Rezension: Die Seiten der Welt 3 - Blutbuch von Kai Meyer


         Titel: Die Seiten der Welt - Blutbuch
         Autor: Kai Meyer
         Altersempfehlung: ab 13 Jahren
         Übersetzer: -
         Seitenanzahl: 528
         Reihe: 3/3
         Preis: 19,99 € [D]
         ISBN: 978-3-8414-0226-4
         Verlag: Fischer Verlage

 

 

 

Hierbei handelt es sich um einen Trilogieabschluss


Inhalt


„Schreibe etwas in den Büchern der Schöpfung um, und du veränderst die Vergangenheit. Und mit ihr die Gegenwart und Zukunft. Furia, du hast die Macht, diese Welt zu einer besseren zu machen. Wer schlägt so eine Chance aus?“
„Ich“, sagte sie.

Das Sanktuarium ist untergegangen, aber schon wird die bibliomantische Welt von einer neuen, übermächtigen Gefahr bedroht. Die Ideen steigen aus dem goldenen Abgrund zwischen den Seiten der Welt auf und verschlingen ein Refugium nach dem anderen. Bald ahnt Furia, dass sie die einzige ist, die die Vernichtung der Welt aufhalten kann und dass sie dafür einen sehr hohen Preis zahlen muss. Doch ist sie dazu bereit?

 Meine Meinung zum Buch


Gestaltung: Die Designer der Trilogie haben sich mit jedem Band mehr übertroffen. Das Cover vom Auftakt gefiel mir schon sehr gut, aber von der Gestaltung von Band zwei war ich noch angetaner. Aber das rote Cover gefällt mir am meisten. Es sieht einfach klasse aus! Kai Meyer hat mich mit seinen Vorgängern absolut überzeugen könne, daher stand für mich fest, dass ich auch das Finale rund um Furia lesen muss. Und ich bereue es keineswegs! Also versank ich ein letztes Mal in den Seiten der Welt.

Einstieg: Kai Meyer führt seine Geschichte ohne Pause weiter und die letzten Geschehnisse mögen vielleicht nur wenige Tage her sein. Unglaublich schnell fand ich mich in der Handlung wieder. Auch wenn der Autor recht sparsam mit Rückblicken umgegangen ist, war es ganz und gar nicht schwer den Anschluss wieder zu finden. Der lebhafte und detailreiche Schreibstil ließ nicht lange auf sich warten. Es dauerte keine drei Seiten und ich war in der Welt der Bücher gefangen!

Charaktere: Die vielen verschiedenen Facetten der einzelnen Charaktere sind genau das, was das Buch so wahnsinnig gut machten. Während ich manche Figuren im zweiten Band teilweise nur am Rand wahrnahm, konnten sie sich hier gänzlich entfalten - und das gefiel mir ausgesprochen gut. Die 16-jährige Furia Salamandra Faerfax verschwand im Vorgänger ein wenig von der Bildfläche, auch hier in diesem Finale spielte sie eher eine Nebenrolle, war aber trotzdem nicht wegzudenken. So hatte ich aber durch den stetigen Perspektivenwechsel die Gelegenheit alle anderen Protagonisten näher kennen und lieben zu lernen. Unglaublich stark wurden die einzelnen Figuren von Kai Meyer ausgearbeitet. Und ich schloss sie alle gleichermaßen in mein Herz ein.

Handlung: Schnell wurde mir beim Lesen vor Augen geführt, dass es sich hier um einen Trilogieabschluss handelt. Die Spannung ließ nicht lange auf sich warten und ich klebte schon bald an den Seiten. Ich bangte, fühlte, erlebte mit und das gefiel mir unglaublich gut. Auch hier lässt Kai Meyer viele seiner fantastischen Elemente in die Geschichte einfließen und so wurde es keineswegs langweilig. Immer wieder kam eine neue Überraschung. Durch den stetigen Perspektivenwechsel legte er reichlich Tempo an den Tag, so dass ich gar nicht mehr entkommen konnte und wollte. Das Tempo nimmt zum Ende noch einmal enorm zu, so dass der Autor mich mit einem spannenden Finale zurückließ.

Schreibstil: Genau der Schreibstil von Kai Meyer ist es, der dem gesamten Buch Leben einhaucht. Und nicht nur ein bisschen, sondern jede Menge. Der lebhafte, spannende und vor allem bildliche Schreibstil gab mir die Möglichkeit förmlich in den Seiten zu versinken. Im Laufe der Bücher hat er sich immer mehr gesteigert und das gefiel mir sehr gut. Er weiß, wie er Magie in seine Bücher einhaucht, wie sie lebendig werden und vor allem wie er seine Leser an seine Werke fesselt. Großartig!

Mein Urteil 

Schon der Auftakt dieser Trilogie gefiel mir richtig gut. Band zwei selber kam an seinen Vorgänger nicht ganz ran, dafür das Finale aber alle mal! Dieses Buch sprudelt vor Magie! Seien es die Seelenbücher der Bibliomanten, die Exlibri, Tintlinge, Büchersüchtigen und so viele mehr. Kai Meyer hat mit dieser Trilogie eine unglaublich starke und fantastische Welt geschaffen, die einen großen Platz in meinem Herzen eingenommen hat. Starke Protagonisten, die ihren ganz eigenen Charakter verpasst bekommen haben, magische Elemente und ein lebhafter und bildlicher Schreibstil, der dieses Buch zu einem absoluten Leseabenteuer gemacht haben. Ich bin restlos begeistert, was mir der Autor in diesem grandiosen Finale geliefert hat! Ein wohlverdientes, sensationelles und spannendes Finale! Ich vergebe 5 von 5 Welten für dieses überwältigende Buch.

1 Kommentar:

  1. Das hört sich wirklich toll an!!

    http://jemasija8.blogspot.de

    AntwortenLöschen

Schön, dass du ein paar liebe Worte dagelassen hast, ich freue mich sehr darüber <3

Alles Liebe, Caterina

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...