Rezension: Weil ich Will liebe 2 von Colleen Hoover


Infos zum Buch
Titel: Weil ich Will liebe
Autor:
Colleen Hoover
Verlag:
dtv
Seiten: 367
Reihe: 2/3
ISBN:  978-3-423-71584-3
Bestellen ?: ...KLICK...


"Das Duschen hat kein bisschen geholfen. Ich fühle mich total elend. Kaum Schlaf, fünf Tassen Kaffee auf leeren Magen und ein katastrophaler Streit sind nicht gerade die besten Zutaten für einen erfolgreichen Tag." S. 146
Es handelt sich hierbei um den zweiten Teil der "Layken & Will" Trilogie!

~Rezension Band 1~

~Rezension Band 3~

Klappentext 

Es ist jetzt über ein Jahr her, dass Will Layken zum ersten Mal begegnet ist. Und ihre Liebe scheint täglich stärker zu werden. Doch als Will im neuen Studienjahr auf seine Ex-Freundin Vaughn trifft, beschließt er, Layken nichts davon zu erzählen. Ein fataler Fehler, denn als Layken die beiden zufällig sieht, missversteht sie die Situation.

Meine Meinung zum Buch

Da mir damals der 1. Teil der Trilogie ausgespochen gut gefallen hat, war für mich sehr schnell klar, dass ich auch den zweiten Band lesen möchte.

Das Cover ist ähnlich gehalten, wie auch sein Vorgänger "Weil ich Layken liebe". nur dass sich die Farbe von Pink zu türkies geändert hat. Der Klappentext gefiel mir sehr  gut, wobei ich anfangs dachte, dass mir die selbe Geschichte nur aus Wills Sicht geboten wird. Daher schaute ich dem Folgeband "Weil ich Will liebe" ein wenig kritisch entgegen.

Eingeleitet wird das Buch mit einem Prolog, im dem Will auf die Erlebnisse im letzten Jahr eingeht und somit einen sehr guten Rückblick zum 1. Teil bietet. Dadurch gefiel mir der Einstieg ins Buch sehr gut und mir wurde beschrieben, was im 1. Band passierte. Mir wurde ein guter Überblick der Geschehnisse geboten. Es war für mich zu Beginn nicht ganz einfach mich mit Will zu verbinden, da der erste Teil schon eine Weile zurücklag.

Die Handlung gefiel mir sehr schnell. Und durch den schönen Schreibstil der Autoin, war ich wieder in der Liebesgeschichte von Layken und Will gefangen. In diesem Band geht es sehr emotional zur Sache, besonders in Hinblick auf die beiden Hauptprotagonisten. Zwar machte es zunächst den Anschein, dass zwischen ihnen alles in Ordnung ist, aber das Leben mischt sich abermals dazwischen und nichts läuft so wie es eigentlich gedacht ist. Das müssen Will und Layken bedauerlicherweise zur Kenntnis nehmen. Zunächst war es nur ein stetiges Auf und Ab der Gefühle. Aber dann ab einen gewissen Punkt, überschlugen sich die Geschehnisse förmlich und die Story nahm eine Dramatik an.

Will zeigt mir in diesem Buch eine große Entwicklung. Während er im ersten Teil oft nicht so gut zur Geltung kam, so hat sich das in diesem Buch deutlich gezeigt. Er präsentierte sich hier von seiner besten Seite. Immer wieder handelte er fürsorglich in Bezug auf Layken und seinen kleinen Bruder. Und die Liebe zu Layken wurde mit jedem Kapitel immer gewaltiger. Ich konnte hinter die Kulisse des coolen Wills sehen und lernte eine ganz andere Seite kennen. Er war mitfühlend, gefühlsvoll und unglaublich erwachsen. Ich konnte mich mit jedem Kapitel mehr mit ihm verbinden und fühlte, lachte und weinte mit. Mir wurde immer wieder ermöglicht in sein Inneres zu schauen und erfahren wie es ihm wirklich geht und was in ihm vorgeht. Leider fehlten mir seine Gedichte ein wenig. Sie waren sehr selten da, was ich wirklich sehr schade fand, da mir im 1. Teil die Poesie unglaublich gut gefiel.

Die weibliche Hauptprotagonistin Layken, kam mir in diesem Buch irgendwie zu kurz. Sie ging ein wenig unter, da dass Buch nicht aus ihrer Sicht geschrieben ist. Ich erlebte sie so leider nicht so intensiv wie vorher. Der Humor, der sie zum Teil ausmachte, fehlte in diesem Buch fast gänzlich. Sie kam mir oft so vor wie eine Nebenfigur, die einfach nur die Kapitel füllen soll. Ab und an kamen dann doch die ein oder andere Szene, bei der sie mir ein Lächeln auf die Lippen zaubern konnte, allerdings nicht so intensiv wie im 1. Teil.

Der Schreibstil der Autorin gefiel mir auch im 2. Band. Tränen, Lachen, Entsetzten und vieles mehr - Bei mir machten sich sehr viele verschiedene Gefühle bemekbar. Sei es tiefe Trauer, viel Mitgefühl oder Überraschung - ganz egal, gefühlslos war das Buch auf keinen Fall!

Mein Urteil

"Weil ich Will liebe" ist ein gelungener 2. Teil, wobei ich es ein wenig blöd fand, dass es in diesem Buch vor allem um Gefühle ging und die Handlung bzw. die Spannung dadurch ein wenig absackte. Zunächst passierte sehr wenig, aber dann zum Ende hin viel zu viel auf einmal Am Ende wurde es aber dann doch etwas spannender und ich fieberte und fühlte mit. Aber das Ende? Es passt meiner Meinung nach überhaupt nicht und ist viel zu schnell und teilweise auch so vorhersehbar und das hätte nicht sein müssen. Ich denke, das hätte nicht sein müssen und ein Teil hätte glaube ich auch locker gereicht. Dennoch wieder einmal ein Lesegenuss, allerdings kann dieses Buch sich nicht mit seinem Vorgänger messen.

Ich vergebe 4 von 5 Welten

Kommentare:

  1. Schade, dass dir das Buch nicht ganz so gut gefallen hat. Ich fand es genauso gut wie Band 1 und mochte auch das Ende sehr, ich steh eben auf sowas.

    Zum dritten Band: Weißt du gar nicht, dass das keine Fortsetzung ist? Die Geschichte wird in 'This Girl' nicht weiter erzählt, die ist hier zu Ende. 'This Girl' erzählt den ersten Band noch einmal aus Wills Perspektive, zumindest soweit ich informiert bin.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Stephie,

      danke für deinen Kommentar. Wenn ich ehrlich bin wusste ich das wirklich nicht. ich habe es in der Rezi gleich einmal geändert :) Danke :)

      Alles Liebe, Caterina

      Löschen
  2. Huhu!

    Och, schade, ich fand den zweiten Teil auch total klasse. Nicht ganz so toll wie den ersten, aber auch super! :) Gerade das gefühlsmäßige mochte ich sehr, ich habe mich zu keinem Zeitpunkt gelangweilt oder so. Aber gut, Geschmäcker sind ja verschieden *G*

    Und dass der dritte Teil keine direkte Fortsetzung ist, das hat Stephie ja schon richtig geschrieben :)

    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  3. Hey! Ich wollte nur sagen ,dass der dritte Teil eine Fortsetzung ist , da dieser nach der Hochzeit von Will und Layken spielt und noch eine neue Handlung aufkommt ...könnt ihr auch bei google nachlesen ;-)

    AntwortenLöschen

Schön, dass du ein paar liebe Worte dagelassen hast, ich freue mich sehr darüber <3

Alles Liebe, Caterina

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...