jahr. Ihr habt Eure Rekorde alle mal gebrochen. Jeden Monat in dieser Zeit, habt ihr mit dem kommenden Monat übertroffen und das hat mich unglaublich gefreut. Ich weiß gar nicht was ich sagen soll....

Tiefen hatte ich jedoch auch, aber die sind nicht zu vermeiden. Besonders ab April/ Mai ging hier fast gar nichts. Immer wieder saß ich vor dem PC, überlegte ob ich denn nun was schreiben soll, aber ich habe mir immer gesagt, es kommt nichts bei raus, wenn dein Gehirn gerade so gut wie leer ist, also hab ich es gelassen. Leider zog sich das über zwei Monate hin, und ich kann mich nur entschuldigen. Aber Bloggen ist nur ein Hobby, genau wie lesen, oder Fahrrad fahren. Wenn keine Lust da ist, dann macht es auch keinen Spaß. Das habe ich besonders in diesem Jahr deutlich bemerkt. Wahrscheinlich habe ich das Bloggen mehr als Pflicht gesehen, aber das war ein großer Fehler. Bloggen ist eine freie Entscheidung und jeder kann selber bestimmen, was und wie oft man schreibt. Ich denke, diese Erkenntnis hat mir die Augen geöffnet. Ich blogge, wenn ich bloggen will und nicht, weil ihr was zu lesen braucht :)

In der letzten Woche habe ich mich intensiv mit meinem Video beschäftigt. Ja, so einmal im Jahr könnt ihr mich mal sehen und hören :D Dem einen oder anderen wird auffallen, dass ich nicht alleine zu sehen bin. Kurz zur Erklärung. Meine beste Freundin Shanine (Sitzt immer rechts im Bild ^^) hat mir bei dem Projekt sehr geholfen. Das Tragen der Technik, das Filmen und das amüsante Schneiden. Ach ja, ich denke in der nächsten Zeit kommt noch ein kleines Video. Selbstverständliuch haben wir am Montag auch totalen Quatsch gemacht. Ich werde ein kleines "Best off der Outtakes" machen :D

Hier nun das Video. Genießt es, lehnt euch zurück und erfahrt, was mich zum Bloggen gebracht hat und so weiter. Und schaut ruhig bis zum Ende zu, denn dann gibt es was zu Gewinnen!!!!




Habt ihr ein passendes Buch gefunden? Dann schreibt es in die Kommentare. Gerne könnt ihr euch auch für alle drei bewerben, aber die Losfee entscheidet dann, wer welches Buch am Ende bekommt.

Eigentlich gibt es nicht mehr so viel zu sagen, denn das Video spricht für sich :D Vielleicht ist noch zu erwähnen, dass ich mir für die Sommerferien ein kleines Projekt für "Catas Welt" vorgenommen habe. Ich dachte es wäre ganz cool einen Trailer für diesen Blog zu haben, in dem man einen kurzen Überblick bekommt, was es hier eigentlich so gibt. Also daran arbeite ich gerade :)
Und noch was, meine Aktion mit den Blogs, geht im August in eine neue Runde, nach fast 4 Monaten Pause muss das sein :D Also bleibt dran.

Alles alles Liebe und Tausend Dank für die wunderbaren Momente <3








P. S Jeder kann mitmachen, und in den Kommentaren einfach kurz euer Wunschbuch, Emailadresse - damit ich euch im Gewinnfall erreichen kann - und was euch sonst noch auf dem Herzen liegt schreiben. Übrigens das Gewinnspiel verbindet zwei Ereignisse. Die zwei Jahre bloggen und die 100 Likes bei Facebook :)
Die Verlosung geht von heute - jetzt - bist zum 10. August  um 20 Uhr

Rezension: Die Bestimmung - Tödliche Wahrheit 2 von Veronica Roth

Infos zum Buch
Titel: Die Bestimmung - Tödliche Wahrheit 2
Autor: Veronica Roth  
Verlag: cbt
Seiten: 512
Reihe:2/3
ISBN: 978-3-442-48062-3
Bestellen ?: ...KLICK...


"Bis zu diesem Moment habe ich nicht gewust, dass ich im Training der Ferox eine unschätzbare Lektion gelernt habe. Ich weiß jetzt, wie man immer weitermacht, egal was kommt". S. 88

 

Dies ist der 2. Band der "Bestimmung"-Trilogie

~Rezension Band 1~

~Rezension Band 3~

Klappentext 

Wo gehörst du hin, wenn deine Welt zerbricht? Wenn du niemand mehr vertrauen kannst? Tris muss eine Entscheidung treffen...
Die Aufnahme in eine der fünf Fraktionen sollte ein feierliches Ereignis für Tris werden, doch sie endete in einer Katastrophe. Der Aufstand hat begonnen, und es herrscht Krieg zwischen den Fraktionen. Als die Unbestimmten angegriffen werden, ist es Tris' Aufgabe, sie zu retten. Tris muss eine Entscheidung treffen - eine Entscheidung, die jedoch ihre Liebe zu Four auf eine harte Probe stellt: Im Kampf um die Freiheit muss Tris Four verlassen und sich mit dem Feind verbünden---

Meine Meinung zum Buch

Da mir der erste Teil der dystopischen Trilogie so unfassbar gut gefallen hat, habe ich nicht lange gezögert und mir auch den Folgeband vorgenommen. Nachdem mich der 1. Teil mit vielen Fragen und mit einem kleinen Entsetzen zurückließ, wollte ich unbedingt wissen, wie es nun mit Tris und Four weitergeht. 

Das Cover ist ähnlich gehalten wie sein Vorgänger. Jedoch hat sich statt des blaus nun orange zwischengeschummelt. Im unteren Teil des Covers ist wieder eine Silhouhette einer Stadt zu sehen. In der Mitte prangt in silberner Schrift der Titel, ein sehr schöner Kontrast zum übrigen Cover. Auf allen drei Covern ist das Zeichen einer jeweiligen Fraktion abgebildet. Im ersten war das Zeichen der Ferox abgebildet und hier ist das der Amite. Durch die Farbgestaltung wirkt das Cover, wie an einem Sonnenaufgang. Man weiß nicht was am Tag passieren kann. Ich finde, die Farbgebung, der Titel und das Zeichen, ist eine gute Mischung und ich wollte einen Blick selbsverständlich ins Innere des Buches werfen. Es wirkt ein wenig geheimnisvoll und ist ein Hingucker.

Wie auch beim ersten Band, konnte mich aber der Klappentext letztendlich überzeugen und die Tatsache, dass Band eins mich mit vielen Fragen zurückließ.Ehe ich es mich versah, befand ich mich abermals in der dystopischen Welt der Autorin. Das Buch schließt unmittelbar an seinem Vorgänger an und die Spannung ist sofort zur Stelle. Durch ihre Erzählweise, erlebte ich schon gleich am Anfang die Spannung, die in der Luft lag. Tris ist nach dem Vorfall vor einigen Tagen selber noch total aufgewühlt, und weiß es sich nicht zu erklären, was passiert ist. Ich brauchte keine drei Seiten, um mich in der Geschichte wiederzufinden. Es geht genauso spannend weiter wie bisher und das gefiel mir von der aller ersten Seite.
"Plötzlich entspannen sich alle meine Muskeln. Ein schweres, bleiernes Gefühl befällt meine Glieder. Wenn so der Tod ist, dann ist er gar nicht so schlimm. Meine Augen bleiben offen, aber mein Kopf fällt zur Seite. Ich will meine Augen schließen, aber ich - ich kann mich nicht bewegen. Dann hört der Herzmonitor auf zu piepsen." S. 371
Tris hat mir schon im ersten Teil gezeigt, dass in ihr viel mehr als eine mutige Kämpferin steckt. Sie handelt, ohne vorher genau zu überlegen, sie stürzt sich ins Geschehen, weil sie Ungerechtigkeit nicht leiden kann. Sie setzt sich für ihre Freunde und Familie ein und ist hilfsbereit und aufopferungsvoll in jeder Hinsicht. So hinterließ sie mich im ersten Band. Aber niemals hätte ich geglaubt, dass sich Tris zu einer mutigen, starken und scheinbar furchtlosen Rebellin gegenüber des Systems wird. In diesem Buch zeigte sie mir, dass noch viel mehr in ihr steckt. Ihre Entwicklung war spürbar. Von einen kleinen Alturan-Mädchen wurde sie innerhalb kürzester Zeit zu einer unglaublich starken Ferox-Kämpferin. Besonders in diesem Teil. Dadurch, dass das Buch wieder aus ihrer Sicht geschrieben wurde, konnte ich mich hervorragend in sie hineinversetzten, ihre Taten nachvollziehen und ihre Befürchtungen nachempfinden, aber auch ihr Gefühle wie Wut, Trauer, Angst und Mut spüren. 

Four dagegen, hielt sich in diesem Buch ein wenig im Hintergrund und stand im Schatten des Geschehens. Vereinzelt tauchte er sogar über einen längeren Zeitraum nicht auf. Dennoch konnte er mir, ähnlich wie Tris, zeign, was in ihm steckt. Mir kam es dennoch oft so vor, als hätten Tris und er die Rollen vom ersten zum zweiten Band gewechselt. Denn im ersten Teil, war er der Einzelkämpfer und jetzt ist es Tris. Ich erlebte Four in diesem Band als einen eher ruhigen Charakter, der es eigentlich abgrundtief hast zu kämpfen, aber wenn es dazu kommen sollte, doch an Ort und Stelle ist und alle seine Leute verteidigt. Sowohl Tris und Four kommen sich in diesem Teil scheinbar näher, aber ihre Liebe zu einander ist nicht so stark wie vorher, denn die Autorin hatte etwas anderes vor.

Die Handlung beginnt genau dort, vo der 1. Teil aufgehört hat. Unmittelbar nach dem Angriff. Ich merkte recht bald, dass dieses Buch im Vergleich zum 1. Teil krasser wird. Und ich wurde nicht enttäuscht. Gleich zu Beginn baute die Autorin blutige, kämpferische und gewaltvolle Szenen ein, die an jeder Stelle einfach genau passten. Sofort stellte ich fest, dass alle Geschehnisse mit einer rasanten Abfolge geschahen. Die Autorin ließ mir keine Pause, denn kaum habe ich mich von der einen Szene erholen können, ging es weiter. Ich begleitete unsere Helden weiter auf ihren Weg. Immer wieder lernte ich die unterschiedlichen Fraktionen von ihrer ganz besonderen Seite kennen, aber friedlich ging es nicht zu. Im Gegenteil. Die autorin baute einen starken Hass gegen das System ein, so dass es schlimme Kämpfe zwischen den Fraktionen kam. Die Handlung ist von der aller ersten Sekunde an spannend und ließ mich nicht gehen.

Das alles, die Gefahren, die Geschehnisse und die aussagekräftigen Charaktere ist das Werk von Veronica Roth. Durch ihren Schreibstil tauchte ich in ihre Welt ein, in die Welt in der alles droht auseinander zu brechen. Sie schaffte es, mich auch in diesem Teil in den Bann zu ziehen. Vereinzelt kamen Momente auf, in denen ich die Luft anhielt, mir Entsetzen im Gesicht stand, Tränen aufkamen - alles!  

Mein Urteil

Was soll ich sagen? Der zweite Band geht sehr blutig, gewaltvoll und  brutal zu. Die Geschehnisse überschlagen sich und die Lage spitzt sich zu. Der Schreibstil, das Cover, die Charaktere und die Handlung lassen ein Leseabenteuer zum Leben erwecken. Es ist unglaublich, was in diesem Buch alles passiert und ich kann es nicht in Worte fassen. Alles ist top! das bestreite ich nicht. Jedoch hat mir Four in dem Buch ein wenig gefehlt, und das Gefühlsvolle fand auch keinen Platz in diesem zweiten Teil. Das wünsche ich mir im abschließenden Band der Trilogie. Wer weiß, was mich dort erwarten wird! Ich vergebe sehr gute 4 von 5 Welten!

Rezension: Indigo - Das Erwachen von Jordan Dane



Infos zum Buch
Titel: Indigo - Das Erwachen
Autor:
Jordan Dane
Verlag:
Mira Taschenbuch

Seiten: 368
Reihe: 1/2
ISBN:978-3956490170
Bestellen ?: ...KLICK...

"Wenn du die Musik der Natur hörst und dabei einfach tust, wonach dir gerade ist, spielen nasse Socken und Schuhe und Schlammfützen plötzlich kaum mehr eine Rolle. Ich glaube dann zählt nur noch das Herz." S. 61

Klappentext 

"Ich will dich sehen, aber es ist zu gefährlich. Du darfst nicht nach mir suchen. Versprich es mir." Als Rayne Darby die Nachricht ihres Bruder Luke auf ihrem Anrufbeantworter hört, ist sie völlig verwirrt. Überstürzt macht Rayne sich auf die Suche, bemerkt jedoch bald, dass sie verfolgt wird. In einem Tunnel sieht sie dann plötzlich ein blaues Licht, das von einem fremden Jungen ausgeht. Er hat die Arme ausgestreckt, die Lippen geöffnet in einem stummen Schrei – und ihre Verfolger ergreifen die Flucht. Ihr Retter heißt Gabe – mehr gibt er nicht von sich preis. Er scheint jedoch zu wissen, wo Luke steckt …

Meine Meinung zum Buch

Gestaltung: Das in blau gehaltene Cover mit der Blume drauf, sprach mich sofort an. Irgendwie mag ich die Cover so wieso mehr, wo keine Person abgebildet ist, denn so kann man sich besser ein eigenes Bild der Personen machen. Der Farbverlauf, der über das Bild geht, lässt das Buch sehr geheimnisvoll und düster da stehen. Besonders das mit der weißen Blume im Vordergrund, die sich um den Titel windet, ist sehr passend. Zwar habe ich keine genaue Verbindung zum Buch gefunden, das ist jedoch nicht schlimm. Selbst der Titel "Indigo" passt einfach sehr gut zum Inhalt. Ich konnte damit zunächst nichts anfangen, aber was Indigo ist wird im Laufe des Buches erklärt. Aber ich finde, dass der Titel seine eigene Geschichte erzählt. Passend zum Cover, klingt auch der Titel düster und ein wenig gefährlich. Letztendlich hat mich aber der Klappentext davon überzeugen können, das Buch zu lesen und ich wurde nicht enttäuscht.


Einstieg: Der Prolog ließ mich sofort den Atem anhalten. Schnelle Wendungen, hektische Handlungen, und rasante Szenen stürzten auf mich ein. Ich befand mich mitten auf einer Flucht. Nämlich auf der Flucht von Lucas, der, wie ich später erfuhr, der vermisste Bruder der Hauptheldin, war. Er rannte durch die Straßen und ich rannte mit ihm. Schon der Einstieg zeigte mir, das wird eine sehr unterhaltsame Lektüre. Und es zog sich im Laufe des Buches weiter hin. Die Ereignisse, die folgten, ließen mich gar nicht zum Atmen kommen. Alles passierte so schnell und fast ohne Pausen. Die Autorin ermöglichte mir durch eine Handlung zu reisen, die wirklich spannend wurde.

Charaktere: Es dauerte nicht lange und ich lernte die einzelnen Personen genauer kennen. Lucas lernte ich schon auf seiner Flucht ein wenig kennen und wusste genau, dass er definitiv keine kleine Rolle sein wird. Jedoch verschwand dieser nach dem rasanten Prolog von der Bildfläche, tauchte aber hin und wieder auf und seine ältere Schwester Rayne nahm seinen Platz ein. Ich lernte sie von ihrer ruhigen Art kennen und konnte sie sofort als lieben Charakter einstufen. Nach dem Tod ihrer Eltern ist sie sehr in sich und ihrer Welt. Ich entwickelte Mitleid mit ihr und ihrem Bruder Lucas. Während Rayne Darby am Anfang noch sehr verträumt und in sich gekehrt ist, so unternimmt sie im Laufe der Handlung eine interessante Enwicklung. Sie wird mutiger, offener und mitfühlender. Und das habe ich an dieser Figur so gemocht.
Mit dem männlichen Hauptprotagonist Gabe, hatte ich zunächst meine Problemchen, er handelte manchmal so, dass ich ihm gar nicht folgen konnte. Er war ab und an schon viel weiter als ich. Mit der ersten Begegnung von Gabe wusste ich schnell, dass er ein folgenschweres Geheimnis mit sich trägt. Bald wird dieses im Laufe des Buches auch gelüftet und ich erfuhr, dass er eine besondere Gabe hat. Aber dann zeigte er mir seine andere Seite und ich mochte seine Szenen immer mehr.

Wer denkt, hierbei handelt es sich um die typische Liebesgeschichte, den muss ich enttäuschen. Zwar entwickelt sich zwischen den Hauptfiguren eine enge Bindung, aber der Hintergrund zu den so genannten Indigokindern ist viel wichtiger, so dachte es sich die Autorin Jordan Dane. Durch ihren interessanten Schreibstil lockte sie mich in die Welt, in der jede Figur anders ist und dennoch zusammengehören. Die Harmonie zwischen der Geschichte und den Figuren die die Handlung zum Leben erweckten, stimmte einfach. Immer wieder musste ich den Atem anhalten, da die Autorin spannende, interessante und vor allem verschiedene Szenen zum Ausdruck prachten. Ein guter Start in die Welt der Indigokinder!

Im Laufe der Story, kamen immer mehr Figuren hinzu und der stetige Wechsel der Positionen auch innerhalb der Kapitel, ließ mich sehr oft verwirrt zurück. Manchmal erging es mir so, dass ich zurückblättern musste, weil ich nicht die geringste Ahnung hatte, wer jetzt auf der Spielfläche zu sehen ist.

Mein Urteil

Das Buch ist ein gelungener Auftakt einer zweiteiligen Reihe. Nicht nur das Cover ist ein Hingucker, oder der Klappentext, der neugierig auf das Buch macht, nein, denn die Figuren und die Handlung ermöglichten mir in eine komplett andere Welt einzutauchen. In eine Welt, in der jede Figur, die neu dazu kommt, sein eigenes Geheimnis mit sich bringt. Eine Handlung die vor allem zum Ende hin, den Leser ganz viele Fragen aufkommen lässt. Fragen, die hoffentlich in der Fortsetzung beantwortet werden. Ich bin sehr gespannt auf Band zwei "Indigo - Der Aufstand".
Ich vergebe 4 von 5 Welten

Vielen Dank an Blogg dein Buch, für die Bereitstellung des Buches!

Wie wäre es mal wieder mit einem Beitrag?

Halli Hallo Hallöle ihr Lieben :)

ja ihr lest richtig, ich schreibe wieder :D  Eigentlich wollte ich das schon viiiieeel eher machen. Denn der letzte Beitrag ist echt schon fast vier Wochen her o.O Wo war ich?

Na ja an der Schule liegt es nun nicht mehr, jedenfalls für dieses Schuljahr. Nein Ferien haben wir noch nicht aber schon so gut wie. Also woran lag es dann? Ich mache gerade seit gut zwei Wochen ein Praktikum in unserem Kunstmuseum und ich hatte danach irgendwie nicht so die Lust mich noch an den PC zu setzen um euch einen Beitrag zu schreiben, also zog es sich ewig hin. Jetzt habe ich mir aber gesagt, jetzt wird geschrieben, keine Ausreden mehr :D Tja und so kommt es nun, dass ich euch wieder schreibe.

Denn ich muss ganz dringend etwas loswerden, na ja eigentlich mehrere Sachen :D Also zum Einen frage ich mich wo meine Leser hin sind. Vor drei Wochen hatte ich 128 und jetzt sind es nur noch 126 :/ ob das an meinem Fernbleiben liegt, wahrscheinlich.
Ich sage mir jedenfalls immer nur echte Leser bleiben auch, wenn nichts kommt ^^ Dafür ein riesen Dankeschön an euch <3

Jaa und wisst ihr was in diesem Monat ist? Na, na wer weiß es? Am 26. Juli wird groß gefeiert. Warum? "Catas Welt wird in zwei Wochen ca zwei Jahre alt. Markiert Euch den Tag ganz fett im Kalender oder sonst wo hin, denn es gibt Geschenke. Nein nicht für mich, aber für euch super coolen, lieben und großartigen Leser. Ich bin schon einige Zeit am Planen und Überlegen, was ich dieses Jahr mache. Letzten Sonntag habe ich einige Verlage angefragt, ob sie mir nicht ein paar Bücher zur Verfügung stellen können. Ein Tag später bekam ich von allen die Bestätigung (alle klingt so viel, es sind drei :D) tja und gestern und heute kamen sie an. Alle Bücher sind dieses Jahr erschienen und mehr oder weniger einmal Querbeet. ich denke damit habe ich eine gute Entscheidung gefällt. ABER welche Bücher das sind verrate ich natürlich noch nicht :)

Ein Video ist ebenfalls in Planung. Wahrscheinlich so ähnlich aufgebaut wie im letzten Jahr, nur dass ich ein Interview mit mir führen werde. Dabei werde ich erzähle, was mich damals auf die Idee gebracht hat, wie sich der Blog entwickelt hat, was es mir bis jetzt gebracht hat, wie es weiter gehen soll, was das Bloggen für mich bedeutet und vieles mehr. Mal schauen ob ich das so hinbekomme, wie ich es mir vorstelle. Jedoch kann ich das dieses Mal nicht um Studio meiner Eltern machen, so wie es letztes Jahr war, aber vielleicht spielt das Wetter mit und ich kann es draußen drehen.

So und eine Ankündigung gibt es auch noch. Diese Woche kommt noch eine schöne Rezension von "Indigo" und nächste Woche die Rezis von "Die Bestimmung 2 &3" und ab August kommen dann endlich die ganzen anderen Blogvorstellungen, nach langer langer Pause. Also bleibt dran :)

Also, ihr Lieben, es ist schön euch wieder zu schreiben, vllt kommen wieder mehr Beiträge. Wahrscheinlich kommt demnächst sogar ein riesen Kunst-Beitrag, mal schauen :D

Alles alles Liebe  und

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...