Rezension: Die Zeitenspringersaga - Die Farbe der Zukunft 2 von Meredith McCardle


 
   Infos zum Buch

   Titel: Zeitenspringer-Saga - Die Farbe der Zukunft
   Autor: Meredith McCardle
   Übersetzer: Diana Bürgel
   Verlag: IVI
   Seitenanzahl: 348
   Reihe: 2/?
   ISBN:  978-3-492-70355-0
   Bestellen?:...KLICK...

  

 

 

  Es handelt sich hierbei um den 2. Band der Zeitenspringer-Saga

 

Inhalt

Wenn man Mitglied einer geheimen Zeitreise-Organisation ist, hat man sicherlich kein ruhiges Leben. Doch seit Annum Guard eine neue Chefin hat, steht Amanda, Codename Iris, nonstop unter Stress. Zum Glück hat sie ihren Freund Abe an ihrer Seite! Doch als plötzlich mehrere Zeitenspringer spurlos verschwinden, macht Iris eine schreckliche Entdeckung: Eine Einheit namens »Blackout« versucht jeden auszuschalten, der sich XP in den Weg stellt, einer ominösen korrupten Macht innerhalb der eigenen Reihen. Gemeinsam müssen Iris und Abe das dichte Netz aus Lügen und Geheimnissen um Annum Guard entwirren ohne aufzufliegen. Doch je mehr Iris erfährt, desto dringender muss sie sich fragen, wie viel sie riskieren will … Denn wer zu sehr in die Vergangenheit eingreift, gefährdet die Menschheit selbst.



 Meine Meinung zum Buch

Gestaltung: Vor gut einem halben Jahr habe ich den Auftakt zur Saga gelesen und es hat mich absolut begeistern können. Schnell war für mich klar, dass ich auch zur Fortsetzung greifen muss. Dieses Cover ist ähnlich schlicht gehalten, dennoch finde ich es trotz seiner unscheinbaren Gestaltung so schön. Mein Interesse war von anfang an da. Als ich mir den Klappentext durchgelesen habe, stand für mich nach wenigen Sekunden fest, dass ich dieses Buch lesen muss.

Einstieg: Die Autorin lässt auch ihren zweiten Band mit viel Action beginnen. Der Leser befindet sich geradewegs mit der Protagonistin Iris in einem Einsatz. Auch wenn der Auftakt schon ein paar Tage her war, konnte ich mühelos in die Geschichte einsteigen und fühlte mich augenblicklich wohl. Nach und nach wurden mir kleine Rückblenden geboten, so dass ich schnell wieder Anschluss finden konnte. Das Buch beginnt schon sehr gut, so dass ich mich unglaublich freute, was mir die Autorin in den folgenden Kapiteln noch bieten würde.

Charaktere: Wie schon Band eins, wählte die Autorin auch in ihrer Fortsetzung die Sicht von Iris um ihre Geschichte zu erzählen. Durch den personalen Ich-Erzähler konnte ich mich auch in diesem Teil ganz wunderbar in die Hauptfigur Amanda hineinfinden. Schon nach wenigen Seiten schloss ich sie wieder in mein Herz. Sie blieb mir auch hier eine treue und sympathische Wegbegleiterin. Zwar habe ich sie schon im ersten Teil gemocht, aber jetzt mag ich sie noch mehr. Sie ist mir so sehr ans Herz gewachsen, dass ich sie nicht missen will. Immer wieder konnte ich in ihre Gedanken eintauchen, was mir eine engere Bindung zu ihr schaffte. Aber nicht nur die Protagonistin, die immer wieder durch ihren Mut und ihrem Tatendrang überzeugen konnte, verschaffte mir schöne Lesestunden. In diesem Band konnte ich die Nebenfiguren viel intensiver erleben, als es im Vorgänger der Fall war.

Handlung: Zur Handlung kann ich nicht viel sagen, außer, dass sie mich von der ersten bis zur letzten Seite wieder einmal vollends mitreißen und begeistern konnte. Das Buch beginnt durch den Einsatz schon unglaublich spannend. Diese Spannung sollte jedoch nicht verloren gehen. Denn schon bald stellt sich heraus, dass es eine Geheimorganisation gibt, mit den Namen "Blackout". Spätestens dort war ich gefesselt. Der Leser liefert sich gemeinsam mit Amanda einen Kampf gegen ihre Feinde. Die Spannung wird jedoch nicht schwächer. Zum Ende hin holte die Autorin erneut noch einmal alles hervor und konnte mich mit einem fragenaufwirbelnden und dennoch unfassbar spannenden Finale überzeugen.

Schreibstil:  Der Schreibstil gibt dem ohnehin schon spannenden Buch den Rest. Nach nur wenigen Sätzen war ich wieder an den wunderbaren und leichtzulesenden Schreibstil gewöhnt und konnte ohne Probleme in die Handlung eintauchen. Durch den so authentischen und lebendigen Schreibstil befand ich mich schnell zwischen den Zeiten und konnte alles hautnah erleben. Die Erzählweise der Autorin ermöglichte mir mich in die Handlung zu verlieben, mich wohl zu fühlen, zu träumen und zu erleben.

Mein Urteil 

Was soll ich zu diesem Buch großartig sagen? Es hat meine Erwartungen erneut übertroffen. Schon zu Beginn des Buches ahnte ich, dass da etwas großes auf mich zukommen wird. Voller Lebendigkeit und Authentizität beschreibt die Autorin die Geschehnisse. Ich klebte an den Seiten, wollte mehr über die Geheimorganisation "Blackout" erfahren, fühlte, fieberte und erlebte mit. Amanda ist mir, wie auch die anderen Figuren so sehr ans Herz gewachsen, dass ich es kaum erwarten kann sie erneut auf ihrem Weg zu begleiten. Die Autorin baute unglaublich viel Spannung ein, dass das Buch keine Sekunde langweilig wurde. Im Laufe des Buches sind unglaublich viele Fragen aufgekommen, die ganz dringend eine Antwort verlangen. Besonders das Ende hat mir den Boden unter den Füßen weggerissen. Spannend ohne Ende! Ich kann es schon jetzt nicht erwarten die Fortsetzung der Zeitenspringer-Saga zu lesen! Das Buch konnte mich sogar noch ein Stückchen mehr überzeugen, als es Band 1 getan hat. Sehr starke 5 von 5 Welten!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Schön, dass du ein paar liebe Worte dagelassen hast, ich freue mich sehr darüber <3

Alles Liebe, Caterina

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...