52 Blogs ein Jahr - Fly Away #8

Fly Away

  1. Hallo Claudia, wie toll, dass auch du und dein Blog mit dabei seid. Ich fühle mich geehrt dich heute mit Fragen zu löchern. Offenbare uns doch wer du eigentlich bist und stell dich kurz vor.
    Mein voller Name lautet Claudia Maria Kraml, ich bin 18 Jahre alt, komme aus Österreich und studiere an der Uni Salzburg im ersten Semester Germanistik auf Lehramt. Von meinem Nebenfach, Psychologie/Philosophie, habe ich mich wegen großer Schwierigkeiten mit allen Arten von Logik auch schon wieder abgemeldet. Dafür wird dann im nächsten wieder Anglistik dazukommen.
    Ich habe schon immer gern geschrieben und schließlich am 12. 12. 2012 mein erstes Buch veröffentlicht. Der Jugendroman heißt "Just Written - Wenn aus Worten Taten werden". Meine weiteren Hobbys sind (natürlich) Lesen, Musik hören, Bleistiftzeichnen und Acrylmalerei, Freunde treffen, Theater spielen und (in Maßen) Sport ausüben, z.B. Badminton.

  2. Wann erblickte dein Blog das Licht der Welt, oder eher gesagt wann trat er in die Bloggerwelt ein?
    Meinen Blog habe ich eigentlich schon im Februar 2013 gegründet. Allerdings fand ich ihn damals nicht auf Anhieb öffentlichkeitstauglich und habe eine Weile herum experimentiert, was das Design, den Titel und auch den Inhalt betraf. Ursprünglich hätte es sich dabei nämlich um eine Fortsetzung meines Jugendromans in Briefform handeln sollen. Dann entschied ich mich aber doch dafür, etwas Neues zu wagen, und veröffentliche seitdem Buchrezensionen und gelegentlich auch Kurzgeschichten. In seiner jetzigen Form gibt es "Fly Away" seit dem 18. April.

  3. Fly Away – so heißt dein Blog. Ich finde bei dem Titel kann man nur dahinfliegen und einfach loslassen. Was verbindest du damit?
    Eigentlich genau das, was du bereits angedeutet hast: Alle möglichen Regeln und Gesetze los- und seiner Fantasie freien Lauf lassen. Ich finde, dass man dazu leider viel zu selten Gelegenheit bekommt, sei es in der Schule, wie bei mir jetzt im Studium oder später in der Arbeit. Trotzdem sollte man sich nicht von irgendeinem System unterkriegen lassen und niemals seine Träume aufgeben. Beim Lesen von "Fly Away" sollte man, wie du ganz richtig gesagt hast, in Gedanken davonfliegen und einfach mal abschalten.

  4. Rund um Bücher – da findet man auf deinen Blog schon eine ganze Menge. Aber was versteckst du noch auf deinem Blog?
    Außer Rezensionen gibt es bei mir noch Kurzgeschichten, gelegentliche Beantwortungen von "Montagsfragen" und auch Tags. Ich finde, Letztere sind eine sehr gute Möglichkeit, die Person hinter dem Blog näher kennenzulernen. Einmal habe ich es auch geschafft, eine Monatsstatistik anzufertigen, aber meistens übersehe ich das ganz oder komme wegen diverser Arbeiten und Aufgaben nicht dazu. Mal sehen, wie sich das im neuen Jahr ergibt. Und ja, einen Autorenpost habe ich auch schon geschrieben, als die Wanderbuchaktion zu "Just Written" begann. Ich hoffe, dem werden noch mehr folgen ;)

  5. Dein Blogtitel verrät es schon – du schreibst auch selber. Wie kamst du dazu? Und was verbindest du mit dem Schreiben?
    Wie ich dazu gekommen bin, ist schwer zu sagen... Es hat sich für mich einfach so ergeben. In der Volksschule hatte ich anfangs noch nicht einmal so viel Spaß daran, mir selbst etwas auszudenken, und lange Zeit konnte ich mir mich selbst lange Zeit nicht wirklich als "schreibende Person" vorstellen. Das erste Erlebnis, an das ich mich erinnere, ist, wie ich mit 8 Jahren die Biografie einer Reiseautorin gelesen habe, die in jungen Jahren schwimmend aus der DDR entkam. Daraufhin schrieb ich über die Szene, wie sie sich von ihrer Freundin verabschiedet und schließlich in die Ostsee springt. Dem folgten viiieeele zuerst kurze, dann immer längere Texte...
    Mit dem Schreiben verbinde ich vor allem Freiheit. Und auch eine gewisse Macht, denn man kann eigene Welten schaffen und über alles bestimmen, was dort gesagt und getan wird ;) Manchmal dient es mir aber auch als Ventil für eigene Emotionen, und ich fühle mich generell immer sehr befreit, wenn eine neue Geschichte fertig ist.

  6. Du schreibst viele Kurzgeschichten. Ich hab mir gerade deine Geschichte „Tränen“ durchgelesen und finde sie großartig. Was gibt dir die Inspiration für das Schreiben?
    Erst einmal danke für das Kompliment! :)
    Also, da gibt es sehr viele verschiedene Dinge. Das können besonders schöne oder schwierige Erlebnisse, bestimmte Momente, in denen ich einfach denke "Das muss ich festhalten", aber auch Gespräche sein. Generell inspirieren mich interessante Menschen... Gelegentlich ist das völlig unkontrollierbar, und ich schreibe nach so einem Ereignis bzw. einer Begegnung ununterbrochen, bis ich irgendwann vor einem Stapel an Zetteln sitze und bemerke, dass bereits mehrere Stunden vergangen sind ^^

  7. Wie würdest du deinen Blog in 3 Wörtern beschreiben?
    farbenfroh - literarisch - leserfreundlich

  8. Wie soll es mit dir und deinem Blog weitergehen?
    Auch wenn ich mich derzeit gerade vor der Uni-Prüfungsphase befinde und daher leider nicht so viel Zeit auf Posts verwenden kann, wie ich gern möchte: Mit dem Bloggen werde ich auf jeden Fall weitermachen. Ich werde auf jeden Fall viel über Bücher schreiben, aber auch die eigene Kreativität sollte nicht zu kurz kommen. Im Zuge des Projekts "50 Stories" werde ich weitere Kurzgeschichten zu bestimmten veröffentlichen und wie gesagt hoffentlich auch bald wieder etwas von mir als Autorin hören lassen können.

  9. Nun kommen wir zur letzten Frage und damit übergebe ich dir das Schlusswort. Warum sollte man unbedingt Leser deines Blogs werden?
    Ich kann allen literaturinteressierten, bücher- und/oder schreibbegeisterten Menschen empfehlen, meinen Blog zu abonnieren, weil ich sie darin auf interessante Bücher aufmache (bzw. sie vor schlechten warne :P) und ihnen außerdem die Gelegenheit biete, bei der Lektüre meiner Geschichten für eine Weile dem Alltag zu entfliehen. Außerdem freue ich mich über jeden einzelnen Leser und darüber, auf neue tolle Blogs aufmerksam gemacht zu werden :)
Ihr seit neugierig geworden? Dann schaut hier bei Claudia vorbei :) http://justwrittenbycla.blogspot.com

Kommentare:

  1. Das liest sich super :)
    Aber gibts auch einen Link zu dem Blog? ^^

    Liebste Grüße, Aleshanee

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Alex,

      den habe ich doch glatt vergessen, danke für die Erinnerung. Der Link ist jetzt im Beitrag zu finden :) Viel Spaß :)
      Caterina

      Löschen

Schön, dass du ein paar liebe Worte dagelassen hast, ich freue mich sehr darüber <3

Alles Liebe, Caterina

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...