Rezension: Die Zeitspringersaga - Die achte Wächterin 1 von Meredith McCardle




   Infos zum Buch

   Titel: Die achte Wächterin
   Autor: Meredith McCardle
   Übersetzer: Diana Bürgel
   Verlag: Piper/IVI
   Seitenanzahl: 416
   Reihe: 1/3 
   ISBN: 978-3-492-70352-9
   Bestellen?:...KLICK...






"Ich will schreien, weinen, mit Dingen um mich werfen, aber ich werde es nicht tun. Ich weigere mich, in diesen tiefen gähnenden Brunnen der Depression hinabzusinken, weil ich verdammt noch mal nur allzu gut weiß, dass mir Geistesstörungen im Blut liegen." S. 113

Klappentext 

Amanda. Codename Iris

Wer Schülerin der Peel Academy ist, der ist es gewohnt, merkwürdige Dinge zu erleben. Denn an der Peel Academy wird man zum Agenten ausgebildet, um später in den Dienst der Regierung zu treten. Trotzdem staunt die junge Amanda nicht schlecht, als man sie nach ihren Prüfungen kidnappt und sie in einer mysteriösen Geheimorganisation wieder aufwacht. Sie nennen sich Zeitspringer. Ihr Motto ist "Verbesserung, nicht Veränderung". Sie sind absolut top secret. und ausgerechnet Amanda soll für sie arbeiten.

Meine Meinung zum Buch

Gestaltung: Ich mag das Cover. Es war für mich sofort ein Blickfang. Das golden schimmernde Cover sowie die schwarze Blume harmonieren ganz wunderbar miteinander. Es sieht einfach sehr schön aus. Ebenso der Titel klang für mich ganz toll. Da ich generell ein großer Fan von Zeitreiseromanen bin und ich dieses Buch durch Zufall gefunden habe, stand mein Entschluss sehr schnell fest. Ich wollte das Buch haben. Der Klappentext machte mich sogar noch neugieriger und ich wollte gar nicht mehr warten. Ich war furchtbar gespannt auf dieses Buch und konnte es kaum noch erwarten es endlich zu lesen!


"Ich stürze in die bereits vertraute Schwärze, fühle heute aber so gut wie nichts. Der Schmerz und der Aufruhr in meinem Herzen verdrängen alles andere." S. 215

Einstieg: Die Autorin schlägt sich nicht mit irgendwelchen Prologen herum, sondern beginnt sofort mit der eigentlichen Handlung und sie katapultierte mich mit einer enormen Geschwindigkeit direkt in die Geschichte. Ein leicht zu lesender Schreibstil und eine wirklich angenehme Erzählweise wurde mir geboten und ich verlor mich sehr schnell in den tollen Schreibstil der Autorin. Das Buch beginnt sofort mit viel Action und Spannund und ich klebte schon gleich zu Beginn förmlich an den Seiten. Mir wurde Amanda vorgestellt, die ich auf Anhieb sympathisch fand. Der Leser begleitet sie an ihrem wichtigsten Tag ihres Lebens - dem Prüfungstag! Von den Beschreibungen der Peel Academy war ich sofort angetan. Nach dem mir der Einstieg in das Buch so ausgesprochen gut gefiel, konnte es nur noch besser werden.

Charaktere: Amanda, oder Iris, wie sie später genannt wird, brauchte keine drei Seiten um mich von sich überzeugen zu können. Sie ist eine sehr angenehme Wegbegleiterin, die ich sehr schnell ins Herz schloss. In diesem Buch zeigte sie mir immer wieder Stärke, Mut aber auch menschliches Versagen. Denn Amanda ist nicht perfekt, sie hat und macht ihre Fehler, die sie sich auch eingesteht und das gefiel mir ausgesprochen gut. Dadurch, dass das Buch durchgängig im Präsens aus der Ich-Perspektive von Amandas Sicht geschrieben ist, konnte ich mich sehr gut in sie hineinversetzten und erlebte es hautnah mit. Immer wieder zeigte mir sie, was in ihr steckte. Schnell baute ich eine freundschaftliche Beziehung zu ihr auf. Sie ist ein sehr starker Charakter, der in diesem Buch einiges erleben und durchleben muss. Es gab Momente, in denen sie mir leid tat, in denen ich um sie bangen musste, in denen sie mich überraschte, aber vor allem gab es Momente, in denen sich mich absolut begeistern konnte. Nicht nur Amanda, sondern auch die zahlreichen Nebencharaktere konnten in McCardle's Welt zum Leben erwachen und das gefiel mir wirklich gut. Zunächst war ich ein wenig abgeschreckt, da immer mehr Figuren auf der Bildfläche erschienen, aber  meine Sorge war unnötig. Denn die Autorin verpackte die Charaktere wunderbar in ihre Geschichte, so dass jeder seinen eigenen Platz besitzt.

Handlung: Die Geschichte beginnt mit Amandas Prüfungstag und der Leser erlebt hautnah mit, wie so vieles bei dieser doch so wichtigen Prüfung schiefgeht. Damit baute die Autorin schon zu Beginn viel Spannung ein und ich klebte förmlich an den Seiten. Noch spannender wird es jedoch, als Amanda für die Annum Guard arbeiten soll. Die Autorin konnte mich sehr schnell für sich gewinnen. Mit vor Spannung weit aufgerissenen Augen folgte ich der Geschichte, die mich absolut mitreißen konnte. Ganz besonders toll fand ich, wie die Autorin die Zeitreisestory verpackt hat. Denn dieses Buch ist wie ich finde weit mehr als nur einfache Zeitreise. Ein Mix aus Zeitreise, geschichtlichen Ereignisen und das Leben eines Agenten und schon ist das Buch perfekt. Sie konnte mich begeistern, faszinieren, überraschen zum Staunen, Entsetzten und erleichterten Aufatmen bringen. Eine sehr temporeiche Story die der Geschichte keine Gelegenheit bot auch nur ein paar langatmige Passagen einzubauen. Spannend bis zum Ende und eine in sich geschlossene Handlung.   .

Schreibstil: Vom Schreibstil der Autorin war ich schon nach wenigen Seiten angetan. Sie bot mir einen sehr leichten, lockeren und flüssigen Schreibstil. Ich war in der Geschichte gefangen und durch die angeneme Erzählweise flogen die Seiten nur dahin. Im Endeffekt kam mir das Buch nicht vor wie über 300 Seiten, denn es passierte so viel dass ich es nicht bemerkte, dass ich schon wieder drei Kapitel gelesen habe. Tempo und Spannung machten das Buch zu einem Lesegenuss und die Geschichte konnte mich absolut mitreißen, fesseln und begeistern.

Mein Urteil 

Ein wunderbarer Auftakt der Zeitspringersaga, der rund um gelungen ist. Eine sehr spannende Story, die mich faszinieren konnte und nicht mehr loslassen wollte, eine starke Protagonistin, die ich schnell ins Herz schloss, und ein brillanter Schreibstil, der das ganze wunderbar abschließt. Und schon ist das Buch "Die achte Wächterin" geboren. Dieses Buch macht neugierig auf mehr und konnte mich vollkommen überzeugen. Mehr davon. Zum Glück geht es schon im November mit Amanda weiter. Die Autorin zeigte mir immer wieder was in ihr steckte und sie zeigte mir, wie man den Leser fesselt, denn das hat Meredith McCardle immer wieder geschafft. Ein rund um gelungenes Paket. Ich vergebe 5 von 5 Welten.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Schön, dass du ein paar liebe Worte dagelassen hast, ich freue mich sehr darüber <3

Alles Liebe, Caterina

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...