Rezension: LÚM - Zwei wie Licht und Dunkel von Eva Siegmund


Infos zum Buch
Titel: LÚM - Zwei wie Licht und Dunkel
Autor: Eva Siegmund
Verlag: cbt
Seiten: 512
Reihe: Einzelband
ISBN: 978-3-570-16307-8
Bestellen ?: ...KLICK...



"Meleike wusste, dass das kein Paradies war. Aber Adeva war ihr Zuhause. Die Achse, um die sich ihr Leben, ihr ganzes Universum drehte und alles, was sie je gekannt hatte." S. 26

Klappentext 

Wenn dein Schicksal zu groß für dich scheint
In der Trümmerstadt Adeva entscheidet sich für alle 15-Jährigen in der Nacht der Mantai, welche Gabe sie haben. Ein Mal, das auf dem Handgelenk erscheint, zeigt an, ob man telepathisch kommunizieren, unsichtbar werden oder in die Zukunft sehen kann. Doch bei Meleike, deren Großmutter eine große Seherin war, zeigt sich nach der Mantai – nichts. Erst ein schreckliches Unglück bringt ihre Gabe hervor, die anders und größer ist als alles bisher. Als Meleikes Visionen ihr von einem Inferno in ihrem geliebten Adeva künden, weiß sie: Nur sie kann die Stadt retten. Und dass da jenseits der Wälder, in der technisch-kalten Welt von Lúm, jemand ist, dessen Schicksal mit ihrem untrennbar verknüpft ist …

Meine Meinung zum Buch

Gestaltung: Das Cover sprach mich sofort an! Es ist sehr einfach gestaltet, gleichzeitig so schön. Es ist ein Mädchen abgebildet und im Vordergrund ist die Skyline einer Stadt zu sehen. Die Gestaltung ist sehr passend zum Inhalt und ich habe mich sofort verliebt. Die Farbgebung ist schlicht und schön. Der Titel klingt geheimnisvoll und genau wie der Klappentext machte er mich sehr neugierig!

Einstieg: Das Buch beginnt mit einem sehr kurzen, aussagekräftigen Prolog, der sehr gut in die Thematik einleitet. Die Autorin brauchte keine zwei Seiten, bis ich mich in ihren Schreibstil verloren hatte. Sie hat mich sofort von sich überzeugen können und ich war nach dem Prolog sehr gespannt, wie es weiter gehen soll. Nach der sehr kurzen Einleitung geht es mit der eigentlichen Geschichte los. Der Leser begleitet die Familie Mey auf den Weg zur Mantai. Das Buch beginnt sehr spannend und ich befand mich in der Story sofort wieder!

Charaktere: Zu Beginn wird mir die weibliche Hauptprotagonistin Meleike Mey vorgestellt. Und ich schloss sie sofort ins Herz. Sie war mir sofort sympathisch und ich wollte sie unbedingt auf ihrem Weg begleiten. Ihre starke Liebe zur Heimat wird sofort deutlich und macht die Figur noch besser. Während mir die wunderbare Meleike vorgestellt wurde, wurde ich auch gleichzeitig mit dem männlichen Protagonisten Flynn vertraut gemacht. Dieser wächst außerhalb von Adeva auf. Dort spielen andere Regeln. Alles ist moderner, als es in Adeva, Meleikes Heimat, der Fall ist. Ich schloss ihn ebenso schnell ins Herz wie Meleike! Wie es der Zufall so will, begegnen sich die beiden und das Abenteuer ihres Lebens beginnt. Die Figuren erwachen zum Leben und konnten mich durchweg begeistern. Durch die wechselnde Erzählweise des Beobachters, konnte ich die Figuren aus unterschiedlichen Positionen erleben und konnte mich noch besser in sie hineinversetzten!

"Die dunkle ungewisse Zukunft rollte auf sie zu und sie würde sich mitten hineinstürzen in das geöffnete Maul der schwarzen tosenden Wellen." S. 212

Handlung: Die Autorin konnte mich sehr schnell für sich gewinnen und ich befand mich unerwartet rasch in der Handlung. Das Buch beginnt schon sehr spannend. Durch die Bestimmung von Meleike, beginnt das Buch allerdings nicht nur spannend, sondern überraschend und gleichzeitig faszinierend. Die Handlung besteht aus zwei Handlungssträngen, die von Meleike und von Flynn, die aber schneller als ich je gedacht hatte, zu einem werden. Eva Siegmund zeigte mir sofort, was in ihr steckt, und dass sie vor nichts zurückschreckt. Immer wieder konnte sie mich überraschen und begeistern. Das Buch gewinnt sehr schnell an Fahrt. Immer wieder dachte ich, jetzt kann es doch nicht noch spannender werden, aber die Autorin zeigte mir immer wieder, dass es noch besser geht! Die Ereignisse überschlagen sich! Dadurch erfolgt eine gewisse Schnelligkeit und es wird nicht langweilig!

Schreibstil: Die Autorin brauchte nicht lange, um mich von sich zu überzeugen. Mit jedem Kapitel konnte sie mich, überraschen, faszinieren, schockieren und absolut begeistern. Ich befand mich sehr schnell in der Welt von LÚM. Durch ihren Aussagekräftigen und flüssigen Schreibstil, zog mich die Autorin mit und ich wurde sehr schnell ein Teil der Geschichte!

Mein Urteil 

Das Buch ist ein Abenteuer der besonderen Art! Charaktere und eine unvergessliche Handlung, die das Buch zum Leben erwecken und ich das Gefühl hatte, ich befinde mich wirklich dort und ein Schreibstil, der mir ermöglichte in die Story einzutauchen - das machte das Buch zu einem atemberaubenden Lesegenuss! Spannung war nicht zu wenig. Als ich dachte, was soll denn jetzt noch kommen, zeigte mir die Autorin dass es immer eine Steigerung gibt. Mit jedem Ereignis übertraf sie sich selber und das macht das Buch zu so einem Vergnügen. Überraschung, Faszinisation, Mitleid, Mut und Hoffnung - all das und viel mehr erlebte ich in diesem Debütroman! Und es ist seit langem mal wieder ein Einzelroman! Eigentlich ziemlich schade... Ich will mehr davon! Mehr von Meleike und Flynn! Mehr von LÚM!!!!
Ich vergebe 5 von 5 Welten!



Kommentare:

  1. Hi Caterina,
    das ist ja eine tolle Bewertung! Bei diesem Buch überlege ich schon eine Weile ;-) War mir nicht sicher, ob es ein Einzelband ist, aber deine Rezi bestätigt das ja. Auch mal schön, zwischrn all den Reihen!
    LG,
    Damaris

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Damaris,

      ja da gebe ich dir Recht. Zur Abwechschlung ist ein Einzelroman wirklich schön. Denn dann kann man zufrieden sein, wenn man es beendet ist. Es ist ein rundes Ding und man muss nicht so ewig warten bis es weiter geht. Ich habe überhaupt nichts gegen Reihen aber Einzelromane sind auch schön. Und bei LÙM nehme ich das stark an, da bisher nichts zu einer womöglichen Fortsetzung bekannt ist.

      Alles Liebe, Caterina

      Löschen
  2. Huhu liebe Caterina! :)

    Ich hab gerade deinen Blog entdeckt und bin echt begeistert!

    LÚM hab ich noch auf meinem SUB, doch deine Rezi hat mir gerade solche Lust auf das Buch beschwert, dass ich es gleich zur Hand nehmen musste. :) Ich bin schon gespannt auf die geschichte und hoffe, dass sie mich genauso begeistern kann wie dich!

    Liebste Grüße
    Nina ♥♥♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Nina,
      vielen Dank für deinen Kommentar, ich habe mich sehr gefreut :) Danke für dein Lob ^^

      Du musst mir dann unbedingt erzählen, wie es dir gefallen hat :D bisher hatte das Buch wirklich nur positive Meinungen ;) Viel Spaß beim Lesen!

      Alles Liebe, Caterina

      Löschen

Schön, dass du ein paar liebe Worte dagelassen hast, ich freue mich sehr darüber <3

Alles Liebe, Caterina

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...