Rezension: Hundert Namen von Cecelia Ahern

Infos zum Buch

Titel: Hundert Namen
Autor: Cecelia Ahern
Verlag: Fischer
Seiten: 394
Reihe: Einzelband
ISBN: 3-426-51196-7  
Bestellen ?: ...KLICK... 





"Ich war völlig auf mich selbst gestellt, um die Verbindung zwischen diesen hundert Menschen zu finden, denn wir gingen davon aus - also, ich jedenfalls - dass das der Knackpunkt war. Bisher habe ich mich mit sechs von diesen Menschen getroffen."

Klappentext

Alles, was sie hat, ist eine geheimnisvolle Namensliste. Die Liste ist ein Vermächtnis. Und ihre einzige Chance.

Die junge Journalistin Kitty Logan ist am Tiefpunkt. Durch einen schweren porfessionllen Fehler hat sie fast das Leben eines Menschen zerstört - und damit auch ihren eigenen Ruf, ihre Karriere und den Glauben an sich selbst. Die Beziehung zu ihrem Lebensgefährten ist zerbrochen, und ihre Freundin und Mentorin Constance ist schwer krank.
Da bittet Constance sie, einen Artikel für sie zu übernehmen. Und auf einmal steht Kitty da mit einem Abgabetermin und einer Liste mit hundert Namen. Hundert Menschen, über die niemand etwas weiß...

Meine Meinung zum Buch

Vorher habe ich noch gar nichts von diesem Buch gehört. Durch Zufall fand ich dieses in der Bibliothek. Der Titel klang schon ein wenig verlockend. Der Klappentext dagegen, brachte mich dazu dieses Buch auszuleihen. Der Film "P.S Ich liebe dich" auch geschrieben von Cecelia Ahern, fand ich echt schön, wahrscheinlich war das der Grund warum ich mir dieses Buch auch ausgeliehen habe.

Das Cover hat mich hierbei eher weniger angesprochen.

Schnell war ich Teil der Handlung. Als Leser wird man sofort in das Leben der Kitty Logan, welches so gar nicht nach Plan läuft, katapultiert. Bei ihr geht alles schief. Ihr Job steht auf Kippe und die Beziehung läuft auch nicht gerade gut. Das waren nur Kleinigkeiten mit dem Kitty klarkommen musste.

Kitty ist eine wirklich tolle Figur, die man sehr schnell ins Herz schließt. Zu Beginn sind die einzelnen Figuren sehr überschaubar und man konnte sich sein eigenes Bild zu den einzelnen Personen machen. Im Laufe des Buches begegnet Kitty immer mehr Leuten und mir viel es immer schwerer den Überblick zu behalten.

Die Einzelnen Figuren konnte ich mir gut vorstellen, aber je mehr in einer Szene vorkamen, desto schwieriger wurde es, die Figuren auseinander zu halten. Irgendwann habe ich mir die Mühe erspart die Figuren zu zuordnen. Die Namen flossen nur noch an mir vorbei.

Eigentlich war ich ganz froh, dass dann nicht noch mehr Figuren hinzukamen. Mit jeder hinzugekommenden Figur musste ich oft überlegen, ob diese zum ersten oder schon zum wiederholten Male mitspielt. Wie gesagt, das bereitete mir ziemliche Probleme.

Die Idee, die hinter diesem Buch steht, finde ich echt toll.

Durch den leicht zu lesenden Schreibstil von Cecelia Ahern, wird man Teil der Handlung und es macht Spaß zu lesen.

Mein Urteil

Das Buch hat mir im Großen und Ganzen gut gefallen. Mir hat der Schreibstil, die Handlung und auch die einzelnen Figuren sehr gefallen und ich denke ich werde weitere Bücher von ihr lesen.
Obwohl mir das Buch gut gefallen hat, waren doch einige Kritikpunkte enthalten. Das Buch konnte mich weitesgehend überzeugen, bekommt von mir jedoch nur 3 von 5 Welten.

Kommentare:

  1. Hallöchen

    Ich liebe die Schriftstellerin Cecelia Ahern ich habe alle Bücher soweit von ihr gelesen. Und die meisten fand ich auch sehr gut vorallem P.S. Ich Liebe Dich einfach ein Traum aber Hundert Namen konnte mich auch nicht überzeugen.

    Liebe Grüße Moni and have a nice 2. Blogger Comment Day

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Moni,

      danke für deinen Kommentar. die Grundidee zum Buch gefiel mir wirklich gut, aber es hat einfach an der Umsetztung gescheitert :/

      Liebe Grüße, Caterina

      Löschen

Schön, dass du ein paar liebe Worte dagelassen hast, ich freue mich sehr darüber <3

Alles Liebe, Caterina

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...