Rezension: Digby 1 von Stephanie Tromly



   Infos zum Buch

   Titel: Digby #1
   Autor: Stephanie Tromly
   Übersetzer: Sylke Hachmeister
   Verlag: Oetinger
   Seitenanzahl: 364
   Reihe:  1/2(?)
   ISBN:  978-3-7891-4809-5
   Preis:  14,99€ [D]
   zum Verlag: ...KLICK...

  

  

Inhalt


Beschossen. Inhaftiert. Gekidnappt. Ein ganz normaler Tag mit Digby: Bei Digby muss man auf alles gefasst sein. Das war Zoe in dem Moment klar, als sie seine Bekanntschaft machte. Nicht klar war ihr allerdings, dass sie mit ihm auch gleich von einer gefährlichen Situation in die nächste geraten würde. Denn Digby setzt alles daran, den Fall seiner kleinen Schwester, die vor acht Jahren entführt wurde, aufzuklären.Wie er es aber anstellt, dass Zoe mit ihm bei einem Gynäkologen einbricht,kurzzeitig auf der Polizeiwache landet und an einen Drogenhändlerring gerät? Keine Ahnung. Nur eines weiß sie genau: Ein Plan B wäre jetzt gerade sicher nicht verkehrt.

 

 Meine Meinung zum Buch


Gestaltung: Mehr oder weniger zufällig bin ich über dieses Buch gestolpert und mein Interesse war sehr schnell geweckt. Die Gestaltung ist gut gewählt und passt auch gut zum Inhalt. Nach dem Lesen des Klappentexts stand für mich ohne weitere Diskussion fest, dass ich dieses Buch dringend lesen will. Es klang viel versprechend und zog mich magisch an. Ich muss ehrlich zugeben, dass ich mir Aufgrund des Covers eine andere Geschichte ausgemalt habe. Jedoch hat es mich nicht abgeschreckt.

Einstieg: Die Autorin lässt das Buch mit einem prologartigen Kapitel beginnen, was mir unglaublich gut gefiel. Sofort wurde mir die Protagonistin Zoe bekannt gemacht. Durch den lockeren und sehr angenehmen Schreibstil, den die Autorin schon in den ersten Sätzen verwendete, fühlte ich mich augenblicklich wohl. Zoe war mir auf Anhieb sympathisch. Selbst Digby, der im Prolog selber nicht zu Wort kommt, auch wenn dem Leser schon hier ein kleiner Einblick in die Figur geboten wird, schlich sich schnell in mein Herz. Und das blieb auch so.

Charaktere: Zoe brauchte nicht lange, um mich von sich zu überzeugen. Sie war mir sehr sympatisch und das schon nach wenigen Sätzen. Der Humor, der bei ihr immer wieder ein wenig vorkommt, brachte mich oft zum Schmunzeln. Und dann wäre da noch Digby, der mich absolut von sich überzeugen konnte. Zunächst hatte ich den Eindruck, als wäre er unglaublich eingebildet und von sich überzeugt, klar, das ist Digby in gewisser Weise und man muss sich daran gewöhnen, für mich war er aber weit mehr als das. Er konnte mit Cleverness und Humor punkten. Die Chemie zwischen den Figuren passte sofort, wie auch die Chemie zwischen mir und den Protagonisten. Alle anderen Figuren nahm ich nur am Rand wahr.

Handlung: Von der Geschichte hatte ich zunächst etwas anderes erwartet. Aber das was mir geboten wurde, war auch nicht schlecht. Schnell zog mich die Autorin in den Bann und gemeinsam mit dem vorlauten Digby und der braven Zoe machte ich mich auf die Suche nach Antworten. Was ist damals wirklich mit seiner Schwester passiert? Es wird nicht nur dem Leser, sondern auch den beiden Charakteren klar, dass dieses Rätsel wohl nicht das einzige ungelöste bleibt. Die Geschichte gewinnt an Fahrt und schnell befinden sich Leser und Figuren in einem Strudel von Geheimnissen.

Schreibstil: Der Schreibstil gefiel mir auf der Stelle. Stephanie Tromly schreibt unglaublich locker und angenehm, dass ich schnell im Lesefluss war und die Seiten nur so dahin flogen. Hin und wieder baute sie spannende Momente ein, die mich ganz schön aus der Bahn warfen. Immer mehr wurde ich in die Geheimnisse hineingezogen, die Digby und Zoe zu lösen versuchten. Die Autorin baut reichlich Tempo in ihre Geschichte und das gefiel mir wirklich sehr gut, denn so wurde es nie langweilig. 

Mein Urteil 

Durch den sehr angenehmen Schreibstil, der schon nach wenigen Sätzen bei mir punkten konnte, verlor ich mich sehr schnell in die Handlung. So auch die Figuren, die durch ihre Schwächen und Stärken überzeugen konnten. Stephanie Tromly ist es in diesem Buch gelungen viel Spannung, viele Rätsel und eine Prise Humor wunderbar miteinander zu kombinieren. Zoe und vor allem der starrsinnige Digby verpassen dem Buch noch das gewisse Etwas. Die Handlung konnte mich leider nicht gänzlich begeistern. So gab es neben den spannenden Passagen auch Szenen, die mir ein wenig zu schnell kamen und ich der Handlung nicht mehr ganz folgen konnte. Manchmal kamen mir die actiongeladenen Szenen zu unüberlegt vor. Zum Glück nahmen der Humor und die interessante Entwicklung der Geschichte Überhand, was mir viele tolle Lesestunden brachten. Ich vergebe 4 von 5 Welten und bin gespannt, wie es nun weitergeht.

Kommentare:

  1. Hallo Caterina,

    das Buch ist mir schön öfter über den Weg gelaufen. Es klingt wirklich sehr gut und ich glaube es könnte was für mich sein. Wie immer eine sehr schöne und aussagekräftige Rezension von dir :).

    Liebe Grüße,
    Vanessa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Vanessa,

      ich danke dir vielmals für deine lieben Worte <3
      schaue es dir auf jeden Fall genauer an. Es ist wirklich ein schönes Buch, welches viele Fragen aufwirbelt. Aber wenn dich das nicht weiter stört, dann kann ich dir das Buch sehr empfehlen.

      Liebste Grüße, Caterina

      Löschen
  2. Hallo liebe Caterina,

    ich habe das Buch bereits gelesen und bin weitgehend einer Meinung mit dir - daher freut es mich, dass dich das Buch überzeugen konnte. ^^
    Die Figuren sind ziemlich ungewöhnlich, verbunden mit dem Humor macht dies das Buch zu einer ziemlich unterhaltsamen Story. ;)
    Schöne Rezi!

    Liebe Grüße :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Dana,

      überzeugen konnte es mich auf jeden Fall. Aber teilweise bin ich nicht ganz hinterhergekommen und manchmal konnte ich Digbys Plan nicht ganz durchschauen, aber wie du schon sagst, die Figuren und natürlich der Humor machen das wieder wett.

      Liebe Grüße zurück, Caterina

      Löschen
  3. Huhu meine allerliebste Cata <3

    ich habe bisher noch keine Rezi zu diesem Buch gelesen und hatte daher auch so gar keine Vorstellung davon, um was es darin geht. Die Geschichte klingt definitiv interessant, auch wenn sie mich jetzt nur bedingt reizt. Deine Rezension macht aber sehr neugierig.

    Drück dich ganz fest, Küsschen,
    deine Ally

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey meine liebste Ally,

      schön wieder von dir zu lesen :* <3

      Interessant ist die Geschichte, wie ich finde, alle mal. Natürlich sollte es einem schon zusagen, bevor man ein Buch liest. Aber es ist ja nicht schlimm, dass dir das Buch jetzt wenig zusagt.

      Liebste Grüße und fühl dich ebenfalls geknuddelt <3
      Cata

      Löschen

Schön, dass du ein paar liebe Worte dagelassen hast, ich freue mich sehr darüber <3

Alles Liebe, Caterina

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...