Dresden - eine Vielfalt in sich (Museumsnacht) Teil I

Huhu ihr Lieben :)

ich freue mich gerade richtig. Denn in 9 Tagen darf mein Blog seinen mittlerweile 3. Geburtstag feiern, ich habe es immer noch nicht ganz realisiert, dass die Zeit so schnell vergeht... Ich bin schon fleißig am Planen, also seit gespannt und merkt euch den 26. Juli ;)

Aber das wollte ich euch gar nicht erzählen...

Gemeinsam mit meiner Schwester war ich gleich zu Beginn unserer Sommerferien für vier Tage in Dresden. Wir beide wollten schon immer mal dort hin, hatten es aber nie geschafft, und da meine kleinste Schwester derzeit auch außer Haus ist, dachten wir uns, dann machen wir das auch, damit unsere Eltern einfach mal Ruhe haben. Na gut diese Idee rutschte dann eher in den Hintergrund, da wir eine ganz andere Motivation hatten nach Dresden zu fahren. Denn am 11. Juli fand dort die Museumsnacht statt, und da dachten wir uns - wie kann man zahlreiche Museen besser erleben als durch eine Museumsnacht? Also stand unsere Entscheidung sehr schnell fest die Karten waren gebucht, unser Hostel war gebucht und der Fernbus ebenfalls also stand dem Besuch nach Dresden nichts mehr im Weg.

Wir fuhren mit dem Zug von Magdeburg nach Leipzig, da wir diese Strecke durch unsere Schülerferientickets kostenlos befahren können, und dann ging es von dort mit dem Fernbus nach Dresden. Und ich muss sagen, mir gefiel die Stadt auf Anhieb. Das erste was wir beide, so bald wir dort ankamen machten: wir suchten uns einen Fotoautomaten und schossen sofort ein Spaßbild :D



Gegen 18 Uhr fuhren wir dann zur Ostrale 015 eine zum einen tolle aber auch zum anderen teilweise sehr verstörende Kunstausstellung. Ich als Kunstfan wollte dort natürlich sofort hin. Es war vor allem abstrakte Kunst und viel Videokunst, die ich oft sehr anstrengend fand. Aber ansonsten gefiel es mir dort, trotzdem merkte ich schnell, dass das vielleicht doch zu viel Kunst auf einmal war.... Hier ein paar Eindrücke.

Das Auto fand ich einfach nur toll, da mussten wir ein Foto machen, auch wenn es nicht erlaubt war ;) aber pssst...

Ja, es sind Strohhalme



Kaugummipapier :D
Und die dazugehörigen Kaugummis ^^
Bestehend nur aus Lederbändern



















Nach der Kunst ging es dann weiter zum Verkehrsmuseum. Es ist soo genial. Eigentlich wollten wir dort ein Foto im Stil der 50er Jahre machen, aber da standen so viele Leute an und das hätte mit unserem Zeitplan nicht hingehauen. Also sind wir da nur rumgelaufen. Und es ist wirklich toll. Die Geschichte zur Luftfahrt, Eisenbahnen und vieles mehr. Unsere Zeit hätte da gar nicht ausgereicht. Aber wir haben auch hier wieder tolle Fotos geschossen die ich euch nicht vorenthalten will ;)






Leider verging die Zeit dort im Verkehrsmuseum viel zu schnell, so dass wir wieder aufbrechen mussten. Es war mittlerweile um 22:45 und wir fuhren mit der Bahn zur Stasibehörde. Dort waren Akten aus der Stasizeit zu sehen, außerdem konnten die Besucher einen einmaligen Durchgang durch das Archiv dieser Behörde miterleben. Ich war schon sehr müde, da ich seit um sechs Uhr morgens auf den Beinen war und konnte mich dementsprechend nur bedingt auf die Führung konzentrieren. Wirklich total interessant aber auch wirklich erschreckend, zu welchen Mitteln die Stasi damals gegriffen hatte...

Nach diesem doch recht aufregenden Abend fuhren wir wieder zurück ins Hostel und ich hab gemerkt, dass es ganz und gar nicht möglich war viele Museen zu besuchen, da reicht eine Nacht nicht aus. Insgesamt haben 49 Museen teilgenommen und man konnte so in diese überall kostenlos rein. Wir haben drei geschafft und das war schon viel. Ich fand es unglaublich toll und total aufregend und will es unbedingt noch einmal machen :) 

Eigentlich wollte ich euch einen Beitrag über die ganze Zeit in Dresden schreiben, aber ich werde ihn teilen müssen, da wir dort so viel erlebt haben, dass es sonst den Rahmen sprengen würde alles in einem Beitrag unterzubringen :) Von daher mach ich mich gleich an den 2. Teil und stelle ihn noch diese Woche online :) Also bleibt dran


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Schön, dass du ein paar liebe Worte dagelassen hast, ich freue mich sehr darüber <3

Alles Liebe, Caterina

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...