[Rezension] Die Magie der Lüge von Nicole Gozdek



         Titel: Die Magie der Lüge
         Autor: Nicole Gozdek
         Altersempfehlung: ab 13
         Übersetzer: -
         Seitenanzahl: 336
         Reihe: 2/2
         Preis: 16,00 € [D]
         ISBN: 978-3-492-70438-0
         Verlag: IVI-Verlag




  Inhalt


Anderta Passario führt ein Doppelleben. Tagsüber ist sie eine harmlose Wahrsagerin, nachts eine gerissene Diebin. Sie ist glücklich. Doch eines Tages verändert ein Zauber die Wirklichkeit und Anderta scheint die Einzige zu sein, die sich an ihre Vergangenheit erinnert. War ihr ganzes Leben nur eine Lüge? Anderta ist wild entschlossen, ihr altes Leben mit allen Mitteln von dem schuldigen Magier zurückzufordern: Tirasan Passario. Dieser ahnt zwar nichts von Andertas Plänen, aber auch ihn schmerzt der Verlust seiner Vergangenheit. Gerade die Beziehung zu seinem Freund Rustan ist komplizierter denn je, denn Tirasan weiß genau, was dieser heimlich für ihn empfindet – nur hat Rustan sein Liebesgeständnis von einst vergessen. Dabei war Tir ihm noch eine Antwort schuldig! Doch sowohl Anderta als auch Tirasan müssen feststellen, dass es nichts bringt, der Vergangenheit nachzutrauern, wenn man die Gefahren der Gegenwart nicht erkennt.




 Meine Meinung zum Buch


Gestaltung: Die Grundidee von "Die Magie der Namen" fand ich sehr interessant und vor allem brachte sie frischen Wind in das Genre Jugendbuch. Und auch wenn ich die Umsetzung der Idee nicht immer gelungen fand, war ich dennoch neugierig als ich erfuhr, dass es eine Fortsetzung geben würde. "Die Magie der Lüge" ist optisch im selben Stil gehalten wie auch schon sein Vorgänger, wobei ich hier sagen muss, dass mir die warmen Farben im zweiten Band mehr gefallen. Der Klappentext machte mich hier ebenfalls sehr neugierig, so dass ich unmittelbar nach dem Eintreffen das Buch begann.

Einstieg: Nicole Gozdek beginnt augenblicklich mit der Handlung und zunächst wurde ich ein wenig stutzig, denn zum zweiten Band vollzog die Autorin einen Personenwechsel. Der Leser begleitet nun nicht die Hauptfigur Tirasan aus Band eins, sondern die Wahrheitsfinderin Anderta. Dies fand ich zwar nicht doof gelöst, aber dennoch fehlte mir irgendwie eine kurze Rückblende aus dem Vorgänger, um meine Erinnerung wieder aufzufrischen. So brauchte ich ein wenig, ehe ich in der Geschichte ankam. Der gewohnt lockere und angenehme Schreibstil ließ natürlich auch nicht lange auf sich warten, so dass ich trotz der fehlende Rückblende gut einsteigen konnte.

Charaktere: Auffällig ist an erster Stelle, dass Nicole Gozdek hier im zweiten Band eine Protagonistin einführt, die ich bislang noch nicht kannte. Nach den ersten Kapitel musste ich feststellen, dass mir diese Lösung gut gefiel. So begleitet der Leser nun die junge Wahrheitsfinderin Anderta. Trotz des personalen Ich-Erzählers, durch den ich in die Gefühls- und Gedankenwelt von Anderta schauen konnte, fiel es mir sehr schwer die Absichten der Protagonistin zu verstehen. Dies blieb mir lange Zeit schleierhaft, weshalb ich vermutlich nie so ganz mit ihr warm wurde. Auch ihr stetiger Begleiter Londus blieb für mich leider sehr blass. Alte Helden aus Band eins bleiben dem Leser hier auch nicht verwehrt, so tauchen Rustan und Tirasan recht spät auf der Bildfläche aus. Aber irgendwie sprang auch hier der Sympathiefunke nicht rüber, was ich sehr schade fand, so konnte ich mich nur bedingt in die Figuren hineinversetzen.

Handlung: Die Geschichte von Band zwei beginnt ein paar Tage vor dem Ende aus Band eins, was mich schon ein wenig stutzen machen ließ. Ich muss hier an dieser Stelle sagen, dass ich mir eine kurze Rückblende gewünscht hätte, dann wäre ich vielleicht schneller in der Geschichte angekommen. Während im Vorgänger in die Magie eingeleitet wurde, legt hier Nicole Gozdek eher den Fokus auf die Auswirkung und den Umgang der Magie, was ich sehr spannend fand, denn so wurde mir ein guter Rundumblick geboten. Auch wenn mich die Geschichte lange Zeit nicht so wirklich packen konnte, habe ich es gerne gelesen und fand es vor allem schön, mit welcher Leichtigkeit die Autorin Themen wie Homosexualität in ihre Handlung einfließen ließ. Ein großer Pluspunkt. Leider wusste ich oft nicht, in welche Richtung mich die Autorin führt, und mein Lesefluss wurde hin und wieder durch ein paar Unstimmigkeiten gebremst. Manchmal saß ich sehr ratlos da und musste die eben gelesene Passage noch mal lesen. Das blieb auch bis zur letzten Seite, wo mich die Autorin mit einem Ende zurückließ, das ich nicht nur verwirrend fand, sondern für mich absolut unstimmig war.

Schreibstil: Wie auch schon in Band eins schreibt Nicole Gozdek auch hier sehr locker und angenehm, so dass ich, auch wenn mir gerade zum Beginn ein paar einleitende Worte gefehlt haben, gut in die Geschichte finden konnte. Der bildliche Schreibstil, der an manchen Stellen gut zur Geltung kam, ließ zudem eine schöne Atmosphäre entstehen. Die gewählten Kraftausdrücke trübten jedoch mein Bild der mittelalterlichen Welt, die bei mir im Kopf entstand, das fand ich manchmal sehr schade. Aber da habe ich gemerkt, dass es einfach an das Genre Jugendbuch angepasst war, trotzdem fand ich dies sehr unpassend.



Mein Urteil 


"Die Magie der Lüge" besticht durch eine spannende Grundidee, die in das Genre Jugendbuch frischen Wind rein bringt. Auch wenn mir manchmal, wie auch schon im ersten Teil die Umsetzung  nicht so gefiel, habe ich es dennoch gerne gelesen. Leider blieben für mich alle Figuren durchweg blass, so dass ich mich in keinen so wirklich hineinfühlen konnte. Handlungstechnisch gibt es auch einige Unstimmigkeiten oder Logikfehler, die meinen Lesefluss ein wenig bremsten. Alles in allem fand ich die Fortsetzung ein wenig schwächer als "Die Magie der Namen", aber ich denke diese Reihe werden nicht die letzten Bücher von Nicole Gozdek sein. Man kann gespannt sein. Ich vergebe 3 von 5 Welten.

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Neugierig geworden? Hier findet ihr meine Rezi zu Band 1

Kommentare:

  1. Hallo liebste Caterina <3,

    schade, dass dich das Buch nicht zu 100% überzeugen konnte. Ich bin gespannt, wie es mir gefallen wird und werde dir berichten :)

    Liebe Grüße, drück dich,
    Uwe

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Lieblings-Uwe <3

      schade ist es allemal, aber naja, man kann ja auch nicht nur tolle Bücher haben ;) Auf deine Meinung bin ich auch schon sehr gespannt ^^ hoffentlich kann es dich ein wenig mehr begeistern.

      Liebe Grüße,
      Caterina

      Löschen
  2. Hey Caterina,

    deine Rezi bestätigt meinen Entschluss diese Reihe nicht weiterzulesen. Mir hat Band 1 schon nicht so gut gefallen und wenn du jetzt noch sagst, dass Band 2 schwächer ist als Band 1, dann lasse ich lieber die Finger davon.

    Liebe Grüße
    Sandra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Sandra,

      ich verstehe dich da absolut. Es gibt dann einfach zu viele andere Bücher, die man eher lesen will. Da wäre sonst die Lesezeit zu schade ;)

      Liebe Grüße,
      Caterina

      Löschen
  3. Huhu mein allerliebster Cata-Schatz, <3

    da ich Band 1 bedingt durch die nicht immer begeisterten Meinungen bisher nicht gelesen habe, wird das nun nach deinem Fazit zu Band zwei definitiv auch so bleiben (wie du ja bereits weißt). Band 2 werde ich mir gar nicht erst kaufen und Band 1 darf schon auf Grund der Signatur und da ich Nicole echt gerne mag, in meinem Bücherregal bleiben. Schade, dass es Logikfehler gibt, die Figuren durchweg blass blieben und das Ende ebenfalls nicht gelungen ist.

    Die Idee an sich klingt nämlich wirklich toll UND den Prota-Wechsel finde ich ebenfalls cool!

    Fühle dich ganz feste gedrückt, <3 <3 <3
    deine Ally

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu mein allerliebster Ally-Schatz <3

      ich kann deinen Entschluss absolut nachvollziehen und da haben wir beide uns ja schon sehr ausführlichst drüber unterhalten. Es gibt dann einfach zu viele andere Bücher, die Priorität haben, oder?

      Die Grundiee gefiel mir auch sehr gut und den Protawechsel fand ich dann im Nachhinein auch toll :)

      Liebste Grüße,
      Deine Cata

      Löschen

Schön, dass du ein paar liebe Worte dagelassen hast, ich freue mich sehr darüber <3

Alles Liebe, Caterina

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...