Rezension: Die Bestimmung - Letzte Entscheidung 3 von Veronica Roth

Infos zum Buch
Titel: Die Bestimmung - Letzte Entscheidung 3
Autor: Veronica Roth  
Verlag: cbt
Seiten: 506
Reihe:3/3
ISBN: 978-3-570-16157-9
Bestellen ?: ...KLICK...



 
"Ich habe das Gefühl, gleich aus der Haut fahren zu müssen, denn je weiter wir die letzte Grenze hinter uns lassen, desto näher kommen wir der Fremde, die da beginnt, wo meine Welt aufhört. Ich bin angespannt und fiebrig und verwirrt und hundert Gefühle und Gedanken schießen mir gleichzeitig durch den Kopf." S. 106, Tobias (Four)
  Hierbei handelt es sich um den 3. Teil der "Bestimmung"-Trilogie.

~Rezension Band 1~

~Rezension Band 2~

Klappentext 

Die Lüge hinter dem Zaun holt Tris und Four ein
Die Fraktionen haben sich aufgelöst und Tris und Four erfahren, dass ihr ganzes Leben eine Lüge ist: Es gibt eine Welt außerhalb ihrer Stadt, außerhalb des Zauns. Für Tris und Four steht fest, dass sie diese neue Welt erkunden wollen. Gemeinsam. Doch sie müssen erkennen, dass die Lüge hinter dem Zaun größer ist, als alles, was sie sich vorstellen konnten, und die Wahrheit stellt ihr Leben völlig auf den Kopf. Als Tris dann auch noch die letzte Entscheidung treffen muss, kommt alles ganz anders als gedacht ... Der atemberaubende Abschluss der Trilogie.

Meine Meinung zum Buch

Gestaltung: Der letzte Band der Trilogie ist vermutlich ein schwerer Abschied, sowohl von den Charakteren, dem Schreibstil und der Geschichte. Ich finde es immer traurig wenn eine Reihe beendet ist. Der dritte und abschließende Teil der "Bestimmung-Trilogie" hatte es echt in sich.
Das Cover ist ähnlich gehalten wie auch seine Vorgänger. Das ganze Buch ist in grün gehalten. Das Cover verrät rein gar nichts über das Buch, aber dennoch macht es neugierig. Der Klappentext konnte mich - wieder einmal - davon überzeugen, das Buch zu lesen. Wobei mir, nachdem mir die ersten Bände sehr gut gefielen, klar war, dass ich auch den letzten Teil lesen will!

Einstieg: Das Buch beginnt genau dort, wo sein Vorgänger endete. Vermutlich nur ein paar Minuten später. Es dauerte nicht lange und ich war wieder in der Geschichte rund um Tris und Four gefangen. Die Autorin schaffte es, mich innerhalb kürzester Zeit zu faszinieren, begeistern und mir den Atem zu rauben. Als erstes fiel mir auf, dass die Autorin dieses Mal zwei Sichten gewählt hat. Das Buch ist abwechselnd aus der Sicht von Tris und Four geschrieben. Warum sie es so gewählt hatte, erfuhr ich erst später und dann kam die Erkenntnis, das es gar nicht anders gehen konnte. Veronica Roth ließ die Geschichte schon in den ersten Kapiteln zum Leben erwecken. Ich war Teil ihrer dystopischen Welt und begleitete die beiden Haupthelden weiter auf ihrem Weg. Das Buch beginnt schon sehr spannend, aufwühlend und furchtbar interessant!

Charaktere: Vorne weg Tris, die mir schon im ersten Teil sehr mutig und kämpferisch beschrieben wurde. Tris die sich vom ersten Teil bis zum Finale unglaublich weiterentwickelt hat. Veronica Roth ließ sie hier im letzten Teil noch einmal richtig gut zur Geltung kommen. Sie ist kämpferisch, stark und mutiger denn je. In diesem Buch ist das Besondere, dass die Autorin die Geschichte nicht nur aus Tris' Sicht erzählt, sondern auch aus der Sicht von Four. Somit erlebte ich Tris noch intensiver. Zum einem wie sie sich selber sieht, dadurch konnte ich gut in ihrem Inneren schauen und von außen erlebte ich sie noch lebendiger. Als Beobachter konnte ich viel mehr aufnehmen.
Four gefiel mir in dem Teil besonders. Während er mir vor allem im zweiten Teil ein wenig gefehlt hat, kommt er hier sehr stark zum Ausdruck. Er macht in diesem finalen Band einiges mit, verliert aber dennoch nicht den Boden unter den Füßen, denn Four kämpft bis zum bitteren Ende, egal was kommen mag. Seine Art wurde in diesem Buch besonders stark, da ich die ganze Situation auch aus seiner Sicht erleben konnte. Ich entwickelte Gefühle für Four, die ich vorher noch gar nicht hatte. Er ist in diesem Buch eine der wenigen Figuren, der am meisten mit sich herumtragen muss und auch am meisten verkraften muss.

Handlung: Die Handlung ist spannender und Nerven zerreißender denn je! Nach dem der zweite Teil mich mit vielen Fragen zurückließ, hoffte ich auf Antworten im letzten Teil. Aber zunächst wurde ich wieder einmal überrascht. Tris und Four begeben sich in diesem Buch auf der Suche nach vielen Antworten. Gewaltvoll, brutal, gefährlich und unvergesslich geht es auch in diesem Buch zu. Die Ereignisse überschlagen sich, es gibt zahlreiche Kämpfe und hin und wieder musste ich mich von jemanden verabschieden. Die Autorin holt hier noch einmal alles heraus. Lässt durch ihre Erzählart die Geschichte nicht vergessen. Viele Fragen werde hier im Finale noch einmal hervorgeholt und endlich beantwortet. Das Warten hat ein Ende und ich als Leser konnte vieles viel besser verstehen. Und dann kam das Ende. Zunächst war ich geschockt und das was ich am allerwenigsten erwartet habe, traf ein. Ich war aufgewühlt, aber als ich die letzten Seiten las, verstand ich, dass das Buch kein passenderes Ende brauchte. Die Autorin hat es perfekt gewählt und zeigte damit ungeheuren Mut, denn vielleicht wusste sie, dass damit nicht alle einverstanden sind und die Meinungen weit auseinander gehen. Mir hat das Ende sehr gut gefallen und es hätte einfach nichts anderes geschehen können. 

Schreibstil: Der Schreibstil der Autorin, ermöglicht es diese Bücher zu lieben. Voller Brutalität, Mitgefühl, Trauer und Gewalt endet dieses Buch. Das Finale einer unglaublich guten Reihe. Die Autorin hat sich vom ersten bis zum letzten Teil unglaublich gesteigert und die Geschichte um Four und Tris wuchs weiter. Ich erlebte in diesem Buch durch die Erzählweise eine Geschichte, die noch lange in Erinnerung bleibt. Denn kein anderer Autor hätte diese Reihe so lebendig geschrieben wie Veronica Roth!

Mein Urteil

Aufwühlend, emotional, spannend und faszinierend! Das ist auch der dritte Teil. Er ist ein gelunger Abschluss einer wunderbaren Trilogie. Fragen, die in den Vorgängern aufkamen, werden alle beantwortet, Situationen kann man besser nachvollziehen und mit den Charakteren mitleben und mitfühlen. Dieses Buch ist absolut genial, alles, was in den ersten Teilen vorkam, wird hier noch einmal ausgegraben und untersucht. Die Autorin bewies in diesem Band, dass eine Trilogie nicht immer ein gutes Ende haben muss um gut zu sein. Denn Veronica Roth ist immer wieder für Überraschungen übrig. Sie schafft es den Leser zu fesseln, nicht mehr loszulassen, überraschen und einfach zu begeistern und das liebe ich so sehr an dieser Reihe. Ich kann es einfach nur empfehlen. Jetzt ließ sie mich mit einem weinenden und einem lachenden Auge zurück. Ich bin traurig, dass die Reihe beendet ist, aber ich freue mich, dass mich diese Reihe so begeistern konnte. Eine absolute Leseempfehlung!
Ich vergebe 5 von 5 Welten
 

Kommentare:

  1. Huhu,
    tolle Rezi! Ich fand das Buch echt gut.Kleiner Tipp aber: Das Zeichen auf dem Cover gehört keiner zu keiner Fraktion ;)
    Liebe Grüße,
    Lea ♥

    leasbuchgefluester.blogspot.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Lea,
      danke für deinen Kommentar, das wusste ich nicht, werde ich gleich mal rausnehmen ;)

      Alles Liebe, Caterina

      Löschen

Schön, dass du ein paar liebe Worte dagelassen hast, ich freue mich sehr darüber <3

Alles Liebe, Caterina

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...