Saphirblau ist wesentlich besser als Rubinrot....

Hallöle ihr Lieben, :)

hatte ich erwähnt, dass ich mir gestern den Film "Saphirblau" im Kino angesehen habe?

Ich erzähle euch kurz, wie ich dazu kam :D

Damals, als "Rubinrot" in die Kinos kam, war ich natürlich Feuer und Flamme, da mir die Bücher so unfassbar gut gefielen. Ich hatte die Möglichkeit zur Vorpremiere zu gehen. Und ich war mehr oder weniger vom Film enttäuscht. Er entsprach so gar nicht meinen Erwartungen. Vieles wurde in den Film eingebaut, was im 1. Teil bzw. in der Reihe gar nicht vorkam, und das hat mich total gestört. Außerdem fehlten einfach zu viele tolle Szenen, die entscheidend waren, naja nicht unbedingt, aber sie gehörten einfach dazu. Mit Maria Ehrich kam ich irgendwie auch nicht ganz klar. Für mich ging der Film ziemlich in die Hose und mein Entschluss stand fest: Falls es einen zweiten Teil geben sollte, ich werde ihn definitiv nicht sehen!

Dieser Entschluss hob sich allerdings auf, als ich durch Zufall erfuhr, dass es der zweite Teil mit Ach und Krach doch irgendwie auf die Leinwand geschafft hatte und die Schauspieler eine Kinotour durch Deutschland planen. Ich erfuhr, dass sie auch in meiner Heimatstadt Magdeburg zu Gast sind. Na ja jedenfalls hat es meine Mutter irgendwie geschafft ein Interview mit Maria Ehrich und Jannis Niewöhner und den  Regisseuren zu organisieren, und meine Schwester und ich durften als Presse kostenlos den Film schauen. Also gab ich dem Film doch noch eine Chance.

Und gestern war es so weit. Ich habe mir gesagt, sollte der Film ähnlich gestaltet sein, wie Rubinrot, dann habe ich keinen Grund mich zu ärgern, da ich ja nichts zahlen musste :D

Um 18:00 Uhr sollte der Film eigentlich starten, aber es kam irgendwas dazwischen und alles lief mehr oder weniger schief. Die Stars kamen viel zu spät, so dass der Start des Films um fast 30 Minuten verschoben wurde. Meine Schwester und ich erfuhren, dass das Interview komplett anders aussehen sollte, als es eigentlich geplant war. Jedes Medium hatte sage und schreibe 5 Minuten Zeit den Stars seine Fragen zu stellen. Meiner Meinung nach definitv zu wenig. Es sollte eine Signierstunde geben, die aber aus zeitlichen Gründen nicht stattfand. Also war ich schnell genervt und hatte ehrlich gesagt keine wirkliche Lust mehr auf das Interview. Naja dann endlich nach gefühlten 1000 Trailern begann dann der Film...

Wie er mir gefallen hat, verrät der Titel schon ein wenig. Er hat mir deutlich besser gefallen als sein Vorgänger. Alles wurde sehr gerecht für Jugendliche gemacht und so stand die Lovestory zwischen Gwen und Gideon weit im Vordergrund. Manchmal fand ich es zu dick aufgetragen, aber ansonsten hat es mir sehr gut gefallen. Die Schauspieler konnten sehr gut überzeugen und versetzten sich in die Figuren. Sie haben sich enorm weiter entwickelt und das fand ich toll! Während beide Jungschauspieler im ersten Teil noch ein wenig unsicher auf den Beinen standen, brachten sie hier eine glaubwürdige Story auf die Beine. UND es ist besonders in der zweiten Hälfte sehr nah am Buch gehalten. Die Lücke, die in "Rubinrot" durch das Vorgreifen auf beide weitere Teile entstand, haben sie durch die Liebesgeschichte gut gefüllt. Es klaffte zwar ein ziemliches Loch, da sehr viel vorneweg genommen wurde, aber die Regisseure haben es trotzdem geschafft die Lücke zu füllen. Großes Lob! Die Fechtszenen fand ich in diesem Teil besonders gut gemacht, außer die auf der Party. Die Musik hat das dramatische irgendwie eher ins Lächerliche gebracht. Das fand ich schade. Und Xemerius habe ich mir total anders vorgestellt, und mir hat seine nervende und auch ein wenig aufdringliche Art im Film gefehlt, aber man kann nicht alles haben. Jetzt bin ich gespannt, wie sie den dritten Teil gestalten und wie sie mit den Dingen entscheidenen Dingen umgehen, die im ersten und im zweiten Teil herauskamen. Ich finde, das hätte besonders in "Saphirblau" nicht sein müssen. Aber naja

Nach dem Film wurde gesagt, dass die Regisseure leider nicht kommen konnten und somit nur Jannis und Maria da waren. Sie haben einige Fragen im Saal beantwortet, ehe es dann zum Fotoshooting kam. Die Schlange draußen war ziemlich lang (ich hab es irgendwie vergessen ein Foto von dieser zu machen :/ ) aber naja. Endlich waren dann meine Schwester und ich dran, wobei ich da irgendwie nicht in die Kamera geschaut habe :D

Zum Interview sage ich jetzt nicht so viel, es war alles ziemlich durcheinander. Am Ende hatten wir sogar noch weniger Zeit als 5 Minuten war ich ziemlich doof fand. Insgesamt fand ich, dass 30 Minuten für die Presse einfach nicht ausreicht. Somit konnte ich nicht die Fragen stellen, die ich unbedingt los werden wollte. nur zwei von vier. Alles ein bisschen doof organisiert. Autogramme habe ich ein paar ergattert, aber leider sind sie nicht ganz persönlich, sondern vorher schon fertig gemacht. Ich fand es ein wenig ärgerlich, dass die Agentur des "Condore" den Schauspielern nicht die Möglichkeit bot, mehr für die Fans da zu sein. Das Programm, was angeblich auf einer Bühne stattfinden sollte, fand auch nicht statt. Wie gesagt alles ein bisschen durcheinander. Aber nichts destotrotz, habe ich ein Foto von den Darstellern, konnte zwei Fragen stellen und habe den Film kostenlos gesehen, was will man mehr :D

Nun zu euch. Habt ihr den Film schon gesehen, hat euch die Umsetzung gefallen? Oder fandet ihr den ersten besser ...? Schreibt drauf los, ich bin gespannt


1 Kommentar:

  1. Hallöchen,

    ich muss ja sagen: Wenn man eine wirklich gute Vorlage für einen Film hat, sollte man ihn doch bitte nicht so versaubaseln wie es mit dieser Reihe gemacht wird... Ich bin auch nach Teil 2 der Meinung, dass man solche Streifen Hollywood überlassen sollte. Obwohl, wenn ich mir Percy Jackson so anschaue, dann vielleicht lieber doch nicht... Generell bin ich von Buchverfilmungen derzeit sehr enttäuscht... Meiner Meinung nach, werden Filme meist nur dann wirklich was, wenn der Autor des Buches Mitspracherecht hatte. Das hier ist für mich auf jeden Fall ein klarer Fall für die Filmkiste mit nie wieder öffnembarem Deckel.

    Wäre mir das so passiert wie dir, ich hätte wahrscheinlich nen Schreikrampf bekommen... Da wird wohl mal wieder vergessen, dass Filme/Bücher/Verkaufsmedien nur über die Leute funktionieren, die sie kaufen/schauen/lesen etc. Was soll's... Aufregen hilft ja eh nicht :D

    Liebe Grüße
    Iris

    AntwortenLöschen

Schön, dass du ein paar liebe Worte dagelassen hast, ich freue mich sehr darüber <3

Alles Liebe, Caterina

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...