Ferne Gedankenwelt Kapitel 2

Ich wollte Euch schon viel eher das zweite Kapitel zeigen, aber es kam immer wieder etwas dazwischen. Heute habe ich es fertig geschrieben. Es ist deutlich kürzer als das andere Kapitel. Ich dachte mir, dass ich das 1. Kapitel vielleicht teilen sollte, weil es etwas lang war. Aber naja. Wie gesagt Teil 2 ist kürzer. ich hoffe es gefällt Euch.

(für alle die Kapitel 1 noch nicht gelesen habe, hier könnt ihr es lesen ...Klick...)



Kapitel 2

Ich ließ mir Zeit zum nächsten Unterricht zu kommen. Schließlich war Mathe nur wenige Räume von hier entfernt. Ich ging auf den Flur, meine Tasche fest an meine Brust gedrückt. Und da sah ich ihn wieder. Der Junge mit den Meerblauen Augen. Er lehnte lässig an der Wand, die Arme vor der Brust verschränkt und starrte das Mädchen vor ihm an. Sie waren anscheinend in eine deftigen Streit vertieft. Das Mädchen war ungefähr 1,70 groß, blond und bildschön. Sie trug ein eng anliegendes Kleid, was ihre schlanke Figur umso mehr betonte. Ich blieb stehen und betrachtete beide. Den Jungen, dessen Namen ich immer noch nicht wusste und das hübsche Mädchen. Sie unterhielten sich lautstark. Sie stritten sich. „Wieso vertraust du mir einfach nicht, Tyron Anderson? Ich habe doch gar nichts getan, was dich so aus der Fassung bringt...“ Tyron schaute sie mit hasserfülltem Blick an. Sein Gesicht war finster und er zeigte keine Emotionen. Er packte sie grob an den Oberarmen. „Amanda. Weißt du warum ich dir nicht mehr vertraue? Ich habe dich mit meinem besten Freund rummachen gesehen. Und ich weiß, dass schon länger etwas zwischen dir und Jack läuft. Ich habe dir vertraut und du hast mich betrogen. Mit meinem besten Freund. Hast du sie nicht mehr alle???Und dann fragst du was du getan hast?“ Ich erschrak vor seiner Wut. Seine Augen waren immer noch auf ihre gerichtet. Sein Puls war deutlich am Hals zu sehen. Er wurde lauter. Einige Schüler blieben stehen und beobachteten ihn. „Du bist eine kleine miese Schlampe.“ Schrie er. Mir fiel die Tasche herunter und ruckartig drehte er sich zu mir um und ließ Amandas Arme los. Hasserfüllt starrte er mich an. Ich glotzte zurück. Es fehlte nicht viel und mir wäre die Kinnlade runtergeklappt. Wahrscheinlich ist es auch passiert. Denn er schrie mich an. „Was glotzt du so blöd? Verschwinde von hier!!!“ Seine Stimme bebte und er war außer Atem. Ich starrte ihn immer noch ganz perplex an. Ich konnte mich nicht bewegen. Meine Beine gehorchten mir nicht. Der Inhalt meiner Tasche war immer noch im Flur verbreitet, aber das war mir egal. Tyron starrte mich an. Ich konnte nichts erwidern. Er drängte sich an mir vorbei und verpasste mir mit seinem Ellbogen einen Rippenstoß. Ich taumelte und er verließ den Flur. Amanda sank zu Boden und schluchzte. Ich war immer noch entsetzt von dem was passiert war. „Hier deine Sachen.“ Ein kleineres Mädchen mit stacheligen kurzen braunen Haaren reichte mir meine Schulsachen. Ich schaute sie an unfähig zu sprechen. „Ich bin Hope. Und Tyron ... naja den hast du ja eben mehr oder weniger kennengelernt. Komm wir sind schon spät dran.“ Sie half mir die restlichen Sachen schnell einzusammeln und zog mich den Flur entlang.

 ... Fortsetzung folgt...


Eure Caterina

Kommentare:

  1. Heißt das Mädchen jetzt Amanda oder Rebecca? Weil du einmal Rebecca geschrieben hast, obwohl da eigentlich Amanda stehen müsste =)

    Sonst sehr gut. Dachte am Anfang schon, dass es eine Nachahmung von den Bis(s) - Büchern wird. Aber jetzt nicht mehr.

    Ich will unbdenigt weiter lesen!

    Liebe Grüße
    Luisa

    AntwortenLöschen
  2. Huhu ,
    Ein schöner Beitrag ! Ich bin gleich 3 mal deine Leserin geworden und werde auf jeden Fall öfter mal vorbei schauen :) Würde mich freuen wenn du auch mal bei mir vorbei schauen würdest ?

    LG Jenny =)

    http://jemasija8.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  3. Wow, ist voll gut geworden!! :) Ich möchte unbedingt bald weiterlesen, also beeil dich! *zwinker* :D

    Liebe Grüße, Selina <3

    AntwortenLöschen

Schön, dass du ein paar liebe Worte dagelassen hast, ich freue mich sehr darüber <3

Alles Liebe, Caterina

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...