[Rezension] Ihr letzter Sommer von Anna Snoekstra


   Infos zum Buch

   Titel: Ihr letzter Sommer
   Autor: Anna Snoekstra
   Übersetzer: Jan Schönherr
   Verlag: Harper Collins
   Seitenanzahl: 304
   Reihe: Einzelband
   ISBN: 978-3-95967-035-7
   Preis: 16,99€ [D]
   zum Verlag: ...KLICK...

  




 

Inhalt

„Mein Name ist Rebecca Winter. Ich wurde entführt.“

Im Sommer 2003 verschwindet die 16-jährige Rebecca Winter spurlos. Elf Jahre später greift die Polizei eine junge Rumtreiberin auf, die behauptet, Rebecca zu sein – und der Gesuchten tatsächlich so täuschend ähnlich sieht, dass deren Familie sie mit offenen Armen aufnimmt. Die vermeintliche verlorene Tochter genießt die ungewohnte Zuwendung und schlüpft mit wachsender Begeisterung in Rebeccas Kleider und Leben. Doch je intensiver sie sich mit ihrer Rolle identifiziert, desto tiefer dringt sie in Rebeccas Gefühlswelt vor. Und kommt der tödlichen Wahrheit um ihr Verschwinden immer näher …


 Meine Meinung zum Buch


Gestaltung: Ihr letzter Sommer versprach auf einen Thriller mit viel Nervenkitzel und Gänsehautmomenten. Genau das hat mit die Autorin Anna Snoekstra in ihrem Buch geboten. Optisch sprach mich das Buch nicht sonderlich an, jedoch machte mich der Klappentext gleich sehr neugierig, so dass ich augenblicklich damit beginnen wollte.

Einstieg: Die Autorin zeigt keine Scheu und beginnt ihren Thriller sehr turbulent. Dies gefiel mir sehr gut, denn so war ich gleich von Anfang an an die Geschichte gefesselt. Zunächst wird dem Leser die Protagonistin vorgestellt, über die jedoch noch gar nicht so viel preisgegeben wird. So schuf Anna Snoekstra gleich einen Protagonist, der viele Fragen hervorrief. Durch den spannenden Schreibstil fühlte ich mich in der Geschichte sofort wohl und ich war sehr gespannt, wie es rund um Rebecca Winter weitergeht.
 
Charaktere: Anna Snoekstra schuf mit ihrer Protagonistin eine unglaublich gute und starke Figur, die mir vermutlich eine Weile im Gedächtnis bleiben wird. Schon auf den ersten Seiten wird dem Leser klar, welches falsches Spiel sie spielt. Hintergrundinformationen zu ihr bekommt man allerdings wenig. Und genau das machte diese Protagonistin so interessant. Ich wusste weder, wer sie war, noch woher sie kam und vor allem nicht, warum sie sich als die verschwundene Rebecca Winter ausgab. All diese Dinge, machten die Figur von meiner Seite her sehr unantastbar und ich wollte mehr über sie erfahren. Auch Rebecca selber konnte mich schnell durch ihr Selbstbewusstsein und ihrer Stärke beeindrucken.

Handlung: Erwähnenswert in diesem Thriller sind die zwei sehr gelungenen Perspektiven, aus denen die Geschichte erzählt wird. Mal befindet sich der Leser im Jahr 2003 und begleitet Rebecca Winter in der Zeit vor ihrem Verschwinden und mal befindet man sich im Jahr 2014 und erlebt die Geschichte durch das Mädchen, das sich als Rebecca ausgibt. Durch den fliegenden Wechsel der Ereignisse, schuf Anna Snoekstra eine unglaubliche Spannung, die sich durch das gesamte Buch zog. Ebenso kam immer wieder die Frage in mir auf, was mit Rebecca tatsächlich geschah. Die Autorin ließ sich diesbezüglich sehr viel Zeit diese Frage zu beantworten und das gefiel mir sehr gut.

Schreibstil: Der Schreibstil der Autorin ist nicht nur sehr authentisch, sondern mit so viel Geheimnissen und ungeklärten Fragen gepaart, dass Anna Snoekstra schnell eine düstere Stimmung schuf, die mich förmlich zwang, weiter zu lesen. Sie erzählt ihre Geschichte rund um Rebecca teilweiese so glaubhaft, dass ich mich sehr oft in dieser Handlung wiederfand. Immer wieder überraschte sie mich mit unerwarteten, teilweise schockierenden Wendungen, dass ich das Buch beim besten Willen nicht mehr aus der Hand legen konnte. Großartig!

 

Mein Urteil 

 

Mit "Ihr letzter Sommer" schuf die Autorin Anna Snoekstra einen sehr ausdrucksstarken und düsteren Thriller, der hoffentlich nicht in Vergessenheit gerät. Dieser Thriller besticht durch Geheimnissen, Spannung und unerwarteten Passagen, die das Spannunglevel immer wieder anhoben. Gänsehautmomente, sowie schaurige Momente, sind in diesem Buch auf jeden Fall zu finden. Gepaart mit skrupellosen und starken Figuren sowie einer durchweg vorhandenen düsteren Stimmung, ist in diesem Buch alles zu finden, was man in einem guten Thriller braucht. Für mich erhält das Buch 5 von 5 Welten.











Danke an für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars!

Kommentare:

  1. Hallo Cata,

    schöne, sehr ausfürhrliche und aspektreiche Rezension! :)

    Das Buch klingt ganz interessant, vor allem was die Thematik und die Motive der Protagonistin betrifft.

    Liebe Grüße ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Dana,

      vielen Dank für deine lieben Worte <3

      Und es freut mich, dass dich das Buch interessiert. Die Thematik hat mir auch gleich zugesagt, auch wenn es ein sehr heftiges Thema ist. Die Motive der Protagonistin waren auch sehr interessant :)

      Alles Liebe,
      deine Cata

      Löschen
  2. Hallo Cata,
    endlich schaue ich mal wieder bei dir vorbei. Ich hoffe du bist gut ins neue Jahr gekommen und wünsche dir für 2017 viele schöne Glücksmomente:-).

    Deine Rezension macht mich natürlich gleich wieder neugierig. Vom Cover her hätte es mich auch nicht angesprochen aber deine Rezension macht richtig Lust auf das Buch. Die Spannung schien ja ein gutes Level zu haben. Das gefällt mir. Auch die verschiedenen Perspektiven mag ich gerne.
    Danke für deine tolle Rezension.

    Liebe Grüße,
    Vanessa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hubu liebe Vanessa,

      schön, dass du hier mal wieder vorbeischaust <3 und an dieser Stelle wünsche ich dir auch ein frohes neues Jahr und wünsche dir eine schöne Zeit <3

      Das freut mich sehr zu lesen, dass ich dich neugierig machen konnte. Dann habe ich ja alles richtig gemacht ;) Das Buch verdient es meiner Meinung nach wirklich gelesen zu werden und da wir beide ja einen sehr ähnlichen Geschmack haben, wird dir dieses bestimmt auch gefallen :)

      Liebe Grüße,
      Cata

      Löschen
  3. Hallo mein Catachen :) <3

    ich bin kein großer Fan von Entführungsgeschichten etc. aber ich freue mich natürlich sehr, dass du so begeistert von dieser bist. Die Protagonistin klingt auch sehr interessant.

    Allerliebste Grüße,
    Ally

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu meine liebste Ally <3

      ich eigentlich auch nicht, denn diese Themen gehen mir manchmal sehr nahe. Aber trotzdem konnte es mich irgendwie reizen und ich war auch erstaunt, wie gut es mir am Ende gefallen hat.

      Alles Liebe und eine dicke Umarmung <3
      deine Cata

      Löschen
  4. Huhu!

    Optisch hätte ich nach dem Cover eher ein Jugendbuch erwartet! Aber die Geschichte klingt sehr spannend, obwohl ich fast meine, so eine Geschichte schon mal gelesen zu haben... Obwohl, ich glaube, ich denke gerade an "Geisterblumen" von Michele Jaffe, und da wird die Protagonistin extra dafür angeheuert, sich als ein verstorbenes Mädchen auszugeben, weil sie der so ähnlich sieht.

    Das Buch klingt echt gut, und deine Rezension ist super geschrieben!

    LG,
    Mikka

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Mikka,

      mir kam die Geschichte beim Lesen auch sehr bekannt vor, aber ich wusste beim besten Willen nicht, welches Buch mich so sehr an dieses erinnert hat. "Geisterblumen" kenne ich jetzt vom Namen her gar nicht. Ich denke mal, dass es von solchen Geschichten viele gibt, also die das Thema Entführung so oder so ähnlich aufgreifen und ich denke, da kann es schnell mal vor kommen, dass man sich an ein anderes Buch erinnert fühlt.

      Danke für dein Kompliment :)

      Deine Caterina

      Löschen

Schön, dass du ein paar liebe Worte dagelassen hast, ich freue mich sehr darüber <3

Alles Liebe, Caterina

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...