Wie kann man etwas vermissen, was nicht da ist?

Hey,

Kennt Ihr das, wenn Ihr nicht wisst was mit Euch los ist und Ihr Euch ganz sicher seid, dass irgendwas fehlt? Irgendwas, aber Ihr habt keine Ahnung was?
Manchmal sitze ich einfach nur da und denke nach. Ohne es zu merken. Und dann bin ich so in Gedanken versunken, dass ich nicht merke, was ich gerade gedacht habe, oder ob ich überhaupt gedacht habe. Ich schalte dann einfach ab.

Momentan ist das sehr oft bei mir. ich bin viel zu sehr mit anderen Dingen beschäftigt oder abgelenkt, dass mir die Dinge, die mir sonst sehr Spaß gemacht haben, eben keinen Spaß mehr machen. Das Zeichnen zum Beispiel. Wie oft habe ich mich in meine eigene Welt versetzt? Wie oft habe ich meine Gedanken aufs Papier gebracht und am Ende erstaunt dreingeschaut, von dem Bild das einfach entstanden ist?

Wie oft habe ich Beiträge geschrieben, die ich ganz spontan geschrieben habe? Beiträge, Gedanken, die mir nur für ein Fünkchen von Sekunde in meinem Hirn spukt. Und sofort kommt dieser Punkt. Das muss ich aufschreiben. Natürlich gehören nicht all meine Gedanken hier auf den Blog, aber ich kann Euch sagen, dass ich schon sehr viele Texte geschrieben habe, in denen ich meine Gefühle und Empfingungen widerspiegelte. Ich schreibe das auf, nach was ich mich am meisten sehne. Und so geht es mir gerade. Ich denke nur nach, schalte ab und muss feststellen, dass irgendwas fehlt. Sei es eine Umarmung oder einfach nur das Beisein einer Person oder sonst wer.

Dieses Gefühl, das ich in dem Augenblick nicht komplett bin, dass ich mich so sehr nach jemanden, etwas sehne, was ich nicht bestimmen kann, habe ich so oft und ich frage mich ob nur ich das Gefühl kenne.

Es mag sein, dass der ein oder andere denkt, wie emotional ich eventuell bin, aber ich möchte Euch nicht zwingen all meine Beiträge zu lieben. Wer sie mag, mag sie, und wer nicht der eben nicht. Dieser Beitrag ist einfach nur das, was mir häufig durch den Kopf schwirrt und das kann jeder sehen wie er will.

Kennt Ihr solche Situationen? Schreibt drauf los (wenn Ihr wollt)


Kommentare:

  1. Ich habe manchmal so Momente in denen ich einfach unzufrieden bin und nicht weiß wieso. Erst mit der Zeit fällt mir auf was mein eigentliches Problem ist, so das ich dann auch darüber nachdenken kann und versuchen kann es zu ändern. Doch solange mein Problem unbekannt ist kann ich es natürlich nicht ändern. Das macht mich Wahnsinnig. o.o' :)
    Ich schreibe das dann auch meistens auf oder ich schreibe allgemein irgendetwas. :)
    Liebe Grüße
    Ellen

    AntwortenLöschen
  2. Na, da habe ich ja mal einen richtig alten Beitrag rausgesucht - aber die Überschrift hat mich sofort neugierig gemacht. Vielleicht weil ich selbst gerade eine schlimme, schon viel zu lange andauernde Phase des Vermissens durchmache.

    Es ist schade, dass solche persönlichen Texte inzwischen selten geworden zu sein scheinen auf Deinem Blog. Vielleicht überlegst Du, diese "Rubrik" wieder einzuführen, um Deinen Lesern auch die Möglichkeit zu geben, Dich besser kennen zu lernen.

    Liebe Grüße,
    die Schattenkämpferin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Heyy,

      danke für deinen Kommentar. Das ist wahr, die Gedankenbeiträge sind wirklich seltener geworden, aber das liegt einfach daran, dass ich in der letzten Zeit kaum Gelegenheit für solche Beiträge habe. Generell zum regelmäßigen Bloggen, fehlt mir die Zeit. Ich versuche diese Rubrik, wie du es nennst, wieder zu "aktivieren".

      Liebe Grüße, Caterina

      Löschen

Schön, dass du ein paar liebe Worte dagelassen hast, ich freue mich sehr darüber <3

Alles Liebe, Caterina

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...