Rezension: Flügel aus Asche von Kaja Evert

Infos zum Buch

Titel: Flügel aus Asche
Autor: Kaja Evert
Verlag: Droemer Knaur
Seiten: 448
Reihe: Einzelband
ISBN: 3-426-51196-7
Bestellen?: ...KLICK... 




"Mit der Wucht eines Sturms warf der Vogel sich auf ihn, ging mit dem Krallen und mit aufgesperrten Schnabel auf ihn los."

Klappentext

Eine Fliegende Stadt, ein skrupelloser Herrscher und ein düsteres Geheimnis.

Schon seit etlichen Jahren regiert der Herrscher der fliegenden Stadt Rashija mit harter Hand sein Reich. Der junge Adeen arbeitet als niederer Schreiber und muss die Schikanen der höhergestellten Magier ertragen. Als er eines Tages mit einer Gruppe von Rebellen in Kontakt kommt, ist Adeen sofort Feuer und Flamme. Er ahnt nicht, dass er in eine Auseinandersetzung auf Leben und Tod geraten ist, in der er eine entscheidene Rolle spielen soll. Denn nur Adeen kann den Aschevogel beschwören, ein Wesen von unendlicher Schönheit und einzigartiger Stärke.
Der Kampf um Rashija und um die Freiheit hat begonnen.

Meine Meinung zum Buch

Zu aller erst muss ich sagen, dass mir die Aufmachung des Buches sehr gut gefällt. Das Cover muss man sich einfach genau anschauen. Der Titel des Buches steht in einem Kontrast zum Hintergrund, hell dunkel. ich finde dadurch wirkt das Buch wirklich einerseits düster und andererseits geheimnisvoll. Auch kann man erahnen, dass es sich im Hintergrund um eine Stadt handelt.
Nicht nur das Cover hat mir gefallen, sondern der Klappentext klnigt einfach vielversprechend.

Nach wenigem Zögern, begann ich das Buch zu lesen. Es konnte mich sehr schnell begeistern. Ehe ich es mich versah, war ich Teil dieses Buches und konnte mir die Stadt sehr gut vorstellen. Kaja Evert hat einen wirklich tollen Schreibstil. In kurzen und spannenden Kapitel beschreibt Kaja Evert nicht nur die Stadt Rashija, sondern die Gedanken von Adeen. In die Stadt habe ich mich sofort verliebt. Eine Stadt die fliegen kann?

Das Buch beginnt harmlos, aber schon bald wird es alles andere als das.

Adeen ist ein Schreiber. Wie viele andere schreibt er Schriftrollen für den Herrscher. Obwohl er von der Magie wenig Erfahrung hat, weiß er wie die magischen Schriftzeichen aussehen. Schon bald merkt er, dass in ihm viel mehr steckt.

Adeen konnte mich von Anfang an überzeugen. Mit jeder Seite und jeder Tat, die er vollbrachte, schloss ich ihn immer mehr ins Herz. Die folgenden Nebencharaktere sind wunderbar ausgearbeitet. Jeder hat seine eigene Gabe. Der eine beherrscht das Kämpfen, der andere die Schnelligkeit und ein anderer kann einen Aschevogel beschwören.

Nun zum ebengenannten Vogel. Zu beginn hat es mich ziemlich verwirrt und ich konnte nicht ganz verstehen, was es damit auf sich hat. Da dieser Vogel mehr oder weniger in Adeen ist, war es doch recht kompliziert. Ich musste den Zusammenhang ersteinmal begreifen. Zum Ende hin, wurde das viel klarer.

Das Buch bekam mit dem Auftreten des Vogel, schlagartig eine Wendung. Es wurde gefährlich und kämpferisch. Und das hielt sich bis zum Ende. Es ging um Leben, Tod, Vertrauen und innige Freundschaft. All das wurde immer wieder im Buch erwähnt.

Mein Urteil

Das Buch ist großartig! Kaja Evert lässt mit ihrem leicht zu lesenden Schreibstil eine komplett neue Welt zum Leben erwecken. Als Leser ist man schnell Teil des Buches.Es ist nicht nur spannend, düster und gefährlich, sondern auch mitfühlend und traurig. Und ich finde, diese Eigenschaften machen aus diesem Buch etwas ganz besonderes.

Das Buch bekommt von mir 4 von 5 Weltern.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Schön, dass du ein paar liebe Worte dagelassen hast, ich freue mich sehr darüber <3

Alles Liebe, Caterina

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...