Es sind die kleinen Dinge im Leben...

... die uns immer wieder aufs Neue überraschen und begeistern können.

Hallo ihr Lieben,

ich habe mir wieder einmal die Zeit genommen, euch richtig zu schreiben. Ja in den letzten Tagen hattet ihr einen Haufen Rezensionen von mir bekommen, aber die Bücher hatten sich schon angesammelt. In der nächsten Zeit kommen nicht mehr ganz so viele, am Montag noch eine und dann ist erst einmal Schluss :) Aber darüber möchte ich gar nicht schreiben.

In der letzten Zeit habe ich viele Momente erlebt, die mich unglaublich gefreut haben. Zum einen ist es natürlich mein Blog, der jetzt von sich sagen kann, dass er seit zwei Jahren mit dabei ist. Mir verging die Zeit einfach viel zu schnell. Und zum Anderen, die rege Aufruferzahl in der letzten Zeit. Ganz besonders in dieser Woche. Ich weiß, Zahlen machen den Blog nicht ausschlaggebend zu dem, was er ist, sondern eher die Leute, die ihn regelmäßig und aktiv lesen, und auch hin und wieder kommentieren. Dennoch bin ich trotzdem ein kleines bisschen stolz, wie unglaublich schnell die Zahlen steigen.

Ich habe wirklich keine Ahnung, warum das so ist. Warum die Aufrufe in dieser Woche so extrem weit oben waren. Aber dennoch freue ich mich. Der ein oder andere kann jetzt sagen: ach das ist doch nicht so spektakulär, was macht sie denn für eine Welle? Aber mir bedeutet das wirklich sehr viel.
Ich hatte hin und wieder ein paar Tage im Monat, an denen ich ungefähr 115-130 Aufrufe hatte. das kam dann aber meist, wenn ich wieder eine Beitrag nach langer Zeit schrieb. Und die Zahlen gingen am folgenden Tag wieder runter. Das war nicht so gravierend.

Jedoch hatte ich es noch nie, dass die Zahlen seit sieben Tage IMMER weit über 120 waren. Noch nie. Seit Montag, stiegen die Zahlen extrem. Während es am Anfang der Woche "nur" 138 waren, so waren es am Mittwoch schon 262. Das war Rekord!!! Ich weiß wirklich nicht wie das kommt. Und heute ist der siebte Tag in Folge, bei dem die Statistik so hoch war...

Allerdings habe ich diese Woche noch einen Rekord aufgestellt. über 30 Spam-Kommentare an drei Tagen. Ist das normal? Gut, die können sich auch wieder reduzieren, die brauche ich nicht :D

Ich sprach von DingEN. Und da bin ich schon beim zweiten Punkt. Seit Donnerstag läuft "Saphirblau" in den Kinos.
Letztes Jahr, als ich zur Vorpremiere des ersten Teils war und so enttäuscht wurde, weil der Film so gar nicht meiner Vorstellung entsprach, hatte ich mir gesagt: Sollte es der zweite Teil auf die Leinwand schaffen, ich werde ihn definitiv nicht schauen. Diese Ansicht hatte ich auch noch bis Ende Juli in diesem Jahr. Jedoch erfuhr ich dann, dass die Kinotour (die jetzt gerade durch Deutschland geht) auch Station in Magdeburg hat. Ich habe meine Mutter gefragt, ob sie als Journalistin unseres Stadtfernsehens, nicht irgendetwas einfädeln kann. Die Aussage hatte ich einfach so getätigt, naja vielleicht klappt es ja. Meine Hoffnungen dem Gegenüber waren aber nicht so hoch. Umso größer war dann die Freude, dass es doch klappt!!! Da meine Schwester und ich ab und an als Jugendreporter bei ihr arbeiten, dürfen wir den Film kostenlos schauen UND zum krönenden Abschluss, die Schauspieler Maria Ehrich und Jannis Niewöhner und die Regisseure interviewen. Die Freude war natürlich sehr groß.
Ich habe mir gesagt, wenn der Film nicht so gut werden sollte, ist es nicht so dramatisch, denn es gäbe kein herausgeworfenes Geld. Jetzt, nach dem einige Blogger den Film schon gesehen haben und er ziemlich gut ankam, bin ich natürlich sehr gespannt, wie er mir gefallen wird. Aber das erfahre ich erst am Donnerstag.

Habt ihr den schon gesehen? Und gibt es bei euch kleine Momente, die euch unglaublich freuen? Schreibt drauf los, ich freue mich auf eure Kommentare :)

Alles alles Liebe und

Kommentare:

  1. Ach die ollen Spam-Kommentare. Ich habe momentan auch täglich eine solche Spam-Welle, was ganz schön nervig ist auf Dauer. Aber naya, die hören hoffentlich auch mal wieder auf :D

    Liebe Grüße,
    Jani

    AntwortenLöschen
  2. Da kann ich dir nur Recht geben - man sagt ja auch immer, dass die vielen kleinen Dinge im Leben für langanhaltendes Glück verantwortlich sind und insofern stimmt das wirklich. Wobei ich die Tatsache, dass du die "Rubinrot"- bzw. "Saphirblau"-Schauspieler treffen wirst, nicht unbedingt als allzu kleine Sache bezeichnen würde... ;) Machst du einen Post darüber? Das würde mich total interessieren, wie es so war! :)

    AntwortenLöschen
  3. Ich war auch unschlüssig, ob ich den zweiten Teil jetzt schauen soll oder nicht, aber nachdem mich eine Freundin spontan gefragt hat, ob wir den gucken wollen, meinte ich ja. Ich fand den zweiten Teil vieeeel besser als den ersten. Sie haben diesmal sogar Buchzitate verwendet. Auch wenn ein paar Dinge noch immer anders waren und ich Xemerius total daneben finde, habe ich mich gut amüsiert. (Besonders als Gwen gesungen hat.. :D)
    Alles Liebe,
    Ellen

    AntwortenLöschen

Schön, dass du ein paar liebe Worte dagelassen hast, ich freue mich sehr darüber <3

Alles Liebe, Caterina

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...