Rezension: Die Bestimmung - Tödliche Wahrheit 2 von Veronica Roth

Infos zum Buch
Titel: Die Bestimmung - Tödliche Wahrheit 2
Autor: Veronica Roth  
Verlag: cbt
Seiten: 512
Reihe:2/3
ISBN: 978-3-442-48062-3
Bestellen ?: ...KLICK...


"Bis zu diesem Moment habe ich nicht gewust, dass ich im Training der Ferox eine unschätzbare Lektion gelernt habe. Ich weiß jetzt, wie man immer weitermacht, egal was kommt". S. 88

 

Dies ist der 2. Band der "Bestimmung"-Trilogie

~Rezension Band 1~

~Rezension Band 3~

Klappentext 

Wo gehörst du hin, wenn deine Welt zerbricht? Wenn du niemand mehr vertrauen kannst? Tris muss eine Entscheidung treffen...
Die Aufnahme in eine der fünf Fraktionen sollte ein feierliches Ereignis für Tris werden, doch sie endete in einer Katastrophe. Der Aufstand hat begonnen, und es herrscht Krieg zwischen den Fraktionen. Als die Unbestimmten angegriffen werden, ist es Tris' Aufgabe, sie zu retten. Tris muss eine Entscheidung treffen - eine Entscheidung, die jedoch ihre Liebe zu Four auf eine harte Probe stellt: Im Kampf um die Freiheit muss Tris Four verlassen und sich mit dem Feind verbünden---

Meine Meinung zum Buch

Da mir der erste Teil der dystopischen Trilogie so unfassbar gut gefallen hat, habe ich nicht lange gezögert und mir auch den Folgeband vorgenommen. Nachdem mich der 1. Teil mit vielen Fragen und mit einem kleinen Entsetzen zurückließ, wollte ich unbedingt wissen, wie es nun mit Tris und Four weitergeht. 

Das Cover ist ähnlich gehalten wie sein Vorgänger. Jedoch hat sich statt des blaus nun orange zwischengeschummelt. Im unteren Teil des Covers ist wieder eine Silhouhette einer Stadt zu sehen. In der Mitte prangt in silberner Schrift der Titel, ein sehr schöner Kontrast zum übrigen Cover. Auf allen drei Covern ist das Zeichen einer jeweiligen Fraktion abgebildet. Im ersten war das Zeichen der Ferox abgebildet und hier ist das der Amite. Durch die Farbgestaltung wirkt das Cover, wie an einem Sonnenaufgang. Man weiß nicht was am Tag passieren kann. Ich finde, die Farbgebung, der Titel und das Zeichen, ist eine gute Mischung und ich wollte einen Blick selbsverständlich ins Innere des Buches werfen. Es wirkt ein wenig geheimnisvoll und ist ein Hingucker.

Wie auch beim ersten Band, konnte mich aber der Klappentext letztendlich überzeugen und die Tatsache, dass Band eins mich mit vielen Fragen zurückließ.Ehe ich es mich versah, befand ich mich abermals in der dystopischen Welt der Autorin. Das Buch schließt unmittelbar an seinem Vorgänger an und die Spannung ist sofort zur Stelle. Durch ihre Erzählweise, erlebte ich schon gleich am Anfang die Spannung, die in der Luft lag. Tris ist nach dem Vorfall vor einigen Tagen selber noch total aufgewühlt, und weiß es sich nicht zu erklären, was passiert ist. Ich brauchte keine drei Seiten, um mich in der Geschichte wiederzufinden. Es geht genauso spannend weiter wie bisher und das gefiel mir von der aller ersten Seite.
"Plötzlich entspannen sich alle meine Muskeln. Ein schweres, bleiernes Gefühl befällt meine Glieder. Wenn so der Tod ist, dann ist er gar nicht so schlimm. Meine Augen bleiben offen, aber mein Kopf fällt zur Seite. Ich will meine Augen schließen, aber ich - ich kann mich nicht bewegen. Dann hört der Herzmonitor auf zu piepsen." S. 371
Tris hat mir schon im ersten Teil gezeigt, dass in ihr viel mehr als eine mutige Kämpferin steckt. Sie handelt, ohne vorher genau zu überlegen, sie stürzt sich ins Geschehen, weil sie Ungerechtigkeit nicht leiden kann. Sie setzt sich für ihre Freunde und Familie ein und ist hilfsbereit und aufopferungsvoll in jeder Hinsicht. So hinterließ sie mich im ersten Band. Aber niemals hätte ich geglaubt, dass sich Tris zu einer mutigen, starken und scheinbar furchtlosen Rebellin gegenüber des Systems wird. In diesem Buch zeigte sie mir, dass noch viel mehr in ihr steckt. Ihre Entwicklung war spürbar. Von einen kleinen Alturan-Mädchen wurde sie innerhalb kürzester Zeit zu einer unglaublich starken Ferox-Kämpferin. Besonders in diesem Teil. Dadurch, dass das Buch wieder aus ihrer Sicht geschrieben wurde, konnte ich mich hervorragend in sie hineinversetzten, ihre Taten nachvollziehen und ihre Befürchtungen nachempfinden, aber auch ihr Gefühle wie Wut, Trauer, Angst und Mut spüren. 

Four dagegen, hielt sich in diesem Buch ein wenig im Hintergrund und stand im Schatten des Geschehens. Vereinzelt tauchte er sogar über einen längeren Zeitraum nicht auf. Dennoch konnte er mir, ähnlich wie Tris, zeign, was in ihm steckt. Mir kam es dennoch oft so vor, als hätten Tris und er die Rollen vom ersten zum zweiten Band gewechselt. Denn im ersten Teil, war er der Einzelkämpfer und jetzt ist es Tris. Ich erlebte Four in diesem Band als einen eher ruhigen Charakter, der es eigentlich abgrundtief hast zu kämpfen, aber wenn es dazu kommen sollte, doch an Ort und Stelle ist und alle seine Leute verteidigt. Sowohl Tris und Four kommen sich in diesem Teil scheinbar näher, aber ihre Liebe zu einander ist nicht so stark wie vorher, denn die Autorin hatte etwas anderes vor.

Die Handlung beginnt genau dort, vo der 1. Teil aufgehört hat. Unmittelbar nach dem Angriff. Ich merkte recht bald, dass dieses Buch im Vergleich zum 1. Teil krasser wird. Und ich wurde nicht enttäuscht. Gleich zu Beginn baute die Autorin blutige, kämpferische und gewaltvolle Szenen ein, die an jeder Stelle einfach genau passten. Sofort stellte ich fest, dass alle Geschehnisse mit einer rasanten Abfolge geschahen. Die Autorin ließ mir keine Pause, denn kaum habe ich mich von der einen Szene erholen können, ging es weiter. Ich begleitete unsere Helden weiter auf ihren Weg. Immer wieder lernte ich die unterschiedlichen Fraktionen von ihrer ganz besonderen Seite kennen, aber friedlich ging es nicht zu. Im Gegenteil. Die autorin baute einen starken Hass gegen das System ein, so dass es schlimme Kämpfe zwischen den Fraktionen kam. Die Handlung ist von der aller ersten Sekunde an spannend und ließ mich nicht gehen.

Das alles, die Gefahren, die Geschehnisse und die aussagekräftigen Charaktere ist das Werk von Veronica Roth. Durch ihren Schreibstil tauchte ich in ihre Welt ein, in die Welt in der alles droht auseinander zu brechen. Sie schaffte es, mich auch in diesem Teil in den Bann zu ziehen. Vereinzelt kamen Momente auf, in denen ich die Luft anhielt, mir Entsetzen im Gesicht stand, Tränen aufkamen - alles!  

Mein Urteil

Was soll ich sagen? Der zweite Band geht sehr blutig, gewaltvoll und  brutal zu. Die Geschehnisse überschlagen sich und die Lage spitzt sich zu. Der Schreibstil, das Cover, die Charaktere und die Handlung lassen ein Leseabenteuer zum Leben erwecken. Es ist unglaublich, was in diesem Buch alles passiert und ich kann es nicht in Worte fassen. Alles ist top! das bestreite ich nicht. Jedoch hat mir Four in dem Buch ein wenig gefehlt, und das Gefühlsvolle fand auch keinen Platz in diesem zweiten Teil. Das wünsche ich mir im abschließenden Band der Trilogie. Wer weiß, was mich dort erwarten wird! Ich vergebe sehr gute 4 von 5 Welten!

Kommentare:

  1. Na wenn dir in diesem Band Four und die Gefühle fehlten wirst du den dritten Teil ja lieben ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ja das habe ich tatsächlich, auch mit dem überraschenden Ende :)

      Löschen
  2. Nun sind schon zwei jahre vergangen und du bist noch genauso euphorisch am bloggen wie am Anfang ^^
    Dich kennt man nicht anders und du machst das wirklich spitze! :) mach weiter so!! Dein Blog ist wirklich stark gewachsen und wird immer besser, mach weiter so :*
    Du hast es echt drauf und dein Video ist total cool geworden und heeeeey wir hatten jede Menge Spaß beim Dreh xD :D

    Bleib dran! Hab dich lieb, deine Shanine :))

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Haha ja, so schnell vergeht die Zeit :/ und der Drehtag war der beste seit langer Zeit, müssen wir unbedingt wiederholen <3 Es hat mega Spaß gemacht :D

      Löschen

Schön, dass du ein paar liebe Worte dagelassen hast, ich freue mich sehr darüber <3

Alles Liebe, Caterina

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...