[Rezension] Sieben Tage voller Wunder von Dani Atkins



         Titel: Sieben Tage voller Wunder
         Autor: Dani Atkins
         Altersempfehlung: ab 13
         Übersetzer: Sonja Rebernik-Heidegger
         Seitenanzahl: 240
         Reihe: Einzelband
         Preis: 9,99 € [D]
         ISBN: 978-3-426-52088-8
         Verlag: Knaur Verlag




  Inhalt


Beim Check-in hat Hannah ihn zum ersten Mal gesehen: Logan mit den unglaublich grünen Augen. Ist es Schicksal, dass er sich im Flugzeug neben sie setzt, kurz bevor die Maschine wie ein Stein vom Himmel fällt, mitten in Kanadas endlose winterliche Wildnis und das eisige Wasser eines Sees? Wie durch ein Wunder kommen Hannah und Logan bei dem Flugzeugabsturz mit dem Leben davon, doch die nächsten Tage verlangen ihnen das Äußerste ab, vor allem, als mit jeder Stunde, die vergeht, die Hoffnung auf Rettung schwindet. In der verschneiten kanadischen Wildnis kämpfen sie ums Überleben. Wird ihnen gemeinsam gelingen, woran ein Einzelner scheitern muss?




 Meine Meinung zum Buch


Gestaltung: Dani Atkins konnte mich damals mit ihrem Debüt "Die Achse meiner Welt" mehr als überzeugen, demnach war für mich klar, dass ich auch weitere Bücher aus ihrer Feder lesen werde. Nun legt die Autorin mit ihrem vierten Buch "Sieben Tage voller Wunder" nach. Optisch spricht mich das Buch nicht sonderlich an, aber der Klappentext klang sehr vielversprechend. Viel mehr ließ mich die Tatsache zum Buch greifen, auf welche Art und Weise mich die Autorin dieses Mal berühren würde.

Einstieg: Wie ich es schon aus ihren anderen Werken kannte, beginnt die Autorin auch hier gleich voller Dramatik. Auch wenn die ersten Seiten noch sehr ruhig von statten gingen, und ich mich so in die mir vorgestellte Hannah hineinversetzen konnte, spürte ich beim Lesen, dass jeden Moment der Schicksalsschlag, der schon in den ersten Sätzen erwähnt wurde, passieren würde. Dadurch baute die Autorin gleich eine Anspannung ein, die von Hannah auf mich selber herüber ging. Der Schreibstil ist wieder unglaublich angenehm, dass ich mich sehr schnell in der Handlung wiederfand.

Charaktere: Hannah weiß schon zu Beginn nicht wo ihr der Kopf steht, denn ihr jahrelanger Partner hat sie mit einer jüngeren Frau betrogen. Dass ihre Gefühle da komplett verrückt spielen, ist in dieser Situation absolut verständlich. Und als sie dann auch noch einen Flugzeugabsturz überlebt, ist das Gefühlschaos geradezu perfekt. Während Hannah nach diesem Absturz berechtigter Weise in absolute Panik verfällt, ist ihr Begleiter Logan die Ruhe in Person. Nun ja, ich muss an dieser Stelle bemängeln, dass mir Logan oft zu ausgeglichen war und irgendwie mit jeder Situation klarkam, während Hannah oft einfach nur überfordert ist und mir viel zu panisch war. Zudem kam hinzu, dass sich die junge Frau hinter der Tatsache versteckte, dass sie  in der Stadt aufgewachsen ist und in der freien Wildbahn nicht überleben könnte. Was ich damit sagen will: Manchmal fielen ihr die offensichlichsten Dinge erst nach mehrmaligen Daraufhinweisen auf. Das fand ich ein wenig schade. Ein bisschen mehr zu Logans Vergangenheit hätte ich mir auch gewünscht. Trotz allem schloss ich beide Figuren gleichermaßen ins Herz und nahm sie als angenehme Wegbegleiter wahr.

Handlung: Schon der Einstieg gefiel mir durch die Dramatik, die Dani Atkins hier einbaute, sehr gut. So begann die Geschichte gleich mit einer Achterbahn der Gefühle. Hautnah erlebte ich den Flugzeugabsturz der beiden Protagonisten und fieberte ihre mögliche Rettung von Anfang an mit. Schnell entwickelte sich ein Überlebenskampf, der nicht nur authentisch geschildert wurde, sondern auch eine gewisse Grundspannung entstehen ließ, dass ich förmlich an den Seiten klebte und immer damit rechnen musste, dass gleich wieder etwas passiert. Dani Atkins ist dies wirklich sehr gut gelungen. So entwickelte ich Bewunderung, aber auch unglaubliches Mitgefühl für diese Figuren. Zwar hatte ich sehr schnell eine Ahnung, wie das Buch ausgehen könnte, aber die Art und Weise, WIE die Geschichte auf das Ende zuging gefiel mir sehr gut. So überraschte mich die Autorin selbst am Ende noch mal sehr.

Schreibstil: Dani Atkins Erzählstil ist unverkennbar. Wie ich es auch schon aus ihren anderen Büchern kannte, schreibt die Autorin auch hier voller Gefühl und Dramatik, dass ich mich nicht nur schnell in der Geschichte wohlfühlte, sondern mit den Figuren mitfieberrn konnte. Dani Atkins schreibt auf so angenehme Art und Weise, dass ich eine Seite nach der nächsten umblätterte und dem Ende mit großen Schritten näher kam. Auch hier konnte sie mich mit ihrem Schreibstil sehr begeistern und auf ganzer Linie überzeugen.



Mein Urteil 


In "Sieben Tage voller Wunder" beweist Dani Atkins wieder einmal, dass sie des Schreiben mächtig ist. Voller Gefühl und auch hin und wieder mit Drang zur Dramatik erzählt die Autorin den Überlebenskampf von Logan und Hannah. Auch wenn beide Figuren für mich nicht perfekt waren und sie kleine Schwächen haben, habe ich ihren Werdegang sehr gerne gelesen. Ein wenig mehr Informationen über Logan hätte ich mir aber gewünscht. Aber ansonsten konnte mich Dani Atkins auch mit diesem Buch wieder sehr begeistern. Ein gelungenes Buch. Ich vergebe sehr gute 4 von 5 Welten.

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Neugierig geworden? Hier findet ihr noch mehr zur Autorin

Kommentare:

  1. Hallöchen mein allerlibster Cata-Schatz, <3

    deine Rezi ist wie immer absolut bezaubernd und auch sehr neugierig machend :D. So ganz sympathisch sind mir die beiden Protas nach deinen Beschreibungen allerdings nicht. Die Geschichte klingt aber interessant und auch schön nervenaufreibend.

    Ich drücke dich gaaaaanz feste!!!
    Deine Ally

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Meine allerliebste Ally <3

      danke für deine lieben Worte <3 ja, wenn die Figuren nicht so passen, dass wird es schwierig. Aber ich habe das Buch sehr gerne gelesen.

      Ich drücke dich auch ganz fest!
      Deine Cata

      Löschen

Schön, dass du ein paar liebe Worte dagelassen hast, ich freue mich sehr darüber <3

Alles Liebe, Caterina

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...