Wunderwerk Lesen - Tag 1: Buch vs. Hörbuch

Seid gegrüßt ihr lieben Buchfreunde,

Bücher können wir uns alle wahrscheinlich gar nicht mehr wegdenken. Überall findet man sie. Nicht nur zu Hundert - wenn nicht sogar Tausendfach bei uns daheim. In der Schule, im Studium selbst in der Küche sind sie zu finden. Mittlerweile gibt es so viele, dass man sie gar nicht mehr zählen kann. Und jedes erzählt seine eigene Geschichte. Bücher sind so vielfältig und ebenso verschieden wie wir Menschen und das ist vielleicht auch das Besondere an diesem Medium. 




Heutzutage sind aber Bücher bei weitem nicht mehr das einzige Medium, durch das wir in viele verschiedene Welten eintauchen können. Selbstverständlich geht auch dieses mit der Zeit mit. So gibt es nicht nur die herkömmlichen Bücher, die einem sofort ins Gedächtnis kommen, wenn man das Wort "Buch" hört, sondern auch Hörbücher und das moderne Lesen in Form von eBooks. Das Spektrum ist groß.


Vom Papyrus bis zum kommerziellen Buch heute

Wir reisen in die Antike zurück. Bekannt aus dieser Zeit ist das Papyrus - der indirekte Vorgänger des Buches. Die alten Ägypter schrieben ihre Schriften auf sogenannte Schriftrollen, welche in gewisser Weise das Buch zur damaligen Zeit waren. Im Laufe der Jahre und Jahrhunderte wurde aus der Rolle ein Stapel einzelner Blätter, bis dieser Haufen Blätter irgendwann zum ersten Buch zusammengebunden wurde. 

Erst im 14. Jahrhundert wurde anstatt des teueren Pergaments erstmals das herkömmliche Papier als Beschreibungsmaterial verwendet. Und im 15. Jahrhundert fand wohl die größte Revolution im Bereich Buch statt: Der Buchdruck durch Johannes Gutenberg und das damit in Serie gehende Buch! 

Im Laufe der kommenden Jahrhunderte wurde das Buch immer populärer und bald wurden die Bücher nicht mehr nur in Latein, sondern nach und nach in vielen anderen Sprachen geschrieben. 

Mittlerweile vermutet man 130 Millionen verschiedene Bücher auf der Welt, aber das war im Jahr 2010. Allerdings kann man sich darüber auch streiten, ob es tatsächlich so viele sind, oder vielleicht sogar noch mehr. 

Wissenswertes zum Buch

Das Buch...
  • ... ist das älteste Medium der Welt (ca. seit 4. Jahrhundert vor Christus)
  • ... besteht aus
    • einem sogenannten Buchblock in dem die gedruckten Seiten zu finden sind
    • einzelnen Schnitten (die zu öffnenden Seiten des Buchblocks, dabei unterscheidet man in Kopfschnitt, unterer Schnitt und vorderer Schnitt
    • einem Bucheinband
    • einem Buchrücken
    • einem Buchdeckel
    • einem Schutzumschlag (oft ist dies bei Hardcovern der Fall)
    • einem Kapitalband (das ist das farbige Bändchen, was man am oberen sowie unteren Rand des Buchrückens findet)
    • gelegentlich einem Lesebändchen (Übrigens wie ich finde eine sehr schmucke Idee)
  • ... lässt sich in verschiedene Herstellungsarten unterteilen, wie:
    • Beutelbuch (Mittelalterliche Sonderform, kann am Gürtel wie ein Beutel getragen werden)
    • Book-on-Demand (Digitaldruck auf Nachfrage)
    • Faksimile (originalgetreuer Nachdruck historischer Exemplare) 
    • Hardcover (fester Einband) 
    • Paperback (weicher Einband, oft Klebebindung, früher auch Fadenbindung)
    • Taschenbuch (kleinformatiges Buch

 

Modernes Lesen - Hörbuch

Im Gegensatz zum Buch, ist das Medium Hörbuch noch nicht so lange existent. Der Begriff wurde erst im Jahre 1954 geläufig. Dies kam durch die Gründung der ersten Blindenhörbücherei in Marburg. Erst seit diesem Ereignis spricht man von einem Hörbuch.


Auch wenn erst in der 2. Hälfte des 20. Jahrhunderts der Begriff populär geworden ist, gibt es dieses Medium tatsächlich schon etwas länger. 
Schon im ausgehenden 19. Jahrhundert gab es Hörbuchähnliche Gebilde, auf denen Geräusche gespeichert waren. Damals waren sie aber nicht in der Form zu finden, wie wir sie heute kennen, sondern eher auf Wachsplatten. 

1890, als das damalige deutsche Reich und Frankreich im Krieg gegeneinander standen, kam es zur ersten Aufnahme, die einem heutigen Hörbuch ähnelt. Mit der stetigwachsenden industriellen Revolution entstanden zu Beginn des 20. Jahrhunderts erste Fernseh und Radioaufnahmen. Die Population der modernen Kommunikation wuchs immer mehr.

Erst 1972 kam die erste Kooperation mit Rundfunkfirmen, allerdings war die Zeit für Hörbücher noch nicht gekommen. Zum Ende der 70er löste die Hörspielkassette die Sprechplatte ab, aber der Erfolg kam erst viel später.

Nach dem das Hörbuch viele gescheiterte Starts einstecken musste, kam der Durchbruch: 1990 führte der Goldmann-Verlag in Kooperation mit dem WDR das neue Medium zu seinem riesen Erfolg. Durch eine Krimireihe, die gleich 30.000 Exemplare mit sich brachte, wurde das Hörbuch endlich erfolgreich.

 

Besonderheiten beim Hörbuch

 

Wichtige gestalterische Elemente sind:

  • Sprache (Dabei muss auf Stimmlage, Emotionen, Betonungen und natürlich das Geschlecht des Sprechers geachtet werden)
  • Text dient als Verbindungsstück zwischen Inhalt, Hören und Verständnis des Textes
  • Geräusche dienen als Träger von Verknüpfnung (durch bekannte Geräusche verbindet das Gehirn Erinnerungen, Momente oder Erlebnisse)
  • Musik kann nicht nur Abschnitte deutlich machen, sondern auch Emotionen beim Hörer hervorrufen 

Wissenswertes zum Medium Hörbuch

  • Im Jahr 2013 wurden allein in Deutschland 14 Millionen Hörbücher verkauft
  • Mittlerweile gibt es zahlreiche Hörbüchereien für blinde oder sehbehinderte Menschen. 
  • Spätestens seit 2004 als Audible auf dem Hörbuchmarkt erschien, kann man Hörbücher auf vielen Plattformen downloaden und bequem überall hören.
  • Es gibt seit einigen Jahren sogar extra Apps, auf denen man ohne Probleme seine Hörbücher hören kann.
 ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Der Beitrag ist jetzt wirklich sehr lang geworden. Deswegen werde ich Euch an dieser Stelle nicht verraten, welches Medium ich von den beiden bevorzuge. Wartet einfach noch ein wenig ;)

Viele Fakten zum Thema Buch bzw Hörbuch wusste ich selber nicht, dafür war es für mich selbst ein kleines Abenteuer. Ich hoffe euch hat der erste Teil meiner kleinen Aktion gefallen.

Morgen wird der Beitrag zu "Audible" folgen. Ich bin sehr gespannt.

Also, lasst es euch gut gehen und wir lesen uns morgen schon wieder ;)

Alles Liebe und


Kommentare:

  1. Guten Morgen liebe Caterina,

    ein sehr informativer Beitrag und wie du, wusste ich einiges davon noch nicht. Danke für diesen Einblick.

    Wie du ja weißt, höre ich Hörbücher sehr gerne und nutze daher Audible häufig. Daher bin ich auf deinen morgigen Beitrag gespannt.

    Liebe Grüße & drück dich,
    Uwe

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo lieber Uwe,

      tut mir leid, dass ich erst jetzt auf deinen Kommentar antworte, aber ich kam nicht eher dazu.

      Vielen Dank für das liebe Kompliment, und schön, dass du was gefunden hast, was du vorher noch nicht wusstest ;)

      Liebe Grüße und eine dicke Umarmung an dich <3
      Caterina

      Löschen
  2. Eine sehr coole Zusammenfassung und eine tolle Idee für einen Post :).

    Ich freunde mich langsam mit Hörbüchern an, aber Bücher werden immer mein bevorzugtes Medium bleiben - allein wegen des Geruchs von Papier <3.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Charlie,

      schön, dass dir der Beitrag gefällt, das freut mich zu lesen.

      Oh ja, verstehe ich. Bücher sind auch mein Favorit ^^ und unter anderem wegen des Geruchs :D

      Liebe Grüße, Caterina

      Löschen

Schön, dass du ein paar liebe Worte dagelassen hast, ich freue mich sehr darüber <3

Alles Liebe, Caterina

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...